Nach Mittagsschlaf häufig noch Windel an

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von julisa 27.04.10 - 13:37 Uhr

Hallo ihr Lieben,

jetzt habe ich auch mal wieder ein Problem.

Seit Karsamstag in diesem Jahr hat unser Sohn(*19.06.2006) endlich den Weg zum Trockenwerden gefunden. Bis dahin, war schon immer in der KiTa ohne Windel (Mittagsschlaf ausgenommen) Meistens hatte ich dann so 3 bis 4 Unfälle am Tag während der KiTa-Zeit.

Karsamstag hat es dann endlich Klick gemacht und er ist seit diesem Tag ist er Tagsüber aus zum Schlafen ohne Windel und bisher mit nur zwei Unfällen alles super geklappt.

Jetzt habe ich aber das Problem, dass mein Sohn immer wenn eine bestimmte Erzieherin nicht in der KiTa ist, dass mein Sohn immer die Windel nach dem Mittagsschlaf noch an und macht in den Fällen prompt dort rein.

Mehrere Gespräche haben nichts gebracht, und so langsam bin ich ratlos. Denn ich bin froh, dass er jetzt endlich soweit ist und jedes Windeltragen (ausser zum Schlafen) bringt uns wieder drei Schritte zurück.

Lg Eva

Beitrag von engelchen28 27.04.10 - 13:42 Uhr

2, 3 oder 4 "unfälle" am tag? dein kind ist in keinster weise trocken.

lass dem armen jungen seine windel, bis ER soweit ist und zur toilette / auf den topf geht. ER bestimmt das tempo so oder so und nicht ihr erwachsenen.

Beitrag von julisa 27.04.10 - 13:50 Uhr

Hallo,

die Unfälle am Tag waren in der Zeit, wo es noch nicht Klick gemacht hat, weil er es halt noch über Essen und Spielen vergessen hat.

Seit Karsamstag kam es nur noch insgesamt zu den 2 bis 3 Unfällen in dem kompletten Zeitraum.

Im Übrigen wurde er in der Anfangszeit immer wieder gefragt, ob er eine Windel möchte oder nicht.

Lg Eva

Beitrag von schneuzel83 27.04.10 - 13:42 Uhr

Hallo Eva,

hab ich das nun richtig verstanden, dass dein Sohn eigentlich tagsüber ohne Windel unterwegs ist? Also auch zum Mittagschlaf?

Nur in der Kita trägt er zum Mittagschlaf eine oder?

Wäre es denn eine Option ihm einfach keine Windel mehr zum Mittagschlaf in der Kita anzuziehen? Und dafür Wechselkleidung mitzugeben? Dann hättest du das Problem mit der Windel die angelassen wird nicht mehr. Da vieles Reden traurigerweise nichts gebracht hat.

Gruß

Beitrag von julisa 27.04.10 - 13:52 Uhr

Hallo,

ja genauso ist, da er zu Hause überhaupt nicht mehr schläft (leider)

Wenn er aber zu Hause von sich aus mal tagsüber schlafen will, bekommt er auch ein Windel an, weil während des Schlafens funktioniert das leider gar nicht.
Ausser bei Nickerchen im Auto, da klappt es ohne Windel#kratz.

Lg Eva

Beitrag von lisasimpson 27.04.10 - 13:46 Uhr

"Meistens hatte ich dann so 3 bis 4 Unfälle am Tag während der KiTa-Zeit. "

so oft geht mein sohn nicht mal aufs klo über den ganze ntag verteilt.
Das heißt, ihr habt ein Kind, daß seine ausscheidungen nicht kontrollieren konnte einpullern lassen und das 3-4 mal am TAG?!
hm- finde ich eigenartig. das hat doch nichts mit "treocken sein" zu tun.

zum thema windel: wenn das kind die ausscheidungen kontrollieren kann (und das soltle ja das ziel des trocken seins sein9, dann ists doch völlig wurscht, wo´s reinmacht.
meiner kanns in die windel machen, wenn er nachts eine anhat, kanns in die büsche machen, wenn mal keine Toilette verfügbar ist oder eben aufs klo- denn er hat seine schließmuskulatur unter kontrolle.

lisasimpson

Beitrag von engelchen28 27.04.10 - 13:56 Uhr

dein 3jähriger sohn geht den ganzen tag über nur 1 oder 2 x auf die toilette?? bist du sicher, dass er genug trinkt? oder er muss eine blase haben, die mindestens 500 ml aufnimmt...!

meine tochter z.b. geht mind. 8 x zur toilette am tag, ihre blase ist klein (zu klein), aber trocken ist sie schon lange, sie geht halt häufiger.

Beitrag von julisa 27.04.10 - 13:58 Uhr

Eben, ich selber renn ja schon 10 Mal oder so.

Beitrag von lisasimpson 27.04.10 - 14:20 Uhr


nun ja, da ich davon ausgehe, daß das kind nicht "den ganzen tag" in die kita geht, ja- in der zeit zwischen 8 uhr und 16 uhr geht mein sohn maximal 3-4 mal aufs klo!
(davor natürlich ein mal und danach noch 1-2 mal)

lisasimpson

Beitrag von julisa 27.04.10 - 13:57 Uhr

Hallo,

er hat am Anfang drei bis vier Unfälle am Tag, da er es einfach vergessen über Essen und Spielen etc.

Seit Karsamstag hat er für sich entschlossen, ein großer Junge zu sein und alles auf dem Klo zu erledigen. Das klappt wie gesagt, ganz gut.

Lediglich während des Schlafens kann er es noch nicht.

Mein Sohn gehört zu den "fauleren" Kindern, die halt in die Windel machen, wenn man eine anhat, denn dann braucht er sein Spiel nicht unterbrechen.

Wenn er aber keine an hat, geht er von sich aus alleine auf Toilette und sagt uns auch beim Spazierengehen etc. Bescheid von daher gehe ich davon aus, dass er seine Ausscheidung kontrollieren kann, aber im Falle des Windeltragens nicht WILL.

Lg Eva

Beitrag von lisasimpson 27.04.10 - 14:21 Uhr

aber wo ist das problem?
wen ner dann reinmacht, wenn er eine umhat- ists doch o.k.
wenn er dan naber merkt, er hat keien an und dann folgerichtig aufs klo geht ist doch dein ziel erreicht, oder?!

lisasimpson

Beitrag von julisa 27.04.10 - 14:28 Uhr

Mein Problem liegt ganz einfach darin, dass er eigentlich keine Windel mehr braucht (tagsüber) und die Erzieherinnen ihn in seiner Entwicklung nicht unterstützen. Warum auch immer.

Jetzt ist halt die Frage, wie ich endlich mal bei denen durchkomme, dass sie ihm nach dem Schlafen die Windel eben wieder ausziehen,

Eva

Beitrag von zickenhaushalt 27.04.10 - 14:38 Uhr

Sicher ist das nicht sooo toll, aber ich glaube nicht, dass es seine Entwicklung einschränken wird.
Meine Kleine braucht nur noch Nachts eine Windel, es ist nicht ihre erste morgendliche Amtshandlung sich die Windel abzumachen. Solange sie die umhat (am Frühstückstisch möchte ich sie ohne Windel begrüßen und das weiß sie auch), pullert sie auch mal noch rein, wenn sie muß. Mach ihm die Windel ab, wenn du kommst und er hat sie noch um und gut ist, würde ich nich so ein Aufsehen drum machen, denn er scheint den Unterschied doch zu kennen.

Liebe Grüße ZH

Beitrag von bine080 27.04.10 - 14:14 Uhr

Hallo, ich kann Deine Wut über die Erzieher sehr gut verstehen!!!
Bei Flo war es auch noch so bis vor Kurzem,dass wenn seine Erzieherin nicht da war (hat nur eine Halbtagsstelle), er immer eine Windel zum Schlafen umbekam...... und sie dann häufig noch anhatte,bis ich kam (ca. 17Uhr#schock)
Die Gespräche mit den anderen Erziehern haben auch nichts gebracht und mit der Leitung auch nicht --> mein Fazit: ich habe einen dicken,fetten Zettel mit dem Text: "Florian bitte keine Windel zum Schlafen ummachen,danke!"
Und siehe da: seitdem klappt es,auch wenn ich teilweise doof angeschaut werde ;-):-p
Aber weißt Du,ich hatte es satt zu reden,weil sich nichts änderte!!!
Und irgendwie müssen es ja auch die Kleinen lernen,ohne Windel schlafen zu können! Und Flo wollte ja auch zum schlafen keine Windel mehr!Die Erzieher haben sie trotzdem immer umgemacht#schock

Jetzt haben wir das Problem,dass er nur noch fürs "Kackern" eine Windel umgemacht haben will,was ich ihm auch lasse; nur manchmal(wenn andere Erzeiherin da ist,macht das keiner und er hat Angst:-(
Nur mehr als Reden kann ich ja auch nicht?!!

Es ist schon schade,dass auf die Wünsche der Kinder(bzw.Eltern )so wenig eingegangen wird:-[
lg,
Bine+Florian *5.4.2006