Was ist ein Grund für ein Berufsverbot?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von miri83 27.04.10 - 20:18 Uhr

Hallo @ all,

meine Freundin ist schwanger, in der 8. Woche, und hat nun ein BV bekommen, da ihre Chefin siee mobbt und sie auch täglich eine Wegstrecke von fast 90 km einfach zurückzulegen hat, um auf Arbeit zu kommen.

Ist das ein "üblicher" Grund ein BV zu erhalten? Wegen was habtroder hattet ihr ein BV?

Danke & Grüße

Miri

Beitrag von emmy06 27.04.10 - 20:21 Uhr

In der ersten Schwangerschaft wegen starker Migräne und dadurch fast dauerhaft erhöhtem Blutdruck.


In der jetzigen Schwangerschaft wegen drohender Zervixinsuffizienz.



LG

Beitrag von kueho 27.04.10 - 20:22 Uhr

Meine Freundin hatte auch BV wg. Mobbing.

Macht aber sicher nicht jeder Arzt.

Beitrag von blauviolett7 27.04.10 - 21:28 Uhr

Werde von meinem Chef aufs Übelste fertig gemacht.

Zitat von meinen Ärzten: "Dann suchen Sie sich einen guten Anwalt und am besten schnell einen neuen Job! Dem Kind schadet das nicht!"

Beitrag von bjerla 27.04.10 - 20:23 Uhr

Hatte auch ein BV wegen Mobbing. War in der Früh-SS wegen Blutungen 3 Wochen krank geschrieben. Musste dann meiner Chefin von der SS erzählen (hatte schon die Kündigung im Briefkasten) und sie bot mir eine Abfindung an :-[
Sollte sonst zu einem neuen Projekt versetzt werden (Zeitarbeit) und sollte dort auch niemandem von der SS erzählen. Hab meiner Ärztin von dem Gespräch erzählt und bekam dann das BV.

LG

Beitrag von shiela1982 27.04.10 - 20:32 Uhr

hi,

hab jetzt ende 7 monat ein beschäftigungsverbot bekommen, da ich im krankenhaus arbeite und fast nur stehe und nicht oft zum sitzen komme.
da hat die fä angst wegen vorzeitigen wehen...

lg shiela 29 ssw

Beitrag von becci100507 27.04.10 - 21:02 Uhr

ich hatte in meiner ersten ss auch ein wegen ständiger blutungen und krankenhausaufentalte

Beitrag von melli1541978 27.04.10 - 21:06 Uhr

Hallo....
also bei meiner ersten schwangerschaft musste ich echt drum kämpfen müssen....hatte schon blutungen und wurde von meiner pflegedienstleitung gemobbt...
schrecklich hätte nur heulen können...
jetzt bei meiner zweiten schwangerschaft war es komisch eine andere FÄ sie kennt mich ja nun von der arbeit...hatte schon oft als bereitschaftsärztin mit ihr zu tun...Naja jedenfalls hat ich garnicht gefragt sondern sie stellte gleich ein BV aus...

FAZIT ;-) Es kommt immer auf den arzt an.....aber wenn die FÄ nichts macht dann muss man sonst zum Hausarzt gehen der macht dit auch...

lieben gruss melli und#ei 5+4