5 Wochen alt - Durchfall ja/nein?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von dany_83 27.04.10 - 18:41 Uhr

Hallo zusammen,

hab mal eine Frage:

Mein Sohn (fast 5 Wochen alt) hatte gestern den ganzen Tag Bauchweh und Blähungen, gestern abend dann endlich die Erlösung und es kam alles raus (Stuhlgang) war ziemlich flüssig und hatte Curry Farbe (SORRY !) und stinkte ziemlich.

Ich stille und er bekommt Aptamil 1er. >Verhältnis 1 zu 1<

Meint ihr das ist Durchfall?

Heute hat er bis jetzt auch noch kein Stuhlgang.

Ach - und er drückt immer so arg und dann kommt nur ein kleiner Pupsi raus - dann denke ich, er hat verstopfung.

Weis nicht mehr weiter:

#danke für eure Hilfe.

Schöner abend Liebe Güsse#blume
Dany

Beitrag von emilylucy05 27.04.10 - 18:52 Uhr

Hallo!

Das muß nciht unbedingt Durchfall sein. durchfall nennt man es erst wenn sie mehrmals täglich dünnen Stuhl haben. Mein Sohn hatte das mit 2 Monaten für ein paar Wochen. Hat sich erst gelegt als ich die Milch gewechselt habe (Flaschenkind).
Bei miener Tochter ist es nun auch so und ich hab nun 2 sorten probiert. Vielleicht werde ich nun wie bei meinem sohn Nestle Sensitiv versuchen.

lg emilylucy

Beitrag von rubinstein 27.04.10 - 19:07 Uhr

Meine Hebamme meinte mal, Durchfall wäre es "nur", wenn folgende Dinge alle zusammen kommen:

- Stuhl ist grünlich
- ... ist stinkend
- ... hat Blasen

Bei uns ist der Stuhl auch mal flüssiger, mal fester.

Wir hatten zum Glück noch keine Probleme mit Blähungen.. wir haben aber ab und zu Lefax ins Fläschchen gegeben. Vielleicht hat das vorbeugend geholfen.

Viel Glück, dass ihr das in den Griff bekommt.

rubinstein