Kann ein Kind zu viel trinken?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von tina-1981 27.04.10 - 12:51 Uhr

Hallo
meine Kleine ist jetzt 6 Monate alt. Und sie trinkt wahnsinnig gerne ganz dünnes Apfelsaft/Fencheltee - Schorle.

Kann sie davon auch zu viel trinken?

Ihr Essenplan sieht wie folgt aus.

04.00 Uhr stillen
08.00 Uhr stillen
12.00 Uhr 1,90g Fleisch-Gemüse-Brei
15.30 Uhr OGB
19.00 Uhr MGB
22.00 Uhr stillen

und dann bekommt sie max. 200 ml trinken. Würde sicherlich auch mehr trinken.

Wie ist es bei euch und was meint ihr??

Danke für eure Antworten.

LG Tina & Mariella#verliebt

Beitrag von nebneru 27.04.10 - 14:06 Uhr

unter einem Jahr sollte sie nicht mehr als einen Liter Flüssigkeit zu sich nehmen, da die Nieren das noch nicht verarbeiten können

Beitrag von bina-lady 27.04.10 - 14:55 Uhr

Warum bekommt sie Apfelsaft und Fencheltee.
Fencheltee soll man nicht nur so zum trinken geben weil wenn du ihn mal wirklich brauchst wie z.B. bei Bauchweh dann wirkt er nicht mehr. Fencheltee ist wie Medizin. Apfelsaft müsste meiner Meinung nach auch nicht wirklich sein, du gewöhnst dein Kind unnötig an etwas süßes, evtl. trinkt es niemals mehr nur pures Wasser was ab besten für die Kinder ist.
Meine bekommt nur Wasser und nix anderes!
warum nimmst du kein abgekochtes Wasser? Da kann sie trinken so viel sie will (ok nicht über ein Liter) aber sonst viel mehr?!