Ringelröteln Hilfe!!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von katharina160377 27.04.10 - 20:24 Uhr

Hallo...

ich brauche dringend einen Rat... Kennt sich von euch jemand mit den Ringelröteln aus? Ich war am WE mit einer Freundin und deren Kindern unterwegs und heute erfahre ich dass ihr Sohn die Ringelröteln hat. Ich mache mich schon den ganzen Tag verrückt und habe tierische Angst... Morgen muss ich zu meinem Doc wegen einem Bluttest ob ich imun bin... Kennt sich jemand von euch damit aus?

Danke schon mal im Voraus

Gruß Katha

Beitrag von froschkoenig25 27.04.10 - 20:30 Uhr

Hi,

geh sofort zum Arzt und lass Deinen Titter bestimmen. Ganz wichtig! Ansonsten kannst Du da nur abwarten, ob Du die Krankheit schon mal durchgemacht hast. Bei mir war das in der 20 ssw bei meiner zweiten Tochter der Fall. Ich war in Kontakt mit dem Kind meiner Arbeitkollegin, hat ihren Sohn damals mit in den Kiga genommen.

Bin damals sogar zum Kiarzt gerannt, um meine erste Tochter abchecken zu lassen. Die meinte dann, dass so ziemlich die halbe Menschheit diese Krankheit schon mal durchgemacht hat, ohne was davon zu merken, ähnlich wie Toxoplasmose. Wobei ich noch keine Toxo hatte, aber dafür war ich imun gegen die Ringelröteln
Geh bitte schleunigst zu Deinem FA und lass den Titter bestimmen. Weiß nicht, ob es da eine bestimmte Therapie gibt. Möchte Dir keine Angst machen, aber für das Baby kann das lebensgefährlich werden.

Viel Glück

Beitrag von froschkoenig25 27.04.10 - 20:35 Uhr

Ach ja, hab ich noch vergessen.
Solltest Du nicht immun sein, wird Dir vermutlich so lange die Inkubationszeit ist, weiß nicht mehr wie lange das war, in regelmäßigen Abständen Blut abgenommen

Beitrag von babe2006 27.04.10 - 20:31 Uhr

Hallöchen

war heute beim FA, VU... hab ihn gleich drauf angesprochen, weil im Kiga unserer Tochte rauch Ringel Röteln sind...

also dagegen gibt es keine Impfung...
und ist bzw. kann lebensbedrohlich sein fürs Kind...

mir wurde gleich Blut genommen, morgen bekomm ich das Ergebnis...

werde natürlich Abstand vom kiGa halten und auch die kleine nich hinschicken...


lg

Beitrag von babe2006 27.04.10 - 20:32 Uhr

Halt, mein FA meinte noch, das das Baby dann Bluttransfusionen bräuchte im schlimmsten fall...

viel mir grad noch so ein...


lg

Beitrag von mamma68 27.04.10 - 20:34 Uhr

Hallo,

ich kann nur von meiner Bekannten erzählen, die sich durch ihre Tochter mit Ringelröteln angesteckt hat. Sie war damals in der 8. Woche schwanger und mußte jede Woche zur Kontrolle ob das Baby noch lebt, denn es kann an Blutarmut sterben. Diese Kontrollen gingen glaube ich über 6 wochen, dann war es ausgestanden und bei ihr ging alles gut. Du bist ja jetzt schon weiter, wie es da dann abläuft kann ich dir nicht sagen, aber ist auf jeden Fall etwas, was man nicht unterschätzen darf! Google mal bischen, gibts ganz gute Artikel drüber. Ich wünsch dir auf jeden Fall alles Gute!
Viele Grüße

Beitrag von katharina160377 27.04.10 - 20:39 Uhr

Danke euch... Ich gehe morgen zu meinem Doc zum Bluttest... Ich bete dass ich diese Krankheit schon hatte. Könnte nur noch heulen!

Liebe Grüße Katha

Beitrag von froschkoenig25 27.04.10 - 20:48 Uhr

Versuche Dich ein wenig abzulenken, ich weiß wie ich mich damals aufgeregt habe. Ich bin fast durchgedreht....
Mein Baby hat das damals schon total mitbekommen, ich war ja schon in der 20. Woche...
Aber die Kinderärztin hatte recht, es haben wirklich schon die meisten Menschen diese Krankheit durchgemacht. Viel Glück... es wird nochmal ein bisschen schwer, bis Du die Ergebnisse vom Test hast, Kopf hoch, es wird schon

Beitrag von katharina160377 27.04.10 - 20:59 Uhr

Danke Dir nochmal... Es tut gut sich mit jemandem auszutauschen der die gleichen Ängste durchgemacht hat... Wobei man in der 20igsten Woche ja schon aus dem gröbsten raus ist.... Ich wäre froh ich wäre schon soweit... Echt komisch... Ich war zweimal total unproblematisch schwanger und diesmal ist es meine erste, richtige Wunschschwangerschaft... Erst mal habe ich 1 Jahr gewartet um überhaupt schwanger zu werden und seitdem habe ich ein Problem nach dem anderen.... Ich kann Dir ja morgen mal schreiben... Oder wenn ich die Ergebnisse vom Test habe!

Gruß Katha

Beitrag von mfrisch 27.04.10 - 22:27 Uhr

jetzt mach dir nicht so einen stress. wenn man weiß, dass das kind diese röteln hat, also wenn sie sichtbar sind, sind sie schon nicht mehr ansteckend. dann hättest du dem kind 1 woche vorher begenen müssen. und es heißt ja auch nicht gleich immer, dass man sich ansteckt. ich hatte auch kontakt zu einem kind mit ringelröteln und habe den titer (oder titter) testen lassen und es war gar nichts!

du solltest es aber auf jeden fall abklären und testen lassen.