Neues über Gelbkörberschwäche

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von teufel1501 27.04.10 - 14:26 Uhr

Hallo ihr lieben,

hab hier und auch im internet scho so viel von dieser Gelbkörperschwäche gelesen.

War vor zwei Wochen bei meiner FÄ zur normalen Vorsorge und noch einige Fragen wegen dem KiWu klären.
Hab sie dann auf diese Gelbkörperschwäche angesprochen und sie hat dann total gelacht und gefragt woher ich des hätte.
Also ums kurz zu machen,... sie meinte eine Gelbkörperschwäche gibt es nicht bzw.sei es noch nicht bewiesen das es die gibt und das Frauen mit ner kürzeren 2.Zyklushälfte genauso gut/schlecht schwanger werden können wie die anderen und die FG Rate soll auch nicht höher sein. Das sei wohl bei einer Studie getestet worden,hat sie mir erzählt.

Wollt ich nur mal schreiben,falls ihr euch dafür interessiert oder euch auch schon damit befasst habt.

Schönen Tag wünsch ich euch noch:-D

Beitrag von malzbier75 27.04.10 - 15:50 Uhr

Das halte ich für keine kompetente Aussage deiner FÄin.

Wenn die 2. Zyklushälfte zu kurz ist, ist u.U. nicht genügend Zeit für eine vollkommende Einnistung. Also kann man dementsprechend nicht genauso gut schwanger werden wie jemand der eine entsprechend lange 2. ZH hat. FÄe gibt es... #augen

Beitrag von besen5 27.04.10 - 16:25 Uhr

Sorry, aber das halte ich auch für eine sehr inkompetente Aussage!!

Es gibt sehr wohl Studien darüber, dass eine GKS eine SS erschwert bzw. sogar zu einer FG führen kann.

Glaube die gute Dame ist nicht so ganz "up to date" #kratz

Beitrag von moeriee 27.04.10 - 16:43 Uhr

Ich finde es doch immer wieder erstaunlich, was manche FÄ für einen Mist quatschen. Dann hat die Wissenschaft also bisher alles falsch untersucht und diese Frau ist die Einzige erleuchtete, der dieses Wissen zu Teil wurde oder wie? Sorry, aber das ist echt Quark! Wie soll eine Frau mit einer 2. Zyklushälfte von 5 oder 7 Tagen schwanger werden, wenn die Einnistung frühestens ab diesem Zeitpunkt stattfindet!? Die Erklärung dafür würde mich mal interessieren...