mein sohn will nix von mir wissen, bitte sagt mir, dass es eine phase

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von mfrisch 27.04.10 - 22:12 Uhr


mein sohn wird nächsten monat 3 jahre alt und ist schon immer ein absolutes mama kind und lehnt eigentlich immer papa ab. seit ein paar tagen ist es umgekehrt.. alles ist papa, papa und mama soll weg bleiben. papa soll ihn ins bett bringen, papa soll zähne putzen und zu mir sagt er "du bleibst hier". ich möchte jetzt hiermit bitte nicht auslösen aufgeklärt zu werden, wie ich richtig reagiere, also seine art von gegeneinander ausspielen. das ist mir bewusst. ich will nur hören, dass das vielleicht andere auch so kennen und es eine phase ist und ich mir keine gedanken machen muss, dass ich das letzte mal zu viel geschimpft habe!! (hatte am samstag einen kleinen disput, als er meine kosmetik-tasche runter geworfen hat und lid-schatten und puder in 1000 teile bröckelte und ich ihm sagte, das sich jetzt sauer bin, dass er ein bisschen besser aufpassen muss).

was meint ihr?

Beitrag von kleinemaus873 27.04.10 - 22:16 Uhr

Huhu

Mein kleiner ist zwar erst 14Monate, aber meine Nichte war in dem Alter genauso;-) Genauso wie die Tochter von einer Freundin...

Hat immer so ca 1Monate angehalten und dann war es wieder vorbei.


Manchmal macht mein kleiner auch so ansätze aber ich denke bei uns liegt es einfach daran das der Papa den ganzen tag(6-22uhr) auf arbeit ist und am Wochenende will er nur zum Papa(ausser er weint)


Lg Kerstin

Beitrag von blumella 27.04.10 - 22:16 Uhr

Ich denke, es ist eine gute und wichtige Phase für die Entwicklung Deines Kindes.

Du und er, das war bisher eine Einheit und jetzt ist er soweit, dass er sich von Dir lösen kann, Selbstständigkeit erlernt und merkt, dass er auch ein paar Schritte ohne Dich machen kann (das war jetzt die Kurzfassung).

Also freu Dich über die gewonne freie Zeit für Dich und sei stolz auf Deinen Sohn.
Und vertrau drauf, dass Du schon bald wieder die Nummer 1 in seinem Leben sein wirst.

Beitrag von mfrisch 27.04.10 - 22:29 Uhr

danke für eure lieben antworten!!! wisst ihr noch dazu bin ich schwanger und ein bisschen näher am wasser gebaut zur zeit. das nimmt mich echt mit, also dass er mich so kathegorisch ablehnt! es kommt mir vor wie ein spiel von ihm, als wolle er mich damit ärgern

Beitrag von chrissi937 27.04.10 - 22:51 Uhr

Also ich find das immer total süss wenn meiner so auf Papa fixiert ist..

Denn der Papa geniesst das dann auch mal :-)

MAch dir keine Gedanken und seh es mit einem Schmunzeln (trotz fieser Schwangerschaftshormone:-p)