bitte dringend um Tips ... brauche mehr Milch :(

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von kainis 27.04.10 - 21:36 Uhr

Ich habe seit gestern Ohrenschmerzen und die Schmerzmittel schlugen nicht richtig an. Ich nahm Ibu400 und später noch eine Paracetamol, weil es nicht besser wurde und ich vor Schmerzen nur noch weinte und nicht schlafen konnte.
Heute schlug ich mich mit ach und krach halbwegs durch den Tag und versuchte mich abzulenken, aber die Schmerzen gingen/gehen nicht weg. Ich nahm vor 2 Stunden wieder eine Ibu400, noch wirkt sie nicht. Ich laufe hier mit höllischen Kopf-, Kiefer- und Ohrenschmerzen rum. #heul
Ich gehe morgen früh doch zum Arzt. Wird wohl mal wieder ne Mittelohrentzündung sein. #schmoll
Das ist einfach viel zu stressig und wirkt sich auf meine Milchbildung aus. Die Kleine weint viel, hat hunger und sucht. Sie wird nicht satt und meine Brust fühlt sich leer an, richtig schlaff. Ich trinke schon echt viel und auch viel Stilltee, aber...

Bitte schnellstmöglich um Tips, damit meine Milchbildung nicht zum Erliegen kommt und meine Brust wieder schön Milch produziert!!!

#danke

LG Kati

Beitrag von karo.d-86 27.04.10 - 21:43 Uhr

oh man du arme maus. da hat es dich ja richtig schlimm erwischt.

also bei mir hat zum anregen der milchbildung zusätzlich noch geholfen, milchbildungsöl, malzbier, ausreichend und gehaltvoll essen
es gibt auch hmöopatische mittel wie agnus castus, ignatia amara,calcarea phosphorica.....

oft anlegen, viel trinken und dich ausruhen,.....

versuch etwas zur ruhe zu komme auch wenn du mit deiner maus den ganzen tag im bett liegen musst.
wenn garnichts hilft musst du evtl darüber nachdenken doch etwas zuzufüttern.

ich wünsche dir gute besserung.... glg karo

Beitrag von karo.d-86 27.04.10 - 21:50 Uhr

hier hab ich noch etwas im internet gefunden :)

http://umstandsmoden.blogg.de/eintrag.php?id=15 :

Milchbildend wirken u.a. auch folgende Kräuter bzw. Samen wie Dill, Basilikum, Majoran, Eisenkraut, Zitronenverbenenblätter, Gartenraute, Bockshornklee, Brennessel, Fenchel, Anis, Kümmel.

Gerste und Hafer haben auch einen milchbildenden Effekt - ebenso Malz. (Cerealienkaffee, Malzbier, alkoholfreies Erdinger Weißbier)

Empfehlenswert ist auch das Milchbildungsöl von der Firma Weleda.

Hühnersuppe, der man beim Kochen eine Angelikawurzel zufügt hat auch oft einen sehr guten milchbildenden Effekt.

Homöopathisch kann man es auch mit Agnus castus D6 Globuli DHU probieren. (3 x tägl. 5 Globuli auf der Zunge zergehen lassen).

Beitrag von kainis 27.04.10 - 21:55 Uhr

#danke für die schnellen Tips

Habe mir ebend noch eine Kanne Stilltee gekocht. Fenchel, Anis, Kümmel.
Mal schauen, ob wir über die Nacht kommen.

Beitrag von nashivadespina 27.04.10 - 21:51 Uhr

Viel mehr trinken als sonst (durch die Schmerzmittel etc.)

Unbedingt stilltaugliches Antibiotika verschreiben lassen falls notwendig zb Amoxicillin.

UND: anlegen..anlegen..immer dann wenn es das Baby möchte. wenn dein baby saugt, kommt auch milch heraus. es ist normal, wenn ab und an die brust schlaffer wird..das muss nicht an der krankheit liegen und kommt zb auch bei wachstumsschüben vor. schone dich so oft es geht-lege dich mit baby ins bett.

gute besserung

Beitrag von kainis 27.04.10 - 21:59 Uhr

Bei Pfeffitee weiß ich das. ;-)

#danke schön

Ich denke ja auch nicht, das es an der Krankheit liegt. Ich schätze mal, das ich durch die Schmerzen einfach zu gestresst bin und daher so wenig Milch da ist.

Ich habe ebend noch eine Kanne Stilltee gekocht und werde mir die jetzt nach und nach genehmigen.

Beitrag von nashivadespina 27.04.10 - 21:52 Uhr

achsoo und keinen salbei- oder pfefferminztee trinken..wirkt milchhemmend.

Beitrag von ava76 27.04.10 - 22:04 Uhr

Hallo!
meine Tochter ist genauso alt wie deine. Ich stille auch. hatte in den 1. 14 Tagen Brustentzündung mit Fieber und hatte auch immer Angst wegen meiner Milch. Ruh dich, trink viel und leg sie oft an. Hab keine Angst, auch wenn sich die Brust schlaff anfühlt, kommt milch raus. die Kleine wächst vielleicht auch, dann ist das auch so und spielt sich bald wieder ein. Trink doch mal hefeweizen oder radler oder malzbier. hilft. oder ess was mit viel Kalorien.

Kopf hoch, sie bekommt genug!
Ava