Mein Sohn (12 Monate) isst einfach nicht!!!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von e-milia 27.04.10 - 14:05 Uhr

Mein Sohn (nächste Woche ein Jahr) ist total schlecht/wenig.

Er würgd sofort bei allem Stückigen, außer Brezel und Brot, wobei davon das Meiste eh nicht im Mund landet.

Sonst isst er nur 4 Monatsgläschen und da auch fast nur süß. Hauptsächlich Hafer-Obst-Brei und Milchbrei Abends.(Allerdings keine ganzen Portionen, eher so 100/150g).
Gemüse-Fleisch-Brei wird fast vollständig verweigert oder nur ein paar Löffel voll. (Auch wenn ich viel Obst drunter mische.)

Essen aus der Hand geht auch gar nicht:
Weichgekochtes Obst/Gemüse, Banane am Stück...alles wird angeekelt weggeworfen, bevor es probiert wurde und aus meiner Hand will er es auch nicht.
Wenn doch mal etwas am Stück in seinem Mund landet, würgt er ganz furchtbar und ein paar mal hat er sich deshalb sogar schon erbrochen.

Selber Essen mit Löffel will er auch nicht.
Vom Tablett/Teller essen will er auch nicht.
Habe sämtliche Gläscheninhalte dieser Welt durch, von einfachem Gemüse jeder Art bis zum Spaghetti-Menü etc. sowie Selbstgekochtes.
Er will einfach gar nicht essen!!!

Das eigentliche Hauptproblem dabei ist, dass mein Sohn durch das wenige Essen inzwischen am unteren Rand der Gewichtstabelle angekommen ist und ich mir echt anfange Sorgen zu machen.
Die Kinderärztin weiß auch keinen Rat. Mit seinem Hals ist alles in Ordnung (hat sie auch schon gecheckt), er kann ja auch Brotstücke essen, daran liegt es also nicht.

Ich bin echt am Ende mit meinem Latein.
Hat jemand noch Tipps für mich?
Isst das noch normal?
Gibt es einfach Kinder, die sooo schlecht essen?
Gibt sich das noch in den nächsten Monaten?

Hilfe!!!!

Beitrag von frau_e_aus_b 27.04.10 - 19:04 Uhr

Hallo....

Yannick hat erst mit 14/15 angefangen zu essen...bis dahin wurde er voll gestillt.
Er wollte einfach nicht....

Was bekommt er denn z.z.? Flasche? MuMi?

Tipps hab ich leider keine, da wir einfach auf Yannick vertraut haben und er körperlich gesund war, keine Mangelerscheinungen, motorisch sehr weit....
Gewicht war mit 12Monaten: 8,7kg, Größe: 72cm

Wenn du dir absolut unsicher bist, geh doch noch zu einem anderen KiA um dir eine Zweitmeinung zu holen.
Ich würde, wenn die Entwicklung sonst soweit stimmt einfach abwarten.

LG
Steffi

@PS: Brei hat übrigens in den meisten Fällen weniger Kalorien wie Milch

Beitrag von lena1309 27.04.10 - 20:55 Uhr

Nabend,

ich weiß nicht, ob dir dieser Tipp hilft, aber Versuch macht kluch (ich weiß, eigentlich klug). Versuche doch einfach mal, ob er von deinem Teller mitessen will.
Bei unseren beiden Mädels war am Anfang immer unser Teller super spannend, auch wenn auf ihrem Teller das Gleiche lag.
Nach einiger Zeit hat sich das dann gegeben, weil wir ihnen genau gezeigt ahben, dass ihr Essen aus dem selben Topf kommt und dann fanden sie ihren Teller bald super, denn dann hatten sie die Einstellung: alles mein´s.

Und die Phasen beim Essen bleiben wohl auch noch, jetzt in Bezug auf das esse ich das aber nicht. Unsere Große mag gerade mal keine Möhren, vor 2 Wochen hat sie die noch geliebt und nächste Woche ist es dann wieder was anderes.

Du kannst ja auch mit ihm zusammen kochen und dann immer mal was zum Probieren anreichen, oder in aus dem Topf probieren lassen, quasi mit abschmecken lassen. Hat bei einigen Gerichten bei uns geklappt.

Lass den Kopf nicht hängen, jedes Kind hat seine eigenen Macken beim Essen, wie die Erwachsenen auch.

Schönen Abend noch.

Beitrag von annamama08 29.04.10 - 18:50 Uhr

als ich deinen thred gelesen hab, dachte ich du sprichst von meiner tochter... sie ist mittlerweile 28 monate... war genau wie dein kind!

sie hat bis sie 15 monate war, nur 4monats-gläschen gegessen und selbst das nicht wirklich mit genuss... apettit hatte sie wohl nie... ich habe dann abgestillt, sie hat aber trotzdem keinen hunger gehabt... sie fand essen einfach nicht toll... mit der zeit, langsam langsam wurde es ein wenig besser...
sie ist immer noch kein fssmonster, aber heute weiss sie wenn sie hunger hat und isst dann auch was...
ach ja, selber essen hat sie erst mit 2 jahren angefangen, aber auch heute noch füttere ich sie, weil das der einzige weg ist sie mal zum essen zu bewegen...

mütter deren kinder gerne essen verstehen das nicht!

also ich kann dir nur einen rat geben: finde dich damit ab dass dein kind wohl zu den "schlechten essern" gehört und reg dich nicht zu sehr auf...
damit er kein untergewicht bekommt mußt du einfach dran bleiben....
ich weiss man soll niemanden zum essen zwingen, aber eine mutter ist auch dafür veranwtortlich dass das kind was isst... so sehe ich das zumindest...

ich habe damals meiner tochter alle 3 stunden etwas angeboten, und wenn sie dann nur 4 löffel genommen hat... ein bißchen pürrierte banane... etwas joghurt... einen milchreis... hirse...

ich war wirklich hartnäckig, weil ich so angst hatte dass sie untergewichtig wird und dann ne magen-darm grippe kommt und sie dann ins KH muß um künstlich ernährt zu werden...

im nachhinein bin ich froh... es ist sehr sehr ansträngend aber es wird besser!

Kopf hoch,
anna