Blähungen, ständig feuchter Po, Po schon fast blutig

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von keep.smiling 27.04.10 - 22:05 Uhr

Hi Mamas,
meine Kleine ist jetzt 16 Tage alt und die Blähungen beginnen schon. Haben gehofft diesmal verschont zu bleiben, weil es ja Jungen öfter trifft.

Nun hat unsere Tochter einen total wunden Po (habe wohl zu viel Obst gegessen #klatsch). Durch die Blähungen "entlädt" sie sich kaum, ständig Minipupse, wo etwas mitkommt, so dass der Po ständig feucht ist. Ich bin nur noch am Wickeln, trocken tupfen und fönen und Heilwolle nutzen. Po ganz offen lassen geht schlecht, sie friert so schnell.

Hat noch jemand Tipps gegen so einen wunden Po? Tagsüber versuche ich ihn trocken zu halten und nachts überlege ich dick Penaten drauf zu machen???

Noch eine Frage zu den Kümmelzäpfchen - wann gebe ich die am besten? Wenn sie sich schon quält und drückt, ist es ja zu spät, dann wirken sie nur noch mechanisch, kann ich mir also sparen und das Fieberthermometer nehmen, wäre der gleiche Effekt.

Sab Simplex habe ich auch, aber da tut sie sich so schwer, wohl wegen dem Geschmack - als würde sie sich verschlucken, bekommt schlecht Luft (obwohl ich nur max 10 Tropfen gebe und sie vom Löffel viell. 3 Tropfen im Mund hat)

Ach menno, die Maus tut mir so leid. Kümmeltee hat sie auch schon bekommen, Bauchmassage, Kirschkernkissen, Fliegergriff.....

Na vielleicht hat noch jemand den ultimativen Tip.

LG ks

Beitrag von emilylucy05 27.04.10 - 22:09 Uhr

Hallo!

Kannst du nicht ein Zimmer mit einem Heizlüfter etwas aufheizen? Das hab ich im Winter auch gemacht damit die Kleine nackig strampeln kann. Gegen Blähungen hab ich immer Lefax mit in eine Flasche gegeben.
Wegen des wunden Po´s, ich hab mir aus der Apotheke Calendula Tinktur geholt. 10 Tropfen davon auf 200 ml abgekochtes Wasser geben und zum saubermachen nehmen. Auf Feuchttücher würde ich erstmal verzichten. Mehr fällt mir nun auch nicht ein und die Kümmel zäpfchen kennich nicht.

LG emilylucy

Beitrag von muddi08 27.04.10 - 22:10 Uhr

Lass mal für ein paar Tage Milchprodukte weg, vielleicht liegts daran!

LG

Beitrag von keep.smiling 27.04.10 - 22:12 Uhr

Meinst du die Blähungen oder den wunden Po?

LG ks

Beitrag von muddi08 27.04.10 - 22:19 Uhr

Beides.
Mein Sohn hatte zwar nichts von beidem, aber ne Dickdarmentzündung mit Blut im Stuhl als Folge einer Kuhmilch-und Hühnereiallergie. Als ich beides weggelassen habe, war kein Blut mehr im Stuhl.

War jetzt nur ne Idee von mir, Allergien bzw. Unverträglichkeiten, gerade Kuhmilch, äußern sich ja in verschiedenen Symptomen (Ekzeme an der Haut, Bauchschmerzen, Durchfall, Atemnot).

Beitrag von blumella 27.04.10 - 22:10 Uhr

Den wunden Po würde ich tagsüber in der Tat öfter einfach mal "freimachen". Im Notfall halt die Heizung voll aufdrehen und natürlich Beinchen und Oberkörper warm anziehen.

Und wenn die Pampers drum muss, dann nehmen wir Bepanthen, wirkt schneller als Penaten.
Ansonsten habe ich von Weleda schon viel Gutes gehört.

Kümmelzäpfchen haben wir nie gehabt, da kann ich also nichts zu sagen.

Beitrag von sternchen.83 27.04.10 - 22:19 Uhr

hallo
also bei uns hat die penaten wundschutzcreme aus der dose super geholfen. für den notfall hatten wir immer die oxyplastine-salbe aus der apotheke, nur zu empfehlen!!!

viel glück

Beitrag von julia2809 28.04.10 - 00:10 Uhr

Zieh ihr doch DEINE dicken Socken an- dann ist wirklich nur der Po nackt.Ansonsten fällt mir nur noch die "Pupsgymnastik" meiner Hebamme ein: Baby auf den Rücken legen, Beine im Uhrzeigersin drehen, zwischendurch die angewinkelten Beinchen vorsichtig in Richtung Bauch drücken.
Sab simplex VOR dem Essen geben und lieber ein bißchen mehr, denn sonst wirkt es nicht. Da kannst Du nichts mit falsch machen, denn es wirkt rein physikalisch und eine Überdosierung ist ausgeschlossen.
lg Julia

Beitrag von anaizunja 28.04.10 - 00:19 Uhr

Hallo,
unsere Maus hatte das auch....vom Pupsen immer wund am Po...

Zimmer würd ich nicht extra aufheizen, besorg dir die Salbe Mitosyl N, die ist mit Zinkoxid extra für entzündeten Windelbereich, die Dosis ist etwas höher als in den Wundschutzcremes wie Penaten oder Bübchen, da ja eine Entzündung schon vorhanden ist.

Kümmelzäpfchen haben wir nicht gegeben....die helfen eh nicht richtig und können beim auspupsen an der entzündeten Stelle brennen, das quält das kleine Würmchen dann auch noch...

Uns hat geholfen, viele kleine Stillmahlzeiten, also alle 2 Stunden nicht länger als 20 min und nach ein paar Tagen war es deutlich besser...

lg

Beitrag von fonziemay 28.04.10 - 00:23 Uhr

um bei der verdauung zu helfen: windsalbe (kümmelöl in salbenform) im uhrzeigersinn auf's bäuchlein schmieren. wenn du merkst, sie drückt grad, oder aber auch kurz vor dem windel wechseln, kannst du dein baby auch "knautschen": du hältst die kleine so, wie man kleine kinder "abhält", wenn sie unterwegs mal müssen, also mit dem rücken zu deinem bauch und deinen händen in den kniekehlen. dabei drücken die beinchen automatisch gegen den bauch und es flutscht wie von selbst (zumindest in den ersten wochen und monaten). echt, probier's mal aus!

für die hautprobleme: hast du mal überlegt, tagsüber zuhause stoffwindeln zu nutzen? wir nutzen nur nachts und unterwegs pampers, und wenn da der po mal etwas rot war nach der nacht, ist das im laufe des tages durch die luftigen stoffwindeln immer am selben tag wieder weggegangen. wenn es bei euch so schlimm ist, wird es sicher etwas dauern, aber es lohnt sich bestimmt. manche schwören auch auf einen sud aus schwarzem tee, damit den po abtupfen soll wohl wunder wirken.

wenn du nicht gleich die heizung aufdrehen willst, könntest du auch einfach ein rotlicht neben, die strahlung hat zudem noch heilende wirkung, weil die durchblutung angeregt wird. deine kleine ist ja noch nicht mobil und hält sicher ne weile an dich gekuschelt auf der seite liegend aus. ich hab so sogar schon mal gestillt #rofl einfach ne einweg-wickelunterlage runterlegen, ne mullwindel zum aufsaugen drauf, und los geht's ;-)

Beitrag von nutschie 28.04.10 - 07:09 Uhr

http://www.myapo.at/OTCkatalog/htm/inotyol_salbe.htm

die wirkt bei uns super, gibt aber in deutschland nicht.
lg