Jammerposting 28.SSW

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sternschnuppe87 27.04.10 - 15:13 Uhr

hallo ihr lieben,

irgendwie ist heut alles doof. ich könnte einfach nur heulen. den ganzen tag... vor 2 wochen bin ich spontan zu meiner gyn um ihr zu schildern, dass meine gebärmutter immer mal wieder oft am tag hart wird und ich mir halt sorgen mache, weil das wie ne art unangenehmer druck ist. 5-10min ctg haben natürlich nichts gezeigt - der berühmte vorführeffekt. es sei wohl stress bedingt und ich solle erstmal 2 wochen zuhaus bleiben, mich hinlegen, ausruhen und mehr magnesium nehmen. nach 3 tagen wurde es auch weniger, dann für 2 tage wieder mehr, dann wieder 3 tage weniger und nun seit gestern abend wieder mehr. morgen früh hab ich wieder kontrolltermin. ich fühle mich einfach irgendwie allein gelassen mit meinen sorgen. was haben die 2 wochen gebracht? nicht viel. sonst wäre es doch nicht wieder so. ich kann doch nicht noch länger zuhause bleiben.. meine armen kolleginnen. auf der anderen seite fürchte ich mich regelrecht vor dem stress, den ich dann wieder haben werde. tja und mein partner ist die woche auswärts arbeiten und falls irgendwas sein sollte, benötigt er 7-8std. autofahrt nach hause.. nun überleg ich die ganze zeit was ich morgen der gyn sagen soll und hoffe, dass bis freitag abend alles gut geht bis mein schatz wieder bei mir ist.

sorry für mein bla bla

lg sternschnuppe (27+0)

Beitrag von silkba 27.04.10 - 15:26 Uhr

Ganz ehrlich? Bleib noch weiter zu Hause und lass die Kollegen Kollegen sein. Wenn doch irgendwas mehr passieren sollte, machst du dir hinterher nur Vorwürfe.

Ich habe meine Einstellung inzwischen auch geändert, da sie auf der Arbeit auf mich absolut keine Rücksicht nehmen; aber das ist eine andere Geschichte. Letzen Endes komme ich mit Bauchschmerzen und z. Teil hart werdendem Bauch nach Hause. Ich habe jetzt diese Woche Urlaub und noch nächsten Montag Urlaub. Am Dienstag muss ich wieder ganz normal zur Vorsorge und dann werde ich auch mal mit meiner Gyn sprechen. Ich riskiere nichts mehr, insbesondere, weil es eh nur noch um 2 Wochen (bis zum vorherigen Resturlaub und dann Mutterschutz geht.)

LG Silke, SSW 27+4

Beitrag von jeannylie 27.04.10 - 16:43 Uhr

Dem würde ich mich anschließen. Du bist schon in der 28. SSW, da ist es einfach schon beschwerlich.
Sag Deiner FÄ dass Du nicht mehr kannst.
Und den Kollegen würde ich auch reinen Wein einschenken. Das hat ja nichts mehr mit jammern zu tun sondern mit realen Problemen, wenn sie das nicht verstehen dann kann man denen auch nicht mehr helfen. Außerdem werden sie sich ja langsam auf den Gedanken vorbereiten dass Du demnächst eh nicht mehr da bist.

LG
Jeannylie