4 Jahre und immer noch nicht trocken!!!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von tatjana1981 27.04.10 - 21:02 Uhr

Hallo,
unser großer ist jetzt 4 Jahre und 4 Monate alt, er will einfach nicht aufs Klo, wir haben schon verschiedene Töpfchen, Sitzaufsätze, Treppe ect. aber keine Chance ohne Theater geht da gar nichts, wir üben tagsüber jetzt immer am Nachmittag Windelfrei zusein, es klappt auch aber er will eigentlich überhaupt nicht, habt ihr vielleicht noch eine gute Idee wie auch wir es schaffen könnten???
Im Kiga haben Sie schon gemeint wir sollen einen Psychologen um Rat fragen???
Bin schon ganz verunsichert.
Danke für eure Hilfe
tatjana#zitter

Beitrag von juni78 27.04.10 - 21:24 Uhr

Hallo,

ich würde es auf die "harte" Tour versuchen.

Erkläre ihm das Windeln für Babys und ganz kleine Kinder sind.
Es gibt einfach keine mehr, da muss aber auch der Kiga mitziehen und die Mehrarbeit in Kauf nehmen.
Das mit dem Psychologen finde ich doch etwas übertrieben.

Denn er scheint es ja zu können, am Nachmittag.
Den Rest der Zeit WILL er einfach nicht. So klingt es aus deinem Text heraus.

Und entferne sämtliche Töpfchen und Aufsätze, er ist 4 Jahre alt und kann meiner Meinung nach auf das normale Klo gehen.

Lg
Tanja mit Niklas (*15.05.2006)

Beitrag von tatjana1981 27.04.10 - 21:34 Uhr

Danke, ich dachte schon ich bekomme jetzt richtig eine auf den Deckel, die anderen sagen oft ich soll einfach abwarten, aber ich denke jetzt muß was passieren sonst braucht er mit 6 noch sein Windel vor Faulheit, aber das wird jetzt heftig werden.
Lg Tatjana

Beitrag von juni78 27.04.10 - 21:36 Uhr

Hallo,

na klar soll man den Kinder ihre Zeit geben, aber mit über 4 Jahren sollte langsam doch etwas passieren.

Ich wünsche euch viel Erfolg und starke Nerven.

Gruß
Tanja

Beitrag von froehlich 27.04.10 - 21:48 Uhr

Ich würde auch sagen: weg mit der Windel! Im schlimmsten Fall schaltet er auf stur und macht sich ein paar Mal in die Hosen - das wird er aber bald lassen, wenn er merkt, daß das a) unangenehm nass und/oder bazig ist (igitt!) und/oder b) ihn die anderen Kinder deswegen auslachen. Es ist ja nicht so, als ob es einen physischen Grund gäbe...wie Du sagst, der Knabe ist einfach nur faul (da gibt's ja nun einige!!!). Solange er merkt, daß er damit durchkommt.....:-). Psychologe? Auweia, VÖLLIG übertrieben wieder mal!

Beitrag von emeliza 27.04.10 - 22:08 Uhr

Hallo,

da bin ich ja froh, dass ich mit dem Problem nicht alleine bin.

Meine Tochter ist 4 Jahre und 2 Monate alt und hat einfach keine Lust. Bei uns kommt allerding noch dazu, dass sie mit knapp 3 Jahren schon mal komplett sauber war. Warum es nach einem halben Jahr auf einmal nicht mehr klappte weiß keiner.

Bei ihr ist es vor allem das große Geschäft, das nicht klappt. Ich habe mich anfangs auch geweigert, ihr wieder eine Windel anzuziehen, aber nachdem sie teilweise 3x täglich in die Hose gesch... hatte, war ich es irgendwann echt leid. Baaah!

Momentan versuchen wir es mit einem Belohnungsplan. Sie hat noch einen kleinen Bruder, der auch mitmacht. Für jede Toilettengang dürfen sie sich einen Aufkleber aufkleben. Wer nach einer Woche die meisten hat, darf bestimmen, was am Wochenende unternommen wird. Klappt allerdings bisher nur mäßig.

Unser Kinderarzt sieht es bisher sehr entspannt. Unser Problem ist auch, dass sie es nicht stört, wenn die Hose oder Windel voll ist - ist ihr völlig egal.

LG Sandra

Beitrag von nadinchen82 27.04.10 - 22:48 Uhr

Hey Sandra

Die Belohnungstaktik hat bei uns auch sehr gut geholfen, aber würde es mit einer sofortigen belohnung machen... den das wochenende ist einfach am Montag noch zu lange hin, das verstehen sie in dem alter noch nicht so gut, als würdest du deiner Tochter sagen:

Wenn du jetzt eine gaaannnzzz große Kackawurst machst, dann hat Mama eine ganz tolle Überraschung für dich".... ich drücke mit meinem kleinen auch ab und zu mal mit...tue dann so..... das findet er super... ich habe gerade beim großen geschäft oft mit kleinen tricks gemacht und es hat super geklappt.
Gib ihr morgen wenn es gut klappt eine kleine tüte gummibären oder was kleines und vorallem loben loben loben...und sage ihr wie groß sie denn schon ist....

Das ist bei uns immer gut, wenn ich sage du bist doch schon ein großer junge... und da sagte er schon von alleine ja die windeln brauche nur Babys, stimmts mama !!!

Lg nadine mit Florian (3 Jahre)

Beitrag von emeliza 27.04.10 - 23:00 Uhr

Hallo Nadine,

hab ich alles schon probiert. Bei uns gibt es Aufkleber für Pipi - die Aufkleber finden sie schon alleine toll, und eine Überraschung aus der Überraschungskiste für ne Wurst.

Leider hilft das alles nichts. Sie möchte zwar generell die Überraschung (sie weiß auch, was in der Kiste alles drin ist), aber eben nicht so sehr, dass sie sich dafür "überwindet". Sie ist allerdings generell sehr stur. Selbst im Kiga haben sie das schon festgestellt. Wenn sie etwas nicht will, dann will sie das nicht. Die hält das auch durch, wenn es sei muß über Stunden! Heute ist sie z.B. im Nachthemd in den Kiga gefahren, weil sie sich nicht anziehen wollte.

Mir fällt bei ihr langsam wirklich nichts mehr ein. Ich drücke mit, ich lese Bücher vor während sie drauf sitzt, ich hab auch schon im ganzen Haus Töpfchen verteilt. Sie will einfach nicht. Das schlimme ist halt, dass es sie überhaupt nicht stört, zur Not auch den ganzen Tag mit der vollen Hose rumzulaufen.

Beitrag von arienne41 27.04.10 - 23:20 Uhr

Hallo

Du hast so viel getan mit verschiedenen Aufsätzen.

Das würde jeden nerven.

Mach ihr eine Windel um und warte.

Umso mehr du sie antreibst desto mehr wird sie sich weigern.

Es wird nun warm und die Windel wird nicht mehr so angenehm sein.

Ich würde ihr nur eine frische Windel machen wenn sie es sagt.

Sag ihr das du die Windel nur wechselt wenn sie es will, auch wenn sie noch so voll ist.

Sie muß ein unangenehmes Gefühl haben dann geht sie freiwillig auf die Toilette.

Natürlich sollte abgeklärt sein ob gesundheitlich alles ok ist.

Beitrag von janalein 28.04.10 - 07:01 Uhr

Hallo unser 4 jähriger ist gerade dabei trocken zuwerden.
Er wolllte auch immer die windel nicht weglassen weil er einfach zu faul ist, es ist doch einfacher in die windel zu machen....

Unser nachbarkind ist jetzt seit 2 wochen trocken und der ist ein halbes jahr jünger und er hat ein mädel kennen gelernt das it 1 jahr jünger und trocken, dann hab ich aufkleber gekauft (er ist totaler CARS fan) hab ihm angeboten er darf jedes mal einen aufkleber kleben wenn er am topf (klo) war und es ist was gekommen. seit samstag probieren wir es und er hat schon über 20 aufkleber (haben bestimmt ein paar vergessen)

was ich damit sagen will, findet er auch irgendwas "cool" dass du ihn damit locken kannst?

achja ich hab ihm gesagt wenn da ganz viele aufkleber sind dann darf er sich was aussuchen (schwimmbad,spielhalle,oder was anderes) das spornt ihn an!!!

er fragt sogar abends wenn er die Nachtwindel anhat, mama hab ich ne windel an weil ich muss.... er ist schon in den 4 tagen an das klo gewöhnt...

wir haben auch schon seit längerem das ritual nach dem aufstehen und vor dem baden geht es auf den topf...

mehr kann ich dir nicht raten, bei uns klappt es ohne psychologen!!!

viel erfolg und spaß ;-)

Beitrag von bine080 28.04.10 - 09:10 Uhr

Hallo, wir haben auch alles ausprobiert und nichts half :-(
Jetzt haben wie seit neuestem ein Blatt Papiet aufgehangen in seinem Zimmer (an die Mama von hier für den Tip ein Dickes DANKE!!!!#blume).
Und Aufkleber gekauft. Jedes mal wenn er Pipi oder auch sein großes Geschäft machen muss,frage ich ihn,ob wir eine Babywindel anmachen möchten oder lieber auf die Toilette gehen möchte und dafür sich einen Aufkleber aussuchen darf und ihn auklebt auf das Blatt.Wenn er (wir haben es in 12 Kästchen unterteilt) alle 12 Aufkleber zusammen hat, darf er sich eine Kleinigkeit kaufen7bzw. aussuchen.Meist überwiegt die Gier nach Aufklebern:-p
Klar klappt das nicht immer, aber er hat stets die Wahl und fühlt sich dadurch nicht unter Druck gesetzt wie mit der Holzhammer-Du -MUSST-jetzt-ohne-Windel-Methode!!!
Probiere es vielleicht einfach mal aus,vielleicht ist er auch einfach noch nicht soweit!

lg,
Bine+Flo *5.4.2006