Mag keinen Abendbrei

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von aurora-chantal 28.04.10 - 07:23 Uhr

Hallo liebe Urbia Mamas,

mein kleiner Zwerg (7Monate), mag einfach keinen Abendbrei. Ich habe schon verschiedene Breie ausprobiert, mit Pre oder mit Folgemilch angerührt. Er mag nix und fängt immer gleich an zu würgen. Ich habe immer wieder Abendbrei angeboten in der Hoffnung das er doch noch isst, aber mein Zwerg verweigert alles.

Er hat jetzt seinen 2. Zahn bekommen und ist den ganzen Tag ungnedig, erkältet ist er auch noch. Ihm sind oben auch schon die Zähne eingeschossen. Ich denke da tut sich auch was. Vielleicht kommt Nr. 3? Wer weiß.

Da er seinen Mittagsbrei isst, glaube ich nicht, das es damit was zu tun hat.

Da ich eine Selbstkochmama bin, kann man auch irgendwas breiartiges für den Abend kochen? Und wenn ja was?

Was kann ich ihm abends noch geben außer Brei?

Ich habe ihm auch schon mal hier und da eine Reiswaffel oder gekochtes Gemüse als Fingerfood gegeben, doch jedesmal verschluckt er sich ganz doll. Gegessen hat er davon nix. Ich glaube er steht nicht so auf Fingerfood.

Wenn er den Abendbrei nicht mag, wird er bestimmt auch keinen GOB mögen, da der so ähnlich schmeckt.

Was gebt ihr euren Mäusen, wenn die weder Abendbrei, GOB noch Fingerfood mögen????#schwitz

Wir kommen irgendwie mit der ganzen Breigeschichte nicht vorran, entweder sind es die Zähne oder mein kleiner Zwerg, mag wegen der Erkältung nix. Mit dem essen und trinken ist es im Moment echt zum verzweifeln. Er ist auch nur am meckern sobald er die Flasche sieht.

Dadurch bekommt er z.Z. 4x 210 ml Pre und mittags den Brei und ein halbes Glas Obst. Das ist doch viel zu wenig für dieses Alter oder? Ich bin echt ratlos, dabei gebe ich mir soviel Mühe.:-(

LG aurora-chantal

Beitrag von haruka80 28.04.10 - 07:38 Uhr

huhu,

das ist völlig ok und nicht zu wenig.
Wenn ein Kind keinen Abendbrei mag, mag es aber dennoch meist GOB. Mein Sohn hat anfangs den Abendbrei gerne gegessen, das änderte sich aber, ich mußte nachher täglich wechseln mit den Breien und immer anderes Obst rein, damit er 80-100g davon aß. Irgendwann wollte er gar keinen Abendbrei mehr, dann waren wir zuerst wieder bei der Flasche, aber wenn wir gegessen haben, wollte er ja auch was, also hab ich ihm Brot gemacht und das liebt er. Sonst hat er Fingerfood und gerade Reiswaffeln nie gemocht, wie auch, bis zum 8. Monat war kein Zahn da und Gemüse lutschen-klappt nicht. Toastbrot mit Frischkäse oder BUtter dagegen war immer der Hit, dazu noch n bisschen Obst anschließend oder Gurke (grad beim Zahnen auch super wenn die das auslutschen können, kühlt schön).
Mein Sohn ist nun kein Baby mehr und mit 11 MOnaten hat er jeglichen Brei verweigert und isst komplett bei uns mit. Dabei hab ich noch bis zum 8. Monat nur die 4-Monats-Gläschen füttern können, weil Stücke bäh waren.
Mit 7 Monaten find ichs nicht schlimm, wenn dein Sohn noch viel Milch bekommt, immer wieder was anbieten, das er Spaß daran hat zu essen. Mein Sohn mochte lieber BRei als Milch, allerdings eher Mittagsbrei als Milchbrei...und Milchbrei lieber mit Vollmilch als mit Folge-oder PRemilch.

L.G.

Haruka

Beitrag von mukmukk 28.04.10 - 08:33 Uhr

Hallo!

Meine Tochter ist inzwischen schon 11 Monate und kommt sehr gut ohne Abendbrei zurecht! :-)

Hier mal unser Essensplan:

ca. 7 Uhr: 200ml Pre
ca. 10 Uhr: 200ml Pre
ca. 13 Uhr: Mittagsbrei (200g) und Obst (50-100g)
ca. 16 Uhr: GOB (Flocken, Wasser, Obstmus)
ca. 19 Uhr: 200-270ml Pre

Bei mir enthält GOB keine Milch und kein Öl.... Milchbrei mochte Finja nämlich auch nicht. Ich werde die Abendflasche ersetzen wenn sie endlich mal mehr als zwei Zähne hat und ein Brot essen kann oder sie mir unzufrieden erscheint - vorher nicht.

Ich denke nicht, dass das zu wenig für Deinen Sohn ist. Nimmt er denn zu? Wenn er Hunger hätte, würde er sicher was essen! :-)

LG,
Steffi

Beitrag von co.co21 28.04.10 - 08:57 Uhr

Hallo,

du kannst den Abendbrei auch mit Vollmilch kochen, da deine Maus schon älter ist wie 6 Monate.
Am Anfang mit Halbmilch (100ml 3,5% Milch/100ml Wasser) nehmen und die Milchmenge steigern.

Hab auch verschiedenes probiert, und der brei schmeckt tatsächlich einfach viel besser als der mit Fertigmilch.
Porbier es einfach aus, Lara verträgt es super und liebt ihren Abendbrei!

Ich rühre ihn immer mit Hafer, Dinkel- oder hirseflocken von Alnatura an, und mische noch 2-3 EL Obstmus rein.

Sorgen machen, dass er zu wenig bekommt musst du nicht, die Menge die er isst ist absolut ok...und es ist auch nicht verkehrt, in dem Alter noch soviele Fläschen zu geben...manche babys brauchen die eben länger, das ist nicht schlimm.

LG Simone