was kann man als Gehalt verlangen? Büroleitung Handwerksbetrieb

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von anja-g 27.04.10 - 21:39 Uhr

Hallo!

Ich habe mich auf eine Stelle beworben die im Internet ausgeschrieben war mit der Beschreibung "allgemeine Bürotätigkeiten".

Vorhin rief mich der Chef an und bat um ein Vorstellungsgespräch morgen. Ich soll meine Gehaltsvorstellung nennen. Im Laufe des Telefonats stellte sich aber raus dass es sich um eine Stelle als Büroleiterin handelt mit einem Arbeitsumfang von ca 25 Stunden wöchentlich.

Was meint ihr? Was kann ich nennen? Ich habe Großhandelskauffrau gelernt und bin 30 Jahre alt.

Gruß, Anja

Beitrag von marion2 28.04.10 - 08:02 Uhr

Hallo,

In Berlin soll es Betriebe geben, in denen Altgesellen 7,50 pro Stunde verdienen. Da würdest du im Büro nicht mehr bekommen.

Gruß Marion

Beitrag von diana1608 28.04.10 - 08:21 Uhr

Hallo Anja,
ich wohne in Baden-Württemberg und habe als Büroleiterin und Assistentin der GL gearbeitet. Es war ein kleiner Betrieb und ich hab von A wie Abrechnung bis Z wie Zeugnis alles gemacht, samt Vorbereitung Löhne und Buchhaltung. Zugleich war ich noch Ausbilderin.
Ich hatte bei 20 Stunden / Woche 1.400 Euro brutto.
Das war ein Stundenlohn von 17-18 Euro brutto.

Viel Glück!

Beitrag von jeannylie 28.04.10 - 09:53 Uhr

Kommt drauf an wie groß der Betrieb ist.
Büroleiterin heißt wahrscheinlich alles machen von A-Z... Mädchen für alles (keine schlechte Sache, hab ich auch ein paar Jahre gemacht :-) )
Hier im Raum Köln könntest Du froh sein wenn Du 12 € die Stunde bekommst. Wahrscheinlicher sind 10-11.

Wenn es sich um eine größere Firma handelt (so ab 30 MA) dann denke ich wären so 14 angebracht.

Um was für einen Betrieb handelt es sich? Unterliegt er einem Tarifvertrag? Z.B Elektro?
Es gibt ja noch gut verdienende Betriebe und welche die viel härter kalkulieren müssen.
Bei einem Elektrounternehmen kannst Du i.d.R. höher ansetzten als bei einem Trockenbauer.

LG #herzlich