Mirena ziehen lassen?

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von fenjamarlin 27.04.10 - 21:26 Uhr

Ich grübel nun schon eine ganze Weile ob ich mir die Mirena ziehen lassen soll . Libido ist fast verschwunden, Brustschmerzen (fühlt sich an wie ein Milchstau), latente Unterleibschmerzen usw..
Nur habe ich tierische Angst mir dieses doch sehr sichere Verhütungsmittel entfernen zu lassen, da ich sehr schnell schwanger werde. Meine Tochter, kleiner Einahmefehler der Pille, glücklicher Treffer! Mein Sohn, Wunsch nach einem 2. Kind, Verstand sagt nein, 2. Eisprung, glücklicher Treffer! Wir sind beide über den 2. Bildungsweg am studieren und meistern unsere finazielle Situation so gerade. Ich habe einfach tierische Angst das bald Übberraschung Nr. 3 im Anmarsch ist wenn ich mir die Mirena ziehenlasse!
Aber diese scheiß Nebenwirkungen... sorry!

Beitrag von nacktschnecken 28.04.10 - 10:39 Uhr

moin,

ich hatte 5 jahre lang die mirena und bereue es, diese gehabt zu haben.

auch mein mann und ich sind sehr fruchtbar, meine tochter ist ein tropi, mein sohn kam im 3ten ÜZ und meine kleine im 1sten ÜZ.

mein körper veränderte sich auch sehr wärend der mirena:
- anderer körpergeruch
- flache brust
- 10 tage schmierblutung anstatt 5 tage mens
- leichte depressionen, unlust
- leichte kopfschmezen
- gewichtszunhme

ob du die mirena behalten sollst, oder nicht, kann dir keiner sagen. diese entscheidung musst du selber treffen.

LG
bettina

Beitrag von nicolechristian78 29.04.10 - 10:10 Uhr

Moin,
ich hatte mir die Spirale nach der Geburt meiner tochter einsetzten lassen....

Hätt ich das mal gelassen:-[

Ich hatte ein halbes Jahr nur Probleme...
Als ich zur Kontrolle mußte sagte mir der FA das sie falsch sitzt und er mir eine neue einsetzen würde....
NEIN...
ich bin froh das ich die los bin....NIE WIEDER !!!
den außer den ständigen Blutungen hatte ich auch die Nebenwirkungen,die ihr beschreibt...

LG
Nicole

Beitrag von muttiator 01.05.10 - 07:53 Uhr

Ich hab Mirena auch vorzeitig entfernen lassen und bereue nichts!
Ich habe 4 Kinder und bin eigentlich sehr schnell Schwanger, soll bedeuten 1. Kind 2 Zyklen, 2.Kind 7Zyklen, 3.Kind 3 Zyklen und 4.Kind 2 Zyklen.

Ich verhüte seit 12 Zyklen (ca 10 Monate) mit der symptothermale Methode und bin sehr zufrieden damit. Keine Nebenwirkungen!!
Das einzige Problem war das die Hormone lange Zeit auch noch nach der Entfernung Auswirkungen auf den Zyklus haben können.
So waren meine Zyklen mal sehr kurz und teilweise nur knapp auswertbar.
Mit etwas Geduld ist mein jetziger Zyklus aber wieder richtig schön.#verliebt

Es gibt auch noch andere hormonfreie Verhütungsmethoden.;-)