Trampolin im Garten

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von leonore78 27.04.10 - 18:07 Uhr

Hallo zusammen!
Meine Nachbarn, deren Garten hinten an unseren grenzt, haben seit zwei Tagen ein Trampolin.
Unser Garten ist ungefähr 10 Meter tief und ist begrenzt von einer zwei Meter hohen Palisade.
Der Nachbarsgarten ist etwa einen halben Meter höher gelegen als unserer, und direkt hinter der Palisade, gegenüber unserer Terassentür steht das Trampolin.

Das heißt, jedes Mal wenn ich auf die Terasse gucke, sehe ich die Kinder und Eltern und Freunde der Nachbarn, die nichts besseres zu tun haben, als in meinen Garten und ins Wohnzimmer zu schauen und zu kommentieren, was wir gerade tuen.

Das nervt mich total, weil ich im Schichdienst arbeite, und nach dem Schlafen bei dem schönen Wetter auch gerne im Schlafanzug meinen Kaffee auf der Terasse trinken würde, ohne gesehen und kommentiert zu werden.
Ach so, Kontakt haben wir nicht zu denen, das Haus liegt an einer anderen Strasse und grüssen tun die nicht...

Dürfen die das??

Genervte Grüße, Leonore

Beitrag von danny1402 27.04.10 - 18:14 Uhr

Huhu

was meinst du mit kommentieren???
oder gucken die nur?

also ich glaub verbieten kann man ihnen das nicht!#kratz

vlg danny

Beitrag von leonore78 27.04.10 - 18:22 Uhr

Hallo!

Die gucken rüber und erzählen sich, was wir machen, wie es hier aussieht und solche Sachen.
Beispiel von heute mittag: "Guck mal, die haben im Wohnzimmer die selbe Lampe wie Petra!"
"Oh, lass mich auch mal sehen!"
Das war ein Gespräch zwischen den Eltern der Kinder, die das Trampolin wohl auch gerne nutzen...:-(

Ich fühl mich halt in meiner Privatsphäre beeinträchtigt, und das nicht zu knapp!
Und für Spieltürme und solche Sachen gibt es glaube ich ein Gesetz, dass einen gewissen Abstand zur Grundstücksgrenze und eine maximale Höhe vorschreibt.
Die Frage ist, ob das auch anwendbar auf Trampoline ist.

Beitrag von sparrow1967 27.04.10 - 20:02 Uhr

Mein Gott- wink doch einfach mal rüber.... ein Lächeln erleichtert vieles.



sparrow

Beitrag von nordengel 27.04.10 - 19:52 Uhr

Hi,

ob es da gewisse Richtlinien gibt, weiß ich nicht.
Ich kann mir aber vorstellen, dass es sich momentan noch um den Reiz des Neuen handelt. Damit will ich sagen:

1. Werden die Kinder/Erwachsenen sicher nicht dauerhaft so oft auf dem Ding hüpfen wie jetzt zu Anfang.
2. Irgendwann ist es normal, dass Du die gleiche Lampe wie Petra hast oder im Schlafanzug einen Kaffee trinkst, so dass es sie nicht mehr groß interessiert und sie nicht mehr hingucken.

Einfach abwarten!

LG, Andrea

Beitrag von tauchmaus01 27.04.10 - 20:12 Uhr

Ein Trampolin...cool! Haben wir auch seit einer Woche und auch bei uns sind die Nachbarn genervt weil meine Kinder dabei soviel Spaß haben und lachen.

Allerdings ist unserer so aufgestellt dass wir keinem in den Wohnraum sehen können. Haben die keine andere Möglichkeit das Teil woanders abzustellen.

Mit dem Reiz des Neuen kann ich Dich ledeir enttäuschen.
Hier haben viele ein Trampolin, teilweise schon im dritten Jahr, und die Kinder da hopsen nach wie vor jeden Tag drauf rum.

Versuch es mit Freundlichkeit, frag mal ob DU auch mal hopsen darfst, so auf die nette Art.
Vielleicht sind die doch ganz ok und wenn man sich versteht dann kann es Dir auch egal sein ob sie Dich im Schlafanzug auf der Terasse sehen.


Mona#huepf

Beitrag von diebina 27.04.10 - 20:57 Uhr

Hallo Leonore,

als erstes würde ich es auch mit begeistertem Winken versuchen ;-)
dann würdei ch 1-2 Wochen abwarten, ob sich die Begeisterung für Euer Leben etwas legt.

ansonsten... Super Soaker kaufen, befüllen, einmal freundlich androhen...und dann DUSCHEN ;-)

LG bina

Beitrag von susi.k 28.04.10 - 09:22 Uhr

Hallo Leonore,
ich kann verstehen daß es dich nervt. Aber ich muß dir ganz ehrlich sagen, wenn mein Nachbar sich hinter einer 2 m Wand verschanzen würde wäre ich auch neugierig was sich dahinter verbirgt!
Da wirst du wohl mit leben müßen...

LG
Susi, die auch ein Trampolin im Garten hat

Beitrag von pupsismum 28.04.10 - 17:24 Uhr

Wir sind seit heute auch frische Trampolinbesitzer und ich muss sagen, ich bin froh, dass ich nicht Nachbarn wie dich habe.

Meine lassen zwar gerne mal Spitzen ab, wenn das Unkraut vorm Haus wieder durch die Ritzen sprießt, aber gegen hüpfende Kinder, die dabei auch mal übern Zaun schauen können, hat hier niemand was (obwohl die alle deutlich älter sind als wir).

Im Gegenteil, mein jüngerer Sohn und unser Nachbarn halten so mal ganz gerne Klönschnack übern Zaun. Unser Nachbarn aufm Schemel übern Zaun linsend, unser Sohn oben auf der Rutsche stehend.

Na und! Mir ist eine Nachbarschaft, mit der man sich unterhalten kann lieber, als eine, die sich wie bei Big Brother verschanzt.

Vielleicht solltest du das auch mal versuchen.

Hüpfende Grüße #huepf
p