Was mache ich bloß falsch???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von annabernhard 27.04.10 - 17:55 Uhr

Huhu!
Eigentlich bin ich ja wirklich froh, dass das Stillen diesmal so gut klappt. Beim Großen habe ich nach 6 Wochen Schmerzen aufgegeben. Jetzt klappt es eigentlich gut, aber:
seit Tagen windet die Kleine sich beim Trinken, als hätte sie dolle Bauchschmerzen schon beim Stillen. Sie dockt ständig an und ab und ist TOTAL unruhig beim Trinken. Was mache ich denn da falsch? Dass sie Bauchschmerzen bekommt, kenne ich ja. Aber bisher doch immer erst nach den Mahlzeiten. Was ist denn da los?

LG
A

Beitrag von nebneru 27.04.10 - 17:59 Uhr

Das hat meine Maus auch gemacht. Hat dann von alleine wieder aufgehört. Ist wohl so eine Phase gewesen. Manche Kinder machen das. Probier einmal beim Stillen in einen ruhigen, abgedunkleten Raum zu gehen.

Beitrag von maryjane85 27.04.10 - 22:51 Uhr

Hi,

mein Kleiner macht das auch oft beim Stillen, nicht jedes Mal, aber sehr oft.

Er trinkt, nach paar min. dreht er seinen Kopf hin und her (mit Brust im Mund) verliert die brust, fängt an zu weinen, nimmt sie wieder usw... es ist frustrierend :-(

Ich habe folgende Theorien mit der Zeit entwickelt: entweder er ist frustriert, weil die milch nach ein paar min. nicht mehr so stark fließt und er stärker saugen muss oder er will einfach nur saugen und die Milch, die dabei rauskommt stört ihn. Das kommt vor, wenn er müde ist.

Im ersteren Fall hilft es, wenn ich ihm die andere Brust anbiete. Er trinkt dann ruhiger weiter.

Beim zweiten Fall hilft es, wenn ich ihm zwischendrin den Schnuller gebe, entweder er schläft dann ein beim Saugen oder spuckt ihn nach einer Weile wieder aus und ich biete ihm wieder die Brust an und er trinkt weiter.

Manchmal drückt auch nur sein Bäuchlein, ich richte ihn dann auf und es kommt ordentlich was raus, entweder oben oder unten ;-)

Probier einfach mal aus, was bei dir hilft.