jemand im alter von 35 und älter hier ?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mandy1975 28.04.10 - 08:24 Uhr

Hallo ihr lieben

Am Montag beim Ultraschall hat mein Doc eine verbreiterte Nackenfalte gesehen ...Seit dem war die Woche bis heute ziemlich Tränenreich :o(

Muß nun morgen zum nackenfalte messen ...wer von euch hatte das auch und es war alles in ordnung ?

Lg mandy

Beitrag von sannyi0203 28.04.10 - 08:26 Uhr

hallo mandy,
ich bin 37 jahre, habe aber diese ganzen untersuchungen nicht machen lassen.

mach dich nicht verrückt, es ist bestimmt alles gut!!!!!
ich drücke sehr die daumen.

lg, peggy

Beitrag von 1grit 28.04.10 - 08:36 Uhr

Hallochen,

ich bin 38 Jahre alt und ja ich war bei der NTM.
Die Falte war 1,5 mm dick, also voll im Normbereich.
Meine FÄ hat aber auch 2x Anlauf genommen um die Falte exakt messen zu können. Also einfach mal so nebenbei beim US, das ist überhaupt nicht aussagekräftig. Wenn das Kind nicht in der richtigen Position mit dem Kopf ist, kommen ganz schnell falsche Ergebnisse heraus.
Außer der Messung solltest du dann noch in Kombination die Blutuntersuchung machen lassen, das liefert ein aussagekräftigeres Ergebnis.
Wir haben nach der Untersuchung keine FU machen lassen, ist viel zu gefährlich für unseren Schatz. Wir nehmen aber die Feindiagnostik (Organultraschall) in Anspruch.
Ich wünsche dir alles Gute und nicht die Zuversicht verlieren!!!!!!!
LG 1grit

Beitrag von freno 28.04.10 - 08:32 Uhr

Hallo


Ich bin 43 und ich habe erst eine Nackenfaltenmessung machen lassen. Die war leicht verdickt, dann habe ich eine FU machen lassen. Aber alles i.O.

Aber ich bin froh, dass ich es hab machen lassen, sonst wäre ich in meinem Alter sehr unruhig geworden. Ich wusste, dass ich es auch abtreiben lassen würde, wenn es behindert gewesen wäre. Jede Behinderung die jetzt noch kommt ist Schicksal und nehme ich an.

Gruß

Freno:-)

Beitrag von katta0606 28.04.10 - 08:32 Uhr

Hallo Mandy,
ich bin 38 und habe die Messung auch machen lassen.
Meiner Meinung nach bringt die allerdings nur was in Verbindung mit dem Triple Bluttest.
NUR die Messung ist "unseriös", weil Messfehler vorliegen können - Blut lügt nicht :-)
Die genauen Daten weiß ich leider n icht mehr. Ich glaube, die Falte lag bei 0,9 und nach dem Test kam ein Gesamtrisio für die drei häufigsten Trisomien (13, 18, 21) von 1 zu über 22.000.
Lass Dir morgen auf alle Fälle Blut abnehmen für den Triple Test. Meistens relativieren sich vermeintlich schlechte Faltenergenbisse.
Ich drücke Dir die Daumen.

LG Katja

Beitrag von emily1807 28.04.10 - 08:33 Uhr

meiner tante hatte man aufgrund dieser messung zum abbruch geraten.

sie war dann noch bei 2 anderen ärzten. der dritte sagte ihr dann ehrlich, dass es statistische werte sind und er nicht 100 %ig sagen kann, dass das Kind behindert ist oder halt gesund. er hatte ihr geraten, auch wenn die zeit für einen abbruch dann rum sei, noch zu warten.


meine tante hatte vor 7 jahren einen kerngesunden jungen zur welt gebracht.


Beitrag von mandy1975 28.04.10 - 08:42 Uhr

vielen lieben dank für die bruhigenden worte . Aber verrückt macht man sich trotzdem ...Ich werde mir noch eine zweote meinung von einem anderen arzt einholen ,denke ich . Ich habe schon 3 gesunde Kinder und hoffe einfach das es diemal auch gut geht .

Beitrag von mamma68 28.04.10 - 08:54 Uhr

Hallo,

Ich hatte auch die NF-Messung machen lassen und die war bei 4mm (ab 2,5 sehen die Ärzte das schon kritisch). Durch mein Alter hab ich dann ohne dass die Blutwerte überhaupt schon da waren ein Risiko bekommen mit 1:2 !!!! Beschissen gell? Tja, bin dann nochmal woanders hin, aber auch da war die NF bei 3 und ein paar Zerquetschte. Bin dann in ein Pränataldiagnostikzentrum, und der war auch nicht begeistert. Er hatte das Nasenbein verkürzt gesehn, der Einzige bis dahin....Hab mich dann trotzdem für eine Chorionzottenbiopsie entschieden, damit ich weiß was auf mich zugekommen wäre (Untersuchung war zum Glück überhaupt nicht schlimm!), hab einen Tag gezittert bis das Ergebnis da war. Alles ok!!! Würde ich nochmal schwanger werden, würde ich die Messung nicht mehr machen lassen, da es nur statistische Werte sind und es jede Menge gesunde Babys gibt, die auch eine verdickte NF haben und viele Down-Syndrom-Babys, die keine verdickte NF haben... Endgültige Gewissheit bringt nur eine Fruchtwasseruntersuchung oder die Chorionzottenbiopsie...
Ich wünsch dir alles Gute. LG

Beitrag von margarita73 28.04.10 - 08:58 Uhr

Hallo Mandy,

ich bin 36 und habe nur per US die Nackenfalte nachschauen lassen; ein Bluttest wurde mir gar nicht angeboten. Meine FÄ meinte, die NF sähe unauffällig aus und das Nasenbein wäre schön darstellbar. Das hat mir schon gereicht. Aber hätte das Kind Down-Syndrom, hätte ich vermutlich auch eh nicht abtreiben können, insofern war ich nicht scharf auf gründlichere Untersuchungen.

LG Sabine

Beitrag von pedi1972 28.04.10 - 10:32 Uhr

Hallo Mandy!
Ich bin (nächsten Monat) 38 Jahre alt und hatte vor ca 10 Tagen meine Nt Messung.
Der Wert war mit 2,8 sehr grenzwertig.
mehrere Parameter entscheiden jedoch letztendlich über die (statistische!!) Wahrscheinlichkeit.

Die NT-Messung "allein" ergab einen Wert von 1:83!
Da waren wir natürlich auch geschockt. Man hat uns, sollten die weiteren Parameter keine Besserung des Wertes ergeben, ebenfalls eine Punktion ans Herz gelegt.

Die Blutwerte waren jedoch so viel besser, daß unsere Wahrscheinlichkeit auf 1:2830 fiel.

Damit geben wir uns jetzt zufrieden. Sollte die FD noch Grund zur Sorge liefern, werden wir neu überdenken und entscheiden.

Verlasse Dich bitte nicht ausschließlich auf die Messung. Das sind mm auf einem Monitor,
nicht immer werden die ganz richtig gesetzt!!

Alles Liebe und Gute!

Pedi 1972