Ich muss mal eine runde Heulen...Neurodermitis

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von steffisonne 27.04.10 - 13:56 Uhr

Hallo!

Mein Sohn hat Neurodermitis. Sagt zumindest der Hautarzt. Kratzen tut er sich nicht und es stört ihn auch nicht. Er hat halt sehr raue Haut an den Beinen und am Bauch und im Gesicht schuppige Haut. Der Hautarzt hat uns eine Salbe verschrieben, haben wir 3 Tage getestet. Seine Haut ist explodiert und seit dem quält es ihn schon. So jetzt zu meinem Problem. Ich bin jetzt auf der Suche nach einer Creme die meiner Motte hilft. Hab mir im Internet Proben bestellt und hab mir Proben aus der Apotheke geholt. Sämtliche Leute, Verwandte und Freunde fragen immer wie es dem kleinen geht und jeder gibt mir grad noch einen Tipp mit auf den Weg. Das ist ja auch ganz lieb aber die Leute sehe ich paar Tage später und jeder Fragt: Hast du das noch nicht ausprobiert???? Der sieht ja immer noch so aus!! Ich kann nicht mehr, ich will doch meinem Kind helfen, kann ihm doch aber nicht ab Tag 5 verschiedene Salben auf die Haut machen. Die Sachen brauchen doch auch ein bißchen um zu Helfen. Ich sitze und heule nur noch weil ich kein Produkt finde was seine Haut heilt.
Sorry für das#bla aber ich musste mir das mal von der Seele schreiben.

lg steffi + Motte (6 Monate)

Beitrag von hot--angel 27.04.10 - 14:11 Uhr

hallo, bin selber eine ND geplagte frau :-(

das einzige w samir hilft (pflegecreme) ist ein gemisch von ultrabas und ultrasic (kriegst in der apotheke)

und wenn es echt akut ist dnan besorg dir eine cortison creme (sie hilft zwar nicht auf dauer aber verschafft fürs erste linderung)

ich hab soooo viele ausprobiert

das einzige wa smir geholfen hat war homöopathie, abe rnet das wsa man selber kaufen kann sondern ich war bei eine rhomöopathin und die hat mich fast geheilt, hab nur mehr 2 schübe im jahr

alles liebe isabella

Beitrag von marmeg 27.04.10 - 14:13 Uhr

Uns hat Neuroderm lipo sehr gut geholfen. Davor hatten wir Linola Fett und die hat auch nichts gebracht. Vor der Neuroderm mussten wir auch Cortison geben.

Beitrag von kainis 27.04.10 - 14:13 Uhr

Lass dir ja nicht alles vom Hautarzt andrehen ansonsten sind Elidel und/oder protopic ganz gut. Nehmen meine Große und ich auch, wenn es zu arg wird mit der Neuro.
Neurodermitis erkennt man total leicht. An den betroffenen Stellen einfach kratzen. Bleibt ein weißer Strich ist es Neurodermitis, wird er rot ist es keine.

Solange es keine Exeme gibt, die Haut NUR pflegen.

Tips...
Eine Tasse Milch und einen Esslöffel Olivenöl in´s Badewasser.
Gute Pflege ist das A und O! Deshalb kann ich dir "Mandelöl süß kaltgepresst" aus der Apotheke wärmstens empfehlen.


Ganz wichtig ist, damit Leben lernen!!!

Beitrag von hot--angel 27.04.10 - 14:21 Uhr

ich bin gegen elidel, milch und olivenöl auf der haut allergisch

Beitrag von kainis 27.04.10 - 14:27 Uhr

Warum?
Wir haben nur gute Erfahrungen gemacht mit Elidel. Habe mich vor ein paar Jahren mal mit Neuro im Gesicht rumgeplagt. Schmerzhaft ohne Ende. Elidel war damals das einzige Medikament, welches geholfen hat.

Ja auf Milch und Olivenöl kann man allergisch reagieren, aber muss nicht. ;-)
Wir zumindest nicht.

Beitrag von hot--angel 27.04.10 - 14:31 Uhr

jeder verträgt was anderes, mir hat elidel am anfang toll geholfen und dann war es ganz schlimm danach,

wollt nur drauf hinweisen, dass man auch dagegen allergisch reagierne kann #blume

das ist das doofe an ND, bei jedem hilft was anderes

Beitrag von kainis 27.04.10 - 14:49 Uhr

Bei uns hilft sie weiterhin... toi toi toi
Man muss halt schauen und ausprobieren, deshalb gab ich den Tip mit den Cremes usw. :-)

Beitrag von hot--angel 27.04.10 - 14:52 Uhr

ja hoffentlich, genaus wie ich hoffe das bei mir ultrabas/ultrasic weiterhin hilft :-)

ja das mit dem ausprobieren stimmt, ich hab 16 jahre gebraucht bis was wirklich geholfen hat

Beitrag von hot--angel 27.04.10 - 14:22 Uhr

wenn es nur schuppig ist u kein jukreiz vorhanden is könnte es auch eine shcuppenflechte sein, aufpassen die ist ganz anders zu behandeln als ND

und der hautarzt verschriebt gern u schnell cortison, echt nur im notfall u nur ganz ganz dünn aftragen

Beitrag von bloedli 27.04.10 - 15:18 Uhr

http://www.dooyoo.de/avene/cicalfate-antibakt-wundpflege-creme-40-ml/

die habe ich für meine Tochter von ihrer Hautärztin empfohlen bekommen!
Die Hilft echt super!

Grüßle Steffi

Beitrag von schullek 27.04.10 - 15:37 Uhr

hallo,

ich würde an deiner stelle mit deinem kind mal zu einem klassischen homöopathen gehen. nicht simpel heilpraktiker, sondern klassische homöopathie. ich kenne mittlerweile 2 kinder persönlich, die dadurch nahezu beschwerdefrei sind.

zudem: wenn du stillst kannst du an deiner ernährung drehen, um auszuprobieren, was deinem kind gut tut und was nicht.

lg

Beitrag von analena78 27.04.10 - 16:18 Uhr

oh man, das kenn ich. Gott sei dank nicht von meiner Maus, sondern von mir. Ich hab mit Schuppenflechte zu kämpfen, und teilweise sind meine Schübe so schlimm, das meine Haut aufgeplatzt ist und ich mich kaum noch bewegen kann.
Da hilft nur eins: Ohren auf Durchzug. Sag "Jaja" und denke küss mich am Allerwertesten...

Ich würde dringend zum Hautarzt gehen und ihm sagen, das die Creme deinem Schatz nicht gut tut. Man muss leider viel rumprobieren, bis man das richtige findet. Also nix wie hin zum Arzt. Keine Scheu!

Liebe Grüße
Katrin & Analena

Beitrag von centra20 27.04.10 - 19:56 Uhr

Hallo,

sicher das es Neuro.. ist ?
Das hat man zu uns auch gesagt habe mich nicht damit zufrieden gegeben.Bin von Arzt zu Arzt gerannt jeder hat was anderes gesagt.Bis der 6 Arzt gesagt hat das es eine Kuhmilchunverträglichkeit ist.
Seitdem er keine Kuhmilchprodukte usw. bekommt geht es seiner Haut bestens.Hatte Ausschlag im Gesicht.(Foto im Vk)
Vielleicht liegt es bei euch ja auch an der Nahrung .
Würde an deiner Stelle noch zu einen anderen Arzt gehen und eine zweite Meinung einholen.
wir haben ein halbes Jahr gebraucht bis wir zu diesen Ergebnis gekommen sind.
wir waren auch am verzweifeln....

Gruss

Beitrag von thalia1979 27.04.10 - 23:27 Uhr

Hallo, Steffi

tja, das problem kenne ich...meine Tochter, jetzt 6 Monate alt, hat die gleichen Symptome gezeigt als sie 4 Monate alt war...man nennt es eigentlich in dem Alter noch nicht endgültig Neurodermitis....bis das Kind 2 Jahre alt ist, kann sich noch so viel ändern...oder auch nicht....aber erst dann kann man mit Sicherheit sagen, ob es Neurodermitis ist oder nicht....

In unserem Fall, war es so, dass wir alles umgestellt haben: keine Milch mehr, sondern Neocate...es ist ein Diätgetränk...schmeckt mir nicht, aber meiner Tochter schon....warum keine Milch mehr...damit die Hautproblem nicht zu einem organischen Problem wird....allergenarme Glässchen, jede woche etwas anderes, dann keinen Weichspüler mehr, Bio-Waschmittel von der Fa. Conlei oder Bio-Waschnüsse....super für die ganze Familie....Bekleidung aus reine Baumwolle kBA, wenn möglich natur, nicht gefärbt....nickelfreie Knöpfe und Reißverschlüsse, Baumwollpüpchen und-oder Holzspielsachen von Avalon.
Badezusatz: Linola Fettbad und noch ein paar Tröpchen Olivenöl....Plegecreme: eine mixtur aus Nachtkerzenöl, Triclosan und Wasser ( vom Hautarzt)...als es ganz schlimm war im Gesicht, sind wir natürlich nicht drum-rum gekommen und nahmen wir Cortison....Hydrogalen...es ist Cortison drin, aber minimal....danach Elidel...jetzt sieht es gut aus....noch nicht super, aber wir hoffen das beste.....falls er sich kratzen würde ( war bei meiner Tochter anfangs nicht der Fall, aber trockene Haut juckt nun mal, bei allen Menschen, ob mit ND oder nicht), halfen sehr Babysixherheitsnadeln...habe sie in der Apotheke gakauft und die Hände an der Kleidung fest " Gemacht"...sie kann sie zwar bewegen, hat aber nicht so viel Freiheit um sich zu kratzen......und, Gott sei Dank, sie schläft durch, sogar länger als ich.....

Außerdem, haben wir auch Globulis von einer Heilpraktikerin gewesen und Colibiogen für Kinder um ihre Darmflora zu stärken.....das hängt auch sehr mit ND zusammen...außerdem eine sehr gute Salbe die die beschädigte haut regeneriert...die hilft super...nach Cortison....sie haißt Creme Pur von der Fa. Imlan, aus Birkenextrakt, Jojobaöl und Wasser.


Ansonsten, würde ich dir rate, für später, auf Weizen, Nüsse, Fisch, Soja, Milch, Eier zu verzichten....wenn das Kind 2 Jahre alt ist, kann man langsam auch anderen Lebensmittel einführen...


ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen helfen...

die mitfühlende Thalia