Trotz Pille schwanger....

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von nevio-noel 27.04.10 - 20:21 Uhr

hallo,ich weiß garnicht so recht wie ich anfangen soll...

ich bin 35 jahre und habe 4 kinder eins und zwar der kleinste ist gerade 10 onate und ist nierenkrank.
ich nehme seid der stillzeit die pille cerazette...stille aber seid 5 monaten nun nicht mehr.
gestern habe ich einen test gemacht und war auch beim gyn und ich bin ungewollt schwanger geworden
in mir herrscht totales chaos,ich weiß nicht wo mir der kopf steht,und ich frage mich immer wieder wie geht es? habe regelmäßig durchweg die pille genommen ,also ohne pause,und nun doch schwanger.
ich hatte im jahr 2003 eine ivf weil man mir sagt wir können ohne hilfe nicht schwanger werden...dieses kleine wunder ist heute 6 jahre und kern gesund,danach wurde ich unverhofft noch zweimal schwanger mi meinen söhnen 3 jahre und 10 monate....
meine gyn machte gestern ultraschall und sah nix...ausser einen sehr aufgelokkerten eileiter,was darauf hinweise sein können auf eine eileiterschwangerschaft....ich muß nun die ganze tippeltappel tour machen mit pro familia und aok wegen der kostenübernahme,weil ich den krümel nicht bekommen kann...
einerseits,bin ich traurig denn ich liebe kinder überlalles,aber wollen wir doch mal realistisch bleiben,reichen heutzutage nicht 4 kinder völlig aus? ich höre von alles seiten unterschiedliche menugen...ach du schaffst das,und wo 4 groß werden werden auch 5 groß,aber mein entschluss steht schon fest...am 5 mai muss ich dort hin,erstmal zum gespräch danach muss ausgeschlossen werden das es niocht im eileiter sirtz.
ich habe riesige angst und bin auch traurig zu gleich,weil ich ja tag für tag sehe was aus so ein bisschen spass werden kann.nämlich super tolle kinder....

in mir herrscht soc viel durcheineander...meine gyn vermutet das meine leber die hormone abstößt....da meine leber nicht mehr ganz okay ist..wegen vergangenen gallenkoliken...die galle ist aber raus,dennoch sind die blutwerte der leber sher schlecht...


bitte baut mich ein wenig auf...es schmerrz auch so....in welcher woche ich bin weiß keiner so genau da sie nix sieht und ich auich den genauen zeitpunkt der regel nicht sagen kann!

liebe grüße nadine mit
sina,leon, nevio und maxim-tayler an der hand!#schock

Beitrag von -mama20- 27.04.10 - 20:28 Uhr

He kann zwar noch ne richtig einschätzen in welcher Lage du bist aber ich finde aus deinen Text hört man sehr raus das du das Baby doch behalten willst...

wovor hast du Angst?

Beitrag von nevio-noel 27.04.10 - 20:36 Uhr

nein definitif nicht,ich vertseh die welt bloß gerade nicht,und mein sohn ist nierenkrank....

Beitrag von annepopanne2 27.04.10 - 21:26 Uhr

hallo ...

ich weiß wie du dich fühlst, habe auch mit der cerazette verhütet und war promt einen monat nach dem abstillen schwanger! im nachhinein hab ich sehr viel im internet gelesen (sie ist wohl sehr unsicher) und hätte ich das vorher gewußt mich nie auf die cerazette eingelassen.

nun ist es zu spät und wir freuen uns auf krümel 2.

ich wünsche dir alles gute und viel kraft für deine entscheidung.

lg anne

Beitrag von salida-del-sol 27.04.10 - 21:43 Uhr

Hallo, liebe Nadine,
dass Du mit 4 Kindern Stimmung im Haus hast, kann ich mir vorstellen, und wieviel zusätzliche Zeit und Kraft ein Kind mit einerm Nierenfehler braucht,w eiß ich aus eigener Erfahrung. Und trotzdem hörst Du Dich nicht so an, als wäre eine Abtreibung der richtige Weg für Dich. Denn Du hast im Leben schon die Erfahrung gemacht, dass wir Menschen alles machen können, aber kein Leben auf Wunsch. Diese Erfahrung hat Dich geprägt. Dass Du vor dieser mehr Belastun Angst hast ist logisch. Aber es kann sein, dass Dir die Aufarbeitung einer Abtreibung mehr Kraft kostet, als dieses 5. Kind zu bekommen. Da die jüngsten Kinder sehr dicht aufeinander wären und Maxim-Tayler krank ist, kannst Du Dich erkundigen, welche Hilfen Dir zuständen. Du mußt nicht alleine kämpfen bis Du keine Kraft mehr hast.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol

Beitrag von sunflower5 27.04.10 - 22:53 Uhr

Bevor du dich verrückt machst: Warte, bis man sehen , kann , ob es sich um eine EL-SS handelt, denn dann musst du op werden.
Dann gibt es nichts zu überlegen.

Falls deine SS intakt ist, wird man es ja sehen.

Dann könntest du dich damit trösten (so habe ich es nach meinem 5. Kind vor 17 J. in sehr schwieriger Sit. gemacht) dich nach der Entbindung sterilisieren zu lassen.

Ich verstehe deinen Text so, dass dein herz das Baby lieber behalten möchte.
Aber deine Vernunft wg der Krankheit deines sohnes und der vielen Arbeit NEIN sagt.
Gibt es bei euch einen Oma-Hilfsdienst (kostenfrei) oder Projekte vom Jugamt für ki-reiche Familien?

Wünsche dir alles Gute.

Beitrag von sternchengucker 28.04.10 - 07:26 Uhr

Achje,Nadine..wir kennen uns noch aus dem Schwangerschafts-Forum und jetzt les ich, dass du wieder schwanger bist.
Es ist gut, dass zwischen des Bekanntwerdens einer Schangerschaft und einer Abtreibung einige Zeit und auch Gespräche liegen müssen.
Ganz bestimmt ist es jetzt erstmal verwirrend, aber versuch ein bisschen zur Ruhe zu kommen.
Wenn sich das Eichen im Eileiter eingenistet hat, dann brauchst du eh keine Entscheidung treffen.
Ich mag dir jetzt auch nicht sagen..."komm,behalte das Kind,du wirst auch diesem eine gute Mutter sein",denn du allein musst schauen wie du es schaffst(auch gesundheitlich).
Ich kann dir nur sagen, dass ICH ein Kind nie wegmachen lassen könnte, gerade weil ich dieses Wunder siebenmal erleben konnte und leider auch schon einige FG hatte,die unendlich traurig sind.
Ich wünsch dir,dass es so kommt wie es für euch richtig ist und vielleicht denkst du über eine Steri nach oder dein Mann über eine Vasektomie.Dann brauchst du dir irgendwann keinen Kopf mehr über ungewollte Schwangerschaften machen.#liebdrueck

LG,Anja

Beitrag von baldurstar 28.04.10 - 21:18 Uhr

hm also warum sollte es mit 5 kindern nicht gehen?
es ist auch vollkommen egal was andre sagen.

mal ehrlich die leute gucken doch schon komisch wenn man sagt man erwartet das dritte kind...und? sollen sie doch.

ich kenne einige familien die groß sind und allen geht es gut damit.
eine befreundete familie hat 7 kinder, zwei kenne ich mit 5 kindern und einige die 4 haben.
ich finde es ist jedem seine sache wieviele kinder man haben möchte.

ich selbst habe drei kinder und wir überlegen wegen nummer 4, es wird eine nummer 4 geben nur die frage ist noch wann :)
meine oma und viele andre auch haben schon bei der dritten ss gemotzt. aber ehrlich? es geht sie nichts an.

eine abtreibung käme für mich jetzt nie in frage. ich weiss ja als drei fach mama wie toll das leben mit kindern ist und könnte nie mals eines abtreiben.
geben nicht kinder unserem leben erst wirklich einen sinn?

wenn du wen zum reden brauchst...schreib mich jederzeit gerne an

Beitrag von surprised 30.04.10 - 21:52 Uhr

Hallo Nadine,

jetzt befindest Du Dich ungefähr in der Mitte zwischen dem letzten und dem nächsten FA-Termin.
Dass Du nicht mal genau weißt, was los ist, schafft Dich schon sehr, gell?
Ich hoffe, Dir selbst geht es gesundheitlich nicht schlechter durch die Schwangerschaft und mit der ganzen Unklarheit dazu!

Ja, Du, mit schnellen Bemerkungen ist Dir grade nicht zu helfen. Aber ich denk an Dich! Und ich find Dich eine mutige Frau und kann mir Dich und deine supertollen Kinder richtig gut vorstellen - wenn Dich das etwas aufbaut?!?! Du strahlst sogar in Deinem verzweifelten posting viel Optimismus aus - und doch scheint er gerade aufgebraucht .... #liebdrueck
Ich hoffe, Dein Mann ist Dir eine gute Zuflucht in Deinem Schmerz und bei allem, was Dich plagt! (Eure Sina hat er "mitgebracht", oder? Wie alt ist sie denn?)

Meldest Du Dich wieder nach Deinem Termin am 5.5.?
Ich bin echt gespannt!

Liebe Grüße von surprised