Rücken- und Beckenschmerzen....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von goldie99999 27.04.10 - 12:58 Uhr

Hallo,

ich bin heute bei 21+6 und habe seit einiger Zeit heftige Rückenschmerzen, zumal ich beruflich vorwiegend sitze(n muß). Neuerdings schmerzt aber nicht nur das Steiß- oder Kreuzbein, sondern auch der Beckenbereich v.a. oberhalb des Schambeins so sehr, dass ich beim Aufstehen manchmal heulen könnte. Auch habe ich, und ich bin nicht soooo zimperlich, Schmerzen nach dem Wasserlassen... in dem Moment, wo die Blase leer ist, fängt es heftig an zu Stechen. Ich denke aber nicht, dass es mit der Blase selbst zu tun hat.
Was kann das sein? Ich kann bald echt nicht mehr sitzen, Treppensteigen geht schon gar nicht mehr und ich bin doch erst in der 22. Woche #schock

Geh ich jetzt zur FA oder zum Orthopäden? Meine FÄ wollte mich eh schon krankschreiben... aber davon wirds ja auch nicht besser.

LG, Goldie

Beitrag von jahleena 27.04.10 - 13:01 Uhr

Das hatte ich einmal genauso stark wie du es beschreibst.
Allerdings hab ich an dem Tag kaum was getrunken.

Wie ist das bei dir, trinkst du genug?

Beitrag von goldie99999 27.04.10 - 13:06 Uhr

Ich schaffe eigentlich meine 2 l pro Tag... mehr krieg ich auch nicht runter :-(

Beitrag von kc2009 27.04.10 - 13:03 Uhr

An Deiner Stelle würde ich schnell zum Orthopäden gehen - wenn man Schmerzen hat bekommt man auch direkt einen Termin.

LG

Beitrag von goldie99999 27.04.10 - 13:08 Uhr

Jaaa, aber das geht wiederum nur mit Krankschreibung, da ich als Notfall ja keinen Nachmittagstermin bekomme... wenn´s wehtut soll ich halt morgens kommen. Ich kann derzeit aber im Büro schlicht nicht fehlen, das ist echt zum Würgen.

Kann der Orthopäde denn überhaupt groß was machen derzeit? Einrenken o.ä., geht das in der Schwangerschaft?

Beitrag von kc2009 27.04.10 - 13:10 Uhr

Wieso nur einen Morgen-Termin?

Ich hab bei einem hier angerufen, gesagt dasss ich Schmerzen habe und am Nachmittag vorbei kommen kann. Also bin ich dann am Nachmittag hin.

Der Orthopäde hat so einiges gemacht:
- mich eingerenkt
- mir ein Sitzkissen verschrieben
- mir Akkupunktur verschrieben

LG

Beitrag von goldie99999 27.04.10 - 13:14 Uhr

Ich hatte angerufen und dort sagte man, ich solle gleich kommen. Ich hatte gefragt, ob´s nicht auch nachmittags geht, weil ich ja arbeiten müsse. Da kam nur zurück: Entweder haben Sie Schmerzen und kommen gleich, oder eben nicht.

Ja, ich habe Schmerzen, aber auch einen Job. Aber lange halte ich es so wirklich nicht mehr aus, dann muß ich mich halt krankschreiben lassen. Immerhin ist es schonmal ein Lichtblick, dass Einrenken in der SS möglich ist, was anderes hilft wahrscheinlich nicht.

Beitrag von kc2009 27.04.10 - 13:17 Uhr

Also bei mir hat allein das Sitzkissen schon völlige schmerzfreiheit erreicht.

Der Arzt hat mir erklärt dass die Schmerzen daher kommen dass die Beckenboden-Muskulatur weicher wird wärend der SS und so schlechter der untere Rücken gestützt werden kann.

Ich hab gesehen dass Du aus Braunschweig kommst - ruf doch einfach noch einen anderen Arzt an und sag einfach Du musst vorher noch andere Arzt-Termine wahrnehmen. Bist ja niemanden Rechenschaft schuldig.



Beitrag von goldie99999 27.04.10 - 13:24 Uhr

Ich habe seit Jahren Rückenprobleme, Beckenschiefstand, Skoliose u.m. und habe von diesem Arzt (nach dem ich laaaange einen guten Orthopäden gesucht habe) endlich eine vernünftige Therapie erhalten, nachdem andere Orthopäden mich jahrelang falsch behandelt haben. Seither ging es mir eigentlich recht gut, deswegen möchte ich ungern wechseln. Zumal dieser Arzt zugleich Chirotherapeut ist und ich mir die Kosten für den Chiropraktiker damit auch spare...

Ich hab halt Schiß gleich wieder krankgeschrieben zu werden, ohne dass was passiert, d.h. mir wirklich Schmerzlinderung verschafft wird. Ich hab die Erfahrung in der ersten SS schon gemacht... Babybauch kommt zur Tür rein, wird krankgeschrieben, soll sich ausruhen... aber das ändert ja am Problem selbst meist nichts.

Beitrag von kc2009 27.04.10 - 13:27 Uhr

Na dann ist es mir ein Rätsel dass man Dich als "kennende" Patientin nicht auch Nachmittags kommen lässt. Gerade wenn man von Deinen Beschwerden weiß.

Beitrag von goldie99999 27.04.10 - 13:32 Uhr

Der Arzt ist super, die Damen vorn sind echte Zicken... vom Allerfeinsten.

#gruebel

Kann man nichts machen. Ich schau mal, ob ich Akupunktur auch bei der Hebi bekomme, vielleicht nutzt das was. #danke

Beitrag von kc2009 27.04.10 - 13:39 Uhr

Genau - viel Erfolg #pro