Essensfrage?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sterni84 27.04.10 - 15:21 Uhr

Hallo ihr Lieben,

wir haben seit einigen Wochen ein Problem mit unserer Tochter, was das Essen angeht.

Sie schmiert sich ein Brot, isst dieses auf, macht sich ein Neues, beißt 2 Mal ab und meint, sie wäre satt. Sie möchte einen Pudding, isst 2-3 Löffel und möchte dann nicht mehr. Oder sie möchte eine Banane, beißt 1 Mal ab und meint dann, sie mag gar keine Banane.

Also es läuft darauf hinaus, dass sie NIE etwas auch nur annährend aufisst, was sie haben möchte und wir dementsprechend viel wegschmeißen. Das nervt mich tierisch!

Wie würdet ihr euch verhalten? Ich verlange ja gar nicht, dass sie immer alles aufisst - aber es ist immer dasselbe.

Normaler Weise isst sie eigentlich sehr gut - aber ich denke sie hat rausgefunden, dass sie uns damit ärgern kann - aus dem gleichen Grund sucht sie neuerdings auch die Wurst oder den Käse vom Brot (belegt sie alles selber) und isst nur das trockene Brot.

Machen eure das auch? Wie verhaltet ihr euch da? Jetzt gerade wollte sie eine Birne geschält haben - ich war noch nicht ganz fertig mit schälen, da wollte sie plötzlich keine mehr!

LG Lena + Leonie *11.05.07

Beitrag von schnurzelsmama 27.04.10 - 15:45 Uhr

HAllo,

ich mach es bei Felix so das er das was er sich aussucht auch essen sollte, es gibt dann nicht noch was anderes wen er das eine z.B die gewünschte Banane nicht auf isst. Vor ca 1 Monat fing er nämlich auch alles nur ein , zwei mal abzubeißen und dann was anderes haben wollte.
Das haben wir uns einmal mit angeschaut und nun sind wir da rigeros. Was er sich aussucht, wird gegessen oder er hat Pech und wartet bis zur nächsten Malzeit Das hat er noch 2 mal versucht und es ganz schnell verstanden.

Ich finde wenn du ihr jedesmal auch wirklich immer das gibts was sie will und nicht isst, hat sie dich ganz schön im Griff. Ich würd sie zwischen 2 Sachen wählen lassen und das wird gegessen. Ansonsten ist der Hunger ja nicht groß und sie könnte wohl bis zur nächsten Hauptmahlzeit warten.

Ganz ehrlich aber das Essen dann ständig wegzuschmeißen würde ich gar nicht einsehen, da iat es mir echt zu schade. Und auch Kinder können schnell lernen welche Regeln es gibt.

schnurzelsmama

Beitrag von sterni84 27.04.10 - 16:15 Uhr

Hallo!

Danke für deine Antwort. Nein nein - da hab ich mich wohl etwas doof ausgedrückt. Wenn sie etwas nicht aufisst, bekommt sie nicht noch etwas Neues.

Ich hab das nur mal so als Beispiele aufgezählt, weil es egal ist, um welche Lebensmittel es sich handelt. Selbst ihren heißgeliebten Pudding lässt sie stehen.

Sie bekommt dann auch erst zur nächsten Mahlzeit etwas - aber das ist ihr egal.

Sie bringt es auch fertig und hört nach 2 Löffeln Mittag essen auf und meint dann stumpf: so jetzt WILL ich Schokolade. Die gibt es dann natürlich nicht, aber sie hört trotzdem auf zu essen.

Mich stört es tierisch, dass wir wegen ihr soviel wegschmeißen müssen - ich bin ja meist vor ihr mit essen fertig und dementsprechend satt - ich kann ja nicht immer alles aufessen.

LG Lena

Beitrag von schnurzelsmama 27.04.10 - 16:52 Uhr

JA das glaub ich das dich das stört ständig ihre Portionen dann wegschmeißen zu müssen. Und immer ihrs aufessen würde ich auch nicht wollen.

Leider fällt mir da auch nix mehr ein, wenn deine Maus partout nicht mehr isst als 2 Löffelchen:-(.
Meiner moppelt das dann in den meisten Fällen weg was er haben wollte, bzw sein Mittagbrot, er ist da sehr pflegeleicht.

Hilft es vielleicht wenn sie bei der Zubereitung mit helfen kann?. Meiner ist zum Beispiel super gerne morgens sein Brot seit dem er es selber in den Toaster packen darf und dann zum Tisch bringen darf.

Hoffe das das bei euch nur ne Phase ist die wieder vorbei geht.

schnurzelsmama

Beitrag von sterni84 27.04.10 - 18:25 Uhr

Sie schmiert sich ihr Brot bzw. Toast jetzt schon einigen Wochen selber - die erste Zeit hat das super geklappt. Generell isst sie eigentlich sehr gut - aber ich denke sie macht das im Moment, weil sie uns damit ärgern kann.

Meist grinst sie ganz frech, wenn sie sich den Belag vom Brot sucht.

Vielleicht sollten wir versuchen das zu ignorieren.

Trotzdem danke für deine Hilfe!

LG Lena

Beitrag von kathrincat 27.04.10 - 19:35 Uhr

dann kommt es in ein lock&lock dose und sie kann es später essen.