Wir wünschen uns so sehr ein drittes Kind, aber...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sabhent 27.04.10 - 18:23 Uhr

...meine Mutter ist total dagegen und ich habe große angst davor es ihr irgendwann sagen zu müssen, das ich wieder schwanger bin.

Habe einen neuen Partner (schon eine ganze weile). Meine kinder sind nicht von ihm. Er wünschst sich nichts sehnlicher als ein eigenes Kind, er hat meine zwar angenommen als seine, aber das ist eben nicht das gleiche.

Wenn mein Verlobter mit meinem kleinen spielt, sagt meine Mutter immer so sachen wie "guck ihr braucht kein weiteres Kind, er soll sich um den kleinen kümmern und gut ist". das tut ganz schön weh.

Leider habe ich nicht den Mut mich gegenüber meiner mutter mal so richtig auszukotzen.

Ich weiß das ich die entscheidung alleine mit meinem Verlobten treffen muss ob noch ein kind kommt oder nicht.

Was würdet ihr tun? Bin echt hin und her gerissen.

Sorry fürs viele bla bla

lg sabrina mit leonie 5 und maxim 2 fest an der hand

Beitrag von sweetstarlet 27.04.10 - 18:24 Uhr

meine mutter wollte nich ma das ich ein kind hab, u jetzt basteln wir bald am zweiten.

sry aber auf meinung andere wird ich nix geben, es ist dein leben u deine entscheidung!

Beitrag von tosse10 27.04.10 - 18:28 Uhr

Hallo,

das ist wirklich eine Sache bei der ich mir von meiner Mutter nicht rein reden lassen würde. Wenn es bei Euch passt, mit deinem Partner, deinen Kindern, eurem Leben. Dann macht es!

LG

Beitrag von kuschel022 27.04.10 - 18:43 Uhr

Du bist kein Kind mehr und daher geht es deiner Mutter nichts an!!! Wenn ihr 3 Kinder wollt, ist es eure Sache!!! Es ist euer Leben und nicht ihrs!!!
Klar wird sie sauer sein, aber das wird sich wieder legen!!!
Meine SchwiMu ist genau der selben Ansicht, das 2 reichen!!!
Mein Mann und ich haben uns für ein kleines Wunder entschieden (üben ab Dezember)!!!!
Mein Mann hat da auch ein schlechtes Gewissen oder wird bei einem positiven Ergebnis schlucken, da es ja seine Mama ist!!!

Mfg

Beitrag von beccy75 27.04.10 - 18:46 Uhr

Meine Mutter ist auch so. Ihre erste Frage als ich ihr sagte dass ich das 3. mal SS bin war "Des lässt aber wegmachen?". Hab ihr dann endlich mal die Stirn geboten und gesagt dass sie mir nix zu sagen hat. Basteln grad am 5. Und mittlerweile hat sie es kapiert, dass ich mein eigenes Leben so gestalte wie ich es für richtig halte. Das Verhältnis zu ihr hat halt gelitten, aber wenn ich meine Kinder anseh weiss ich dass es die beste Entscheidung in meinem Leben war. Hör auf dein Gefühl würd ich sagen. Bist alt genug. Sonst denkst du später immer was wäre wenn.....
LG beccy

Beitrag von fama93 27.04.10 - 18:49 Uhr

na nun aber, du bist 30 Jahre alt, wirklich alt genug, lass dir bloß nicht von deiner Mutter drein reden, meine Mutter wollte auch immer ein pompöse kirchliche Hochzeit, wöllte auch, daß ich jede Woche komme (wohnt 300km weit weg)..... und ...........tja ich bin alt genug, da kann sie sich auf den Kopf stellen

Biete ihr Paroli, die muß auch mal Respekt vor euren Wünschen haben und dein Partner ist grad 23, klar will er auch noch ein eignes Kind und wenn du auch willst, dann aber los ;-)

Mein Bruder hat sich auch ne Frau genommen vor 16 Jahren, die ganze 9 Jahre älter war und bereits 2 fast erwachsenen Söhne hatte, er hat beide sehr sehr gut aufgenommen und sie überall hin mitgeschleppt, denen ging es da besser als beim eigenen Vater, aber meine Schwägerin hat damals mit 40 meinem Bruder seinen Lebenstraum vom eignen Kind auch noch erfüllt ;-)

Du bist alt genug, mach ihr das klar und setz dich durch, auch wenn du damit mal Streit riskierst ;-) Viel GLück

Beitrag von maeusl83 27.04.10 - 18:56 Uhr

ganz klar ... ihr lebt euer leben und nicht das leben deiner mutter .... wennn ihr also ein weiteres kind wollt und es euch zutraut dann los .... was soll sie denn machen ... es ist dein leben und sie muss auch mal verstehen, dass du nun eine eigene familie hast!

Beitrag von rosenduft84 27.04.10 - 18:58 Uhr

sag mal machst du immer alles was deine mutter sagt? wen sie sagt spring die brücke runter machst du es dan auch?sry aber wen dein neuen paartner sehnlichst ein gemeinsames kind wünscht mit dir und du den wunsch auch verspürst dan plant noch ein kind mein gott sry das ich dir so komme aber sowas regt mich auf wen ich dich währe würde ich nicht auf meine mutter hören würde meine wünsche verwirklichen ob es ihr nun passt oder nicht währe mir eben schnurze wurst

lg manu

mach was du für richtig hälst

Beitrag von dia111 27.04.10 - 19:11 Uhr

Laß dich mal #liebdrueck

uns geht es irgendwie genauso, sie weiß das wir uns noch ein drittes Wünschen,hat auch nie was gesagt.

Dann wurde ich SS und dann kam es aber von allen Seite.
Wie noch ein weiteres,zwei langen doch heut zu Tage.
Kein Auto und immer so abhängig(mein Mann hat das Auto und braucht es fürs Geschäft,ich bin auf Bus angewiesen,aber macht mir auch nichts aus).

Dann hab ich es verloren,und irgendwie kein Richtiges Beileid,irgendwie kam es für uns,als würden sich alles irgendwie freuen- nein nicht freuen,aber auch nicht unglücklich darüber sein.
Dann wurde ich wieder SS und auch diesmal,wie kann das sein,wir sollten es doch lassen.Auch diesmal verlor ich es wieder.

Jetzt sind wir wieder am üben,habe irgendwie schon etwas Angst es wieder zu sagen.
Doch wir sind stark und stehen zu unserer Entscheidung,was andere denken ist uns egal.

Sei stark und hör nicht auf die anderen,es ist eure Entscheidung und wenn du dazu stehst,ist es super.

LG
Diana

Beitrag von sabhent 27.04.10 - 19:14 Uhr

Ich danke euch für Eure Meinungen. Ihr habt mir echt mut gemacht, mich auch mal gegen meine Mutter zu stellen.

Wir haben eben beschlossen, das wir Anfangen wollen mit dem Üben und hoffe, das es schnell klappt.

Fühlt euch alle mal ganz lieb gedrückt

Beitrag von pupsi77 27.04.10 - 20:22 Uhr

ähm jetzt mal ganz im Ernst...du bist 30 Jahre alt?

Also du bist eine eigenständige Persönlichkeit....
das geht so nicht........du solltest bei deiner Mum echt mal auf den Tisch hauen.....und deine Interessen mit Recht vertreten.

Als ich dein Posting laß , dachte ich es geht um eine 16 Jährige die noch bei ihrer Mutter wohnt.

Ich sag dir jetzt mal was!

Ich habe mit meiner Mum ein super verhältnis...echtund hatte ich schon immer....trotzdem habe ich meinen Lebensweg eingeschlagen....

Ich bin 24 mit zum Islam konvertiert , trage Kopftuch habe mein Abi abgebrochen, habe 2 Kinder, habe einen "Ausländer" geheiratet.........und übe fürs dritte!
Denkst du meine Mutter war mit all dem einverstanden?

Aber es ist halt mein Leben und nicht das von meiner Mutter....ich habe keinen Schritt bereut und meine Mutter akzeptiert mich mittlerweile so wie ich bin..und das sollte eine Mutter auch!

So

hoffe ich habe dir ein wenig Mut gemacht!

lg

Sarah mit 2 Kids