Zäpfchen gegeben, jetzt macht sie in die Windel - Wirkung hin?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von marenwahl 27.04.10 - 18:22 Uhr

Hallo!

Unsere Tochter hat gegen 18.00 Uhr ein Zäpfchen bekommen. (Mittelohrentzündung)

Jetzt ist sie grad am Drücken.

Wirkt das Zäpfchen überhaupt noch? Hat es sich schon soweit zersetzt, dass der Wirkstoff "wirkt"?

Hülfe!

Danke und Gruß,
Maren

Beitrag von sally87 27.04.10 - 18:32 Uhr

Hallo,
wir teilen das gleiche Leid.Mein Sohn(14 Monate) hat nun schon seit 3 Wochen eine schwere Mittelohrentzündung(Antibotikum hatte er auch schon bekommen) mit einer Bronchitis (die hat er ganz oft).Unser kleiner hat auch seit gestern wieder hohes Fieber.

Leider kann ich dir bei der Frage mit der Auflösungsdauer nicht weiterhelfen.

Gute Besserung für deine Maus

Lg
sally87

Beitrag von marenwahl 27.04.10 - 18:41 Uhr

Bronchitis hat sie auch#augen.....

Und mit dem AB muss ich wieder tricksen, das Zeug kriegt sie nicht durch den Hals.

Aber scheinbar wirkt das Zäpfchen doch ein bisschen, sie ist grad besser gelaunt....#schwitz

Euch auch gute und baldige Besserung!#herzlich

Beitrag von nisivogel2604 27.04.10 - 20:43 Uhr

Ich würde ihr in 2 Stunden wenn es nicht besser ist Nurofen Saft geben.

Einem 3 Jahre alten Kind würde ich sowieso keine Zäpfchen geben.

lg

Beitrag von deschnegge 27.04.10 - 21:26 Uhr

Warum?

Bei unserer Tochter wirken Zäpfchen schneller und besser als Saft.

Beitrag von nisivogel2604 27.04.10 - 21:31 Uhr

weil saft eher drin bleibt als zäpfchen und ich meinem kind dieses widerliche zäpfchen gefühl nicht antun möchte.

lg