Wahnsinn, so schnell vergeht die Zeit... bald geschafft

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von chris.1984 27.04.10 - 17:30 Uhr

Hi...

also es ist ja schon Wahnsinn, wie die Zeit verflogen ist, wenn man zurück blickt.
Ich kann mich noch so gut erinnern und war immer richtig neidisch wenn hier im Forum die Frauen ihre Probleme oder Freuden des letzten Drittels geschrieben haben.
Und jetzt? Jetzt bin ich selber fast "fertig" und les ganz oft der Frischschwangeren ihre Beiträge und denke mir, hach, da war ich vor kurzem auch noch.

Der April ist so verflogen. Die ganze Zeit dachte ich mir, es ist noch zu früh alles fertig zu machen und jetzt weiß ich garnicht, wie ich das alles noch schaffen soll.
Eigentlich habe ich ET am 29.05... gestern sollte ich aber ins KH wegen Vorgespräch zum Kaiserschnitt und was ist, der Oberarzt persönlich hat mich untersucht und sagte, ja dann machen wir den KS nächste Woche #schock...
Meine Naht an der Gebärmutter ist viel zu dünn und die wollen nicht mehr länger warten. Ach du sch.... und nun? mein Mann arbeitet den ganzen Tag, ich hab meinen 7 jährigen Sohn hier, der ADHS hat und beweglich bin ich zur Zeit auch kaum, da ich teilweise das Gefühl habe, der Kleine lässt den Kopf schon raus hängen ;-) Mein rücken und mein Unterleib lassen nicht viel zu.
Montag soll ich nochmal in Kreissaal zur Kontrolle der Narbe, und wenn die dann weiter so dünn ist (wird ja nicht dicker), dann behalten die mich gleich da. Ansonsten ist für nächsten Donnerstag ein Termin im KS-Kalender notiert. Rein rechnerisch wrid es als doch wieder ein Frühchen, wenn auch nur paar Tage. Denn nächste Woche bin ich 36+...

Naja, nun gut. Ich hab tierische Angst jetzt vor dem KS und vor allem auch vor der ganzen Umstellung wieder. Aber ich hoffe das mit dem Kleinen dann alles gut ist und wir ihn auch vielleicht direkt mit nach Hause nehmen können. Das wird so ein schönes Gefühl.

Vielleicht macht das den Frühschwangeren ja auch ein bisschen Hoffnung, wie schnell die Zeit vergeht ;-)

Wünsche allen noch einen schönen Tag.

Lg Chris (35+3)

Beitrag von snoopy86 27.04.10 - 17:50 Uhr

Hallo Chris.

Das denk ich mir auch, obwohl ich noch 11 Wochen bis zum ET habe.
Am Anfang wartet man bis man einen positiven SSW Test in der Hand hält, man zählt die Tage bis zum Mutterschutz. Nun hab ich am Freitag meinen letzten Arbeitstag (hab 24 h gearbeitet), hab 3 Wochen Urlaub und komm anschließend in den Mutterschutz. Dann nur mehr 8 Wochen bis zur Geburt. WAhnsinnig.

Jetzt freu ich mich auf Mai, dann werden wir die ganzen Babyklamotten einkaufen gehen. ;)

Alles gute für die Restschwangerschaft.

glg Kristina mit Smon und Hannah im Bauch 28+2

Beitrag von chris.1984 27.04.10 - 17:56 Uhr

Oh ja... erst wartet man das die ersten 12 Wochen endlich geschafft sind. Dann wartet man auf einen Bauchansatz, das erste mal Babybewegungen. Und dann 20. Woche ist Halbzeit, dann kommt die 30., das hört sich schon soo weit an usw... echt wahnsinn...

Und jetzt? Mich nervt der Bauch ab und zu ganz schön, die Kindsbewegungen tun schweine weh und man ist einfach nur froh, wenns vorbei ist.

Man hat immer das Gefühl das sich die Zeit wie Kaugummi zieht, aber wenn man später mal zurückblickt, fragt man sich wo die Zeit geblieben ist ;-)

Die auch noch alles Gute für die Restschwangerschaft.

Ich hab ja nur noch zwischen 6 und 9 Tagen #zitter bis zum KS.

LG Chris

Beitrag von snoopy86 27.04.10 - 17:59 Uhr

Auf jeden Fall drück ich dir/euch die Daumen das der kleine bei dir bleiben darf und gleich nach Hause kann.

Ich hab da auch Angst da mein Sohn auf die Intensiv musste.
Angst hat man immer, aber man muss eh abwarten.

Beitrag von chris.1984 27.04.10 - 18:41 Uhr

Oh ja, ich hab auch Angst... da ich ja nun schon ein Frühchen hatte was 2 Jahre lang überwiegend nur auf der Intensiv gelegen hat.

Ich hoffe das der Kleine vielleicht garnicht erst auf die intensiv muss, und wenn dann nur für ein paar Tage und wir ihn schnell mit nach Hause nehmen dürfen.

Drück dir die Daumen das alles gut geht.

LG

Beitrag von nani-78 27.04.10 - 19:07 Uhr

Ja das die zeit verfliegt,stimmt,man wird schnell sogar die ganze Schwangerschaft vermissen;-),ehe man sich versieht,ist das kleine da,dann schon wieder größer,usw:-)
So ist es nunmal.
Noch genieße ich einfach,bin erst 18.SSW.
Die schönste Zeit der Schwangerschaft.
Abe ich weiß ja,dass dies nun definitiv die letzte Schwangerschaft sein wird,da es das 4.Baby bei uns ist;-)
Also versuche ich,sie besonders zu genießen.Aber auch diese Schwangerschaft,dann Babyzeit,wird schnell vergehen,da wird man echt wehmütig...Aber so ist es;-)

Aber hey,dein Mäuschen ist doch nächste Woche nicth wirklich ein Frühchen,du bist dann doch schon in der 37.Woche;-)
Wirst ihn sicher sofort mit bekommen,alles Gute für deinen KS!!

Beitrag von skaxi 27.04.10 - 19:20 Uhr

Hallo Chris,

ja die Zeit ist wirklich sehr schnell vergangen. Auch bei mir.
Ich habe ja schon zwei Frühchen und alle sind davon ausgegangen das es auch diesmal früher kommen wird, allerdings sieht mein Bauchbewohner das ganz anders. Ich habe tatsächlich die 40. SSW erreicht. Mensch, so lange war ich noch nie Schwanger #rofl

Ich wünsche Dir alles Gute für die Geburt Deines Sohnes.
Ich selbst muß am 02.05. zur Einleitung wenn unser Zwerg sich nicht bis dahin von allein auf den Weg macht.

LG Jeannine