Baby 6,5 Monate trinkt so gut wie keine Milch mehr!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von laurasonne 27.04.10 - 19:55 Uhr

Hallo!

Ich habe nach den Erfahrungen mit meiner Tochter versucht, bei Moritz entspannt zu bleiben..
Momentan bin ich aber doch recht verzweifelt. Moritz bekommt seit ein paar Wochen Mittagsbrei und seit kurzem auch abends Milchbrei. Er war anfangs ein begeisterter Esser, mittlerweile ißt er zwar noch, aber meist nur so die Hälfte. Dazu trinkt er wenig Wasser.
Milch trinkt er fast keine mehr, bis vor zwei Nächten hat er das nachts aufgeholt, aber mittlerweile wird das jede Nacht auch weniger (nicht die Häufigkeit, aber die Menge).
Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was ich machen soll, da ich auch denke, das ihm das Wasser an Flüssigkeit nicht reichen kann. Nachmittags GOB geht nicht, da er irgendwie kein Obstmus mag. Gedrückte Banane ja, aber er hat eh schon festen Stuhl.

Hoffe jemand weiß Rat.

Liebe Grüße
Lydia mit Laura und Moritz

Beitrag von yashila 27.04.10 - 20:47 Uhr

Hi,

na, so wirklich was raten kann ich dir nicht, aber ich kann ja mal schreiben, wie es bei uns so ist.
Mein Sohn ist auch 6.5 Monate alt und mag kaum noch Milch trinken.
Seit ein paar Tagen hab ich abgestillt, weil er nachts keinen Hunger mehr hat ( was nicht bedeutet, dass er durchschläft...) Davor hat er eben nur noch im Bett Milch getrunken. Flaschennahrung hab ich einiges durch, nix mochte er bis auf Aptamil - ausgerechnet das Teuerste....aber auch das nur im Bett und auch nur wenig, meist nicht mehr als 50ml.
Also bekommt er morgens um 6 das bißchen Milch, gegen 9 Uhr bekommt er seinen ersten Milchbrei, gegen 12/13 Uhr dann sein Mittagmenue, gegen 16 Uhr GOB und abends wieder Milchbrei. Er futtert an Brei aber alles nur so weg, insofern ist das doch ein wenig anders, als bei euch.

Ich mach mir aber keinen Kopp, der Milchbrei wird auch mit viel Wasser angerührt und es ist die Milch drin, die er braucht. Viel Wasser trinkt er auch nicht zwischendurch, obwohl ich ihm es immer wieder anbiete.

Hast du mal verschiedene Milchsorten probiert?

lg yashi