Wie habt Ihr geimpft????

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kalotati 27.04.10 - 20:32 Uhr

Muss am Donnerstag mit der Kleinen (fast 5 Monate alt) zum ersten Mal zum Impfen. Wir sind spät dran, weil sie beim letzten Mal krank gewesen ist und wir es dann gleich auf den Termin zur nächten U geschoben haben. Tja nun ist es soweit und mir graut es auch schon davor. Wie habt Ihr geimpft und wenn ja warum habt ihr so gehandelt und gab es Komplikationen?
LG
kalotati

Beitrag von summer2611 27.04.10 - 20:49 Uhr

Ich weiß genau wie du dich fühlst. Mir war auch ganz unwohl vor der ersten Impfung.
Mein Luca wurde vor 2 Wochen im alter von 4 Monaten zum ersten mal geimpft und hat es gut überstanden. Er hat zwei Tage zwar etwas mehr geschlafen als sonst und hatte etwas warme Bäckchen, aber sonst sind wir zum Glück von Fieber und Co. verschont geblieben.
Ne Freundin hat ihr Baby im Alter von 2 Monaten letzens Impfen lassen und sie hatte auch überhaupt keine Probleme.
Nicht verrückt machen, aber ich weiß ist leichter gesagt als getan.

Beitrag von cherymuffin80 27.04.10 - 20:50 Uhr

Hallo,

ich lasse alle empfolenen Impfungen machen.
Probleme gab es nie, bei der ersten und zweiten 5fach und Pneumokoggen hatte sie leichte erhöhte Temperatur (so 38) die dritte war schon ohne Wirkung und letzten Donerstag zur U6 gab es die erste MMR Impfung und da war gar nichts, sie war quietschfidel wie immer, keine Temperatur, gar nix.

Ich seh das auch locker, bin auch gegen alles Geimpft und lebe noch ;-)

LG

Beitrag von mebsi2010 27.04.10 - 21:06 Uhr

Charlotte wurde nach der U3 das erste Mal geimpft 6fach Impfung und Pneumokokken und Rotavieren.
Gestern das zweite Mal und beide Male gab es keine Komplikationen.
Sie ist jetzt 3 1/2 Monate alt.

Beitrag von carolinchen263 27.04.10 - 21:09 Uhr

wir haben das erste mal bei der U4 geimpft, ich habe die empfohlenen impfungen machen lassen, also zuerst die 6-fache. wir hatten keine nebenwirkungen und bennett hat das prima weggesteckt.
dann 6 wochen später haben wir die nächste gehabt, diesmal 6+1, also zusätzlich pneumo ins andere bein und auch wieder gänzlich ohne nebenwirkungen.

lg carolin mit bennett (5 monate)

Beitrag von trixi29 27.04.10 - 21:12 Uhr

Mach Dich nicht verrückt. Erik hat termingerecht alle empfohlenen Impfungen + Roto bekommen und super weggesteckt! Nach der 1. Impfung war er zwar den ganzen restlichen Tag super krätzig - aber das war´s. Kein Fieber - nix. Ich denke er wart einfach nur angepisst wegen der Nadel und dem Doc :-p

Denk immer daran: Die Wahrscheinlichkeit das Dein Kind ne Impfkomplikation bekommt ist wesentlich geringer als die Wahrscheinlichkeit das es bei der Krankheit eine schwere Komplikation erleiden würde. Deswegen impft man ja ;-)

Also, keine Panik.

LG, Trixi

Beitrag von la1973 27.04.10 - 21:29 Uhr

Ich habe auch lange rumüberlegt, was ich impfen soll. Wir haben uns dann für die 5-fach entschieden, also ohne Hepatitis und ohne (zusätzliche) Pneumokokken.
Rota-Viren haben wir auch nicht geimpft. Hier tritt ab und an der Noro-Virus auf, gegen den kann man nicht impfen aber Rota-Viren gab es bisher keine.

Lucy hat die Impfungen super vertragen, keine erhöhte Tempi, nicht quengelig, so normal wie immer.

Sie ist jetzt fast 8 Monate alt und hatte bisher 3 relativ harmolse Erkältungen, sonst nichts.