frage zu l-thyroxin

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von selma1975 27.04.10 - 13:05 Uhr

hallo zusammen,
komme gerade von meiner hausärztin,die mir aufgrund meiner sd-werte l-thyroxin 75mg verschrieben hat,ab morgen soll ich eine morgens nehmen.
hab nun im beipackzettel gelesen,das man erstmal ein-zwei wochen die halbe dosis nehmen soll. was meint ihr?
soll ich die erste woche nur 'ne halbe nehmen?#kratz
lg selma

Beitrag von yvonnsch73 27.04.10 - 13:10 Uhr

Halbe dosis? Hab ich noch nie gehört. Ich denke du solltest auf deine Ärztin hören.
Wichtig ist auf jeden fall: auf nüchternen Magen einnehmen und eine halbe Stunde danach nichts zu dir nehmen, vorallem keine Milch oder so. Sonst wirkt das nicht.
Steht aber auch im Beipackzettel.
Wann gehst du zur Kontrolle der Werte?

LG
Yvonne

Beitrag von ladyalia77 27.04.10 - 13:13 Uhr

Steht in jeder Packungsbeilage der schilddrüsenhormone! Immer einschleichen!Die Hausärzte kennen sich bloß meist nicht aus! Ein Nuklearmediziner oder Endokrinologe oder GUTER Hausarzt würde es seinen Patienten sagen, alles andere ist unverantwortlich!Der Patient muß dann ja mit Herzrasen, Unruhe und haarausfall etc. leben. Na , danke!

lg
Janine

Beitrag von ladyalia77 27.04.10 - 13:11 Uhr

JA, UNBEDINGT! Bitte langsam einschleichen. Ich soll als Enddosis 50 µg nehmen und hab mit 25 angefangen für 2 wochen, dann 2 Wochen 37,5 und nun beginne ich bald mit 50. Dann lass ich nach wieder 2 Wochen meine Blutwerte kontrollieren.

Wenn man es nicht einschleicht, kann es sein, daß du in eine Überfunktion rutschst und das wär ja nicht so toll! Also langsam einschleichen und nach ca. 6 Wochen mal Blutwerte kontrollieren lassen. Finde es unmöglich, daß die Ärzte (anscheinend sind die alle zu blöd oder wollen sich nihct Weiterbilden) einem das nicht sagen!!!!!

lg
Janine

Beitrag von besen5 27.04.10 - 13:54 Uhr

Da kann ich mich Janine nur anschließen!!

Da ist mir nämlich passiert. Mußte direkt 50µg einnehmen und bin schön in eine Überfunktion "geknallt" :-[ Das war gar nicht so lustig#contra

Die Ärzte kann man in Punkto schilddrüse wirklich zum großen Teil vergessen!

Also, schön nach und nach einschleichen und schauen wie Du reagierst. Und vor allem regelmäßig das Blut checken lassen, gerade am Anfang!

Alles Gute!
B.

Beitrag von jetzt_klappts 27.04.10 - 13:54 Uhr

Hallo,

man sollte unbedingt langsam damit anfangen. Selbst als ich damals mit 25 mg gestartet habe, hatte ich ab und zu Herzrasen und so ne innere Unruhe...

Frag bitte noch mal nach!

LG

Beitrag von selma1975 27.04.10 - 21:40 Uhr

hallo,ihr lieben,
danke für eure antworten.
ich werd ab morgen erst mal eine halbe nehmen,und sehen,wie es mir damit ergeht.
am freitag hab ich dann einen termin bei meinem kiwu-arzt.
zur kontrolle der blutwerte soll ich in 3 wochen zu meiner hausärztin.
lg selma