Umfrage!!!!!

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von atebe3004 27.04.10 - 21:08 Uhr

Hallo ihr alle

Ich war jetzt einige Wochen hier nicht mehr unterwegs, aber es gab bei uns auch nichts neues. Miko (14 Monate alt) hat jede nacht mind eine - manchmal auch zwei Flaschen getrunken. Wir haben ALLES probiert (ausser Schreien lassen). Wir waren beim Heilpraktiker, Miko hat alles an Essen durch und auch sämtliche Milchsorten. Geholfen hat nicht wirklich was (ausser der Heilpraktiker in echten Hochformphasen von dem kleinen Chaoten!!!!)

So, jetzt meine Umfrage: Seit zwei Nächten schläft Miko durch. Er geht um 19Uhr ins Bett und wird um 7Uhr wach. Das gab es noch NIE. Er hatte noch nicht eine Nacht durchgeschlafen!!!!

Was würdet ihr jetzt machen, wenn er heute nacht um 1Uhr weint?? Würdet ihr eine Flasche geben????

Also ich bin mir sicher, dass ich ihm zwischen 5Uhr - 6Uhr eine geben würde, denn dann würde er noch mal einschlafen. Aber eigentlich müsste ich mich jetzt doch durchsetzen und ihm mitten in der Nacht keine mehr geben, oder?????? Es wäre allerdings mit Geschrei verbunden und wer glaubt, dass der kleine Mann in meiner Nähe schlafen würde, der irrt gewaltig. Miko tritt, beisst und kneift und verlangt auf diesem Weg AUSSCHLIESSLICH seine Flasche - ich habe in 14 Monate echt alles probiert!!! Es würde also daraus hinauslaufen, dass ich ihn weinen lassen müsste!!!

Ich bin gespannt auf eure Antworten.

Ganz lieben Gruss
Beate mit Mathis und Miko

Beitrag von sternenzauber24 27.04.10 - 21:25 Uhr

Ich würde ihm die Flasche geben, Stillkinder bekommen Nachts auch ihre Portion, falsch machen kannste nichts.
LG

Beitrag von atebe3004 27.04.10 - 22:18 Uhr

... aber auf Dauer wird er doch zu dick, oder??? Er kann doch mit 14 Monaten nicht zwei Mahlzeiten nachts trinken, oder.

Wenn er jetzt noch ein Baby wäre, aber so??????

Mal sehen, was er nächste Nacht macht!!!

Gruss Beate

Beitrag von hailie 27.04.10 - 22:29 Uhr

welche milch gibst du denn?

lg

Beitrag von atebe3004 28.04.10 - 07:09 Uhr

Bebivita 2 nachts und abends bekommt er 3er Milch.

Wenn ich sie ihm nachts verdünnt habe oder nur 1er gegeben habe, war nach 2 Stunden wieder Theater!!!!

Beitrag von hailie 28.04.10 - 11:32 Uhr

ok... gib ihm andere milch, dann wird er auch nicht zu dick.

Beitrag von sternenzauber24 28.04.10 - 09:18 Uhr

Für mich ist er in dem Alter noch Baby!
Nein, er wird schon nicht zu dick, insofern es keine 3er Milch oder so ist.

Beitrag von line81 27.04.10 - 21:26 Uhr

Hi,

warum willst du ihm denn keine Flasche mehr geben?

Mein Sohn ist nun schon 22 Monate und trinkt nachts auch immer noch seine Milch. Hat auch mal 2-3 Nächte ghabt wo er sich nicht gemeldte hat, aber dann kam er hakt wieder und wir haben den 2. Geb. als Tag zum Aufhören ausgewählt.

LG Line

Beitrag von atebe3004 27.04.10 - 22:20 Uhr

.... und wie macht ihr das dann am 2 Geburtstag?????

Im grunde ist das ja die Frage?!!! Ob man nun 14 Monate oder 2 Jahre alt ist - grundsätzlich ja egal, oder??

Gruss Beate

Beitrag von hailie 27.04.10 - 22:29 Uhr

>> Ob man nun 14 Monate oder 2 Jahre alt ist - grundsätzlich ja egal, oder?? <<

nein, das verständnis ist doch ein ganz anderes.

mit 14 monaten ist er noch fast ein baby, da kannst du nichts erklären... mit 2 jahren versteht ein kind das eher.

lg

Beitrag von atebe3004 28.04.10 - 07:13 Uhr

Dann lade ich Dich mal zu uns ein. Also Miko versteht alles ganz genau. Er ist auch schon lange kein Baby mehr.

Nichtsdestotrotz glaube ich nicht, dass das Verständnis mit 2 Jahren da anders an.

Mathis wird bald 4 und ich glaube selbst bei ihm würde dieses Verständnis schwierig, weil es ja eine Angewohnheit ist.

Gruss Beate

Beitrag von hailie 28.04.10 - 11:31 Uhr

glaube ich dir, meine tochter hat mit einem jahr auch sehr viel verstanden. wenn es aber um solch grundlegende bedürfnisse geht, dann muss ein kind (fast baby!) das nicht verstehen. es gibt ja auch schlicht und einfach gar keinen grund, einem 14-monatigen kind keine flasche zu geben. mit 2 jahren sieht das schon wieder ganz anders aus...

selbstverständlich versteht ein 2-jähriges kind viiieeel mehr!

Beitrag von hailie 27.04.10 - 21:31 Uhr

wenn er die flasche will, dann gib sie ihm.
völlig egal wann er aufwacht.

warum sollte er keine bekommen?!

lg

Beitrag von sailing08 27.04.10 - 21:51 Uhr

Keine Flasche mehr geben. Wir haben diese auch zum 1. Geburtstag abgewöhnt. Kinder brauchen in dem Alter keine Flasche mehr, das ist absolut reine Gewohnheit.

LG

sailing08

Beitrag von hailie 27.04.10 - 22:04 Uhr

wer sagt denn sowas?

muss man auch spätestens nach dem geburtstag abstillen?

lg

Beitrag von sailing08 27.04.10 - 22:23 Uhr

du kannst stillen und flasche geben so lange man mag. die kinderärzte sagen, dass die kids ab einem jahr nichts mehr nachts brauchen. gerade die milch ist schwer zu verdauen. die kids gewöhnen sich da einfach dran und haben dadurch geht natürlich das durchschlafen flöten. wir dachten auch immer die kleine braucht die flasche. als sie vor 2 wochen krank war verschlief sie diese und das haben wir dann so durchgezogen. ab dem alter holen sie sich das über die tagesnahrung.

lg

Beitrag von hailie 27.04.10 - 22:27 Uhr

>> die kinderärzte sagen, dass die kids ab einem jahr nichts mehr nachts brauchen. gerade die milch ist schwer zu verdauen. <<

das habe ich noch nie gehört.
hast du irgendeinen link oder ne quelle dafür?!

lg

Beitrag von perserkater 27.04.10 - 22:38 Uhr

Und das steht wo geschrieben? Was ein Arzt dazu sagt kann ja mal gleich so wichtig sein wie waschendes Gras.#gaehn

Beitrag von sparrow1967 28.04.10 - 07:30 Uhr

Das Kinderärzte von der Ernährung wenig Ahnung haben, weißt du aber schon, oder?

Muttermilch und Pre/1er ist leicht und schnell verdaut.


Beitrag von atebe3004 27.04.10 - 22:21 Uhr

... wie habt ihr denn das gemacht????? Miko würde ganz lange weinen und ohne Flasche wüsste ich auch nicht wie ich ihn beruhigen sollte!!!

Gruss Beate

Beitrag von perserkater 27.04.10 - 22:04 Uhr

Hallo

Wenn du es nicht mehr machen möchtest dann ist dieser Weg fürs Kind am besten:
http://www.rabeneltern.org/schlafen/wissen/schlafen-rupp-gordon.shtml

Aber du hast doch jetzt nicht 14 Monate versucht ihm nachts nichts mehr zu geben? Hab ich bestimmt falsch verstanden. #kratz Kinder gewöhnen sich die nächtlichen Mahlzeiten von alleine ab. Bei Kleinkindern finde ich das nachts nicht ungewöhnlich da die meisten gestillten Kleinkinder auch noch nachts stillen. Warum sollte es bei der Flasche anders sein?

LG

Beitrag von atebe3004 27.04.10 - 22:17 Uhr

Danke für deine Antwort.

Nein, wir haben natürlich nicht 14 Monate versucht sie ihm abzugewöhnen!!! Allerdings kommt man ja schon mal auf so Ideen!!!

Das mit dem Heilprakiker haben wir wirklich in Hochformphasen gemacht - da war Miko jede Nacht 3 Stunden wach und hat geschrien!!! Da ging auch kein beruhigen.

Ich glaube schon auch, dass die Flasche angewöhnt ist. Die Abgewöhnung fällt mir allerdings sehr schwer, denn ich kann ihn auch nicht gut schreien lassen - meistens verschlimmere ich damit die Situation, denn er trinkt sonst und schläft weiter. Dein Link ist da für mich leider nicht hilfreich, denn Miko ist einfach nicht wie andere Kleinkinder - er war schon als Baby anders. Er würde niemals bei mir schlafen!!!!!!!! Ich könnte ihn niemals beruhigen, im Arm wiegen o. ä. Wenn Miko nachts wach wird dann möchte er seine Flasche und sonst NICHTS!!!!!!!!

Wiederum werden so Rabauken auch schnell zu "Pummelchen". Miko ist zwar noch im Rahmen, aber 2 Flaschen nachts????! Na ich weiss nicht.

Na mal sehen wie es weiter geht.

Danke
und Gruß
Beate

Beitrag von hailie 27.04.10 - 22:26 Uhr

>> Die Abgewöhnung fällt mir allerdings sehr schwer, denn ich kann ihn auch nicht gut schreien lassen <<

diese formulierung irritiert mich - nicht dir fällt es schwer, sondern ER leidet unter deinen plänen.

die nächtlichen fläschchen sind mit 14 monaten doch noch normal. hab geduld, er braucht sie irgendwann einfach nicht mehr. bei meiner tochter war dieser zeitpunkt mit 13 monaten da... und ich habe sie nie beeinflusst.

macht es euch doch nicht so schwer... :-(

lg

Beitrag von atebe3004 28.04.10 - 07:08 Uhr

... ich mache es mir doch garnicht schwer!!!!

Er hat übrigens schon wieder durchgeschlafen.

Beitrag von sparrow1967 28.04.10 - 07:31 Uhr

Stell um auf Pre oder 1er- dann mußt du dir keine SOrgen wegen des Gewichts machen.
2er und 3er braucht kein Mensch ;-).

sparrow

  • 1
  • 2