Wäsche weich mit kurzem "Antrocknen" - an die Trocknerexperten!

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von lady.vampire 27.04.10 - 17:57 Uhr

Hallöchen!

Also jetzt herrscht ja wieder Wäschespinnen-Wetter und der Trockner könnte theoretisch ausbleiben.

ABER: Mir fehlt die schöne weiche fluffige Wäsche, wenn wir sie nur draußen trocknen wird sie einfach zu hart und spröde...trotz Weichspüler.

Jetzt hab ich überlegt ob es (zwecks Energiesparen) auch reicht, wenn ich die Wäsche 10 Minuten im Trockner antrockne oder nach dem Trocknen nochmal 10 Minuten in den Trockner packe...vllt. auch auf der "Auffrischen"-Funktion?

Hat das jemand von euch schon probiert und kann mir mit seinen Erfahrungen weiterhelfen? Ich will nämlich nicht unbedingt ewig rumprobieren ;-)

LG

PS: Ich bedanke mich schonmal herzlichst für die Antworten, ich kann dann erst morgen wieder reinschauen!

Beitrag von saya82 27.04.10 - 18:08 Uhr

Hallo!
Ich mache es im Winter so, dass ich die Wäsche 10 Minuten im Trockern "lüften" lasse und sie dann aufhänge.
So trocknet sie viel schneller und ist auch weich und entfusselt.
Aufheizen würde ich den Trockner allerdings nicht lassen, das kostet nämlich am meisten Geld.

LG

Beitrag von diebina 27.04.10 - 20:42 Uhr

Hallo!

ich trockne seit 2 Wochen auch wieder nur noch draußen. Wenn Du Weichspüler benutzt UND die WÄsche vor dem Aufhängen gut ausschlägst (insbesondere Handtücher) dann sollte nichts bretthart werden!!

mir wäre das Trockner rein, Trockner raus, aufhängen, abhängen, Trockner rein, Trockner raus auf jeden Fall zu viel Aufwand!!

LG und viel Glück bei fluffiger Wäsche!

BIna

PS: was mir noch einfällt: könnte es auch an hartem Leitungswasser liegen? dann müsste der Weichspüler höher dosiert werden - mach Dich doch mal bei deinem Wasserversorger schlau!

Beitrag von grit59 27.04.10 - 21:27 Uhr

Hi, also bei mir kommt die Wäsche grundsätzlich in den Trockner, Sommer wie Winter ! Egal wieviel Weichspüler man nimmt, sie wird draußen nicht so schön, allerdingst drockne ich bügelfeucht und hänge dann noch raus bei schönem Wetter. So hast du trocknerweiche Wäsche, die aber wie draußen getrocknet riecht. Ohne Trockner tue ich mir nicht mehr an. Bügelfeucht hat den Vorteil das die Wäsche nicht kleiner wird und der Stromverbrauch human bleibt !

LG Grit

Beitrag von jeannylie 28.04.10 - 12:08 Uhr

Hi,
also ich mache dass wenn andersherum, ich trockne die Wäsche, und bevor sie gefaltet wird (ich hasse bügeln) dann kommt sie 8 min (Glätten) in den Trockner und wird dann warm gefaltet. Dann ist sie weich und faltenfrei.

LG