Schwangere mit Bandscheibenprobleme hier?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ddchen 28.04.10 - 08:37 Uhr

Guten Morgen,

meine Frage steht ja schon oben, mich würde aber noch interessieren was ihr gegen schmerzen macht, was auch noch hilfreich ist^^

ich habe 2 leichte Bandscheibenvorfälle im lenden-steissbeinbereich, zudem sind 2 wirbel von verschleisserscheinungen betroffen.
ich habe an beiden füsses die zehe unbewegbar, habe aber das gerenne zu ärzten aufgegeben da da nichts bei rum kam.

laut letzten mrt stand da sogar das die nerven teilweise eingedrückt werden aber für alle ärzte und kliniken nichts was man mal vernünftig behandeln sollte :-[

meine letzte schwangerschaft war schon der horror von den schmerzen her, sodas ich ganz froh war das mein kleiner es 3 wochen eiliger hatte..

wehenschmerzen waren gegen die rückenschmerzen die man tagtäglich hatte ja mal gar nichts

ich bekam zwar gymnastik aber das wars, und geholfen hatte es gar nicht.

ich bin erst 8. ssw aber ich hab jetzt schon wieder totale panik vor den schmerzen die da wieder kommen.
ich konnte damals nicht mal sitzen ohne das sofort ab po abwärts alles eingeschlafen ist, schlafen ging gar nicht mehr

vielleicht gibt es ja welche hier die ähnliches durch haben und ein paar tipps für mich das es diesmal nicht wieder so ein albtraum wird.

lg
andrea

Beitrag von fisch83 28.04.10 - 08:46 Uhr

Ja, leider. Und man kann ausser Ruhe und Wärme nix machen. Deswegen hab ich auch schon seit Wochen ein Beschäftigungsverbot.
Ich sag mir nur: Augen zu und durch. Wenn die Schmerzen anfangen, dann ruhe ich mich ganz lange aus und mache nur das was nötig ist...uns selbst das noch nicht mal.
Aber zum Schluß wird man ja für alles belohnt;-)

Beitrag von papazei 28.04.10 - 09:24 Uhr

Sorry andrea, es wundert mich echt, schreckt ab und....gleichzeitig spüre ich großten Respekt.. Warum bringst du erstmal deine Gesundheit nicht in Ordnung, bevor du wieder schwanger wirst ? Weisst du mit sicherheit ganz genau, dass du (mal abgesehen von den Schmerzen) dein rücken dank der SS noch weiterhin schädigst..Unverständlich ?!?!?!

Also, ich habe es bereits hinter mir, es ist zwei Jahre her und ich musste aus ähnlich Grund ein Frühchen zur Welt bringen weil es eben nicht mehr ging...

Erst letzte woche konnte ich vernünftig mit der Physiotherapie anfangen..

Was sagegen hilft:
schlafen auf dem bauch, um die Nerven zu entlasten..sitzen so gut wie wenig und wenn schon, dann bitte auf einem weichen Untergrund..

Therme..kontrollierte Bewegung im warmen Wasser..

Physiotherapie..

weiist du aber nicht am besten, was dir hilft ?
was wäre es mit einer Kur ?

tut mi leid für dich aber für die SS bist du dir selber schuld oder ?

Ich halte dire echt die Daumen...es ist eine lange Zeit...ich bin so traumatisiert, dass ich wahrscheinlich kein Kind mehr haben werde..Papazei

Beitrag von nese80 28.04.10 - 09:29 Uhr


sorry, aber.. kennst du die Hintergründe oder die Vorgeschichte zu ihrer Schwangerschaft...?

ich glaube nicht...!!

vielleicht sollte man allein aus diesem Grund nicht immer so vorschnell Kritik ausüben..

das ist meine Meinung zu deinem Beitrag..

#klatsch

Beitrag von papazei 28.04.10 - 10:22 Uhr

Ja, du hast deine Meinung geäußert..Wenn ich zwei Bandscheibenvorfälle habe..und dies ist kein Spass, dann muss ich alles dafür tun, um nicht schwanger zu werden, weil die SS ist für den Rücken eine enorme Belastung ist..sie schreibt schon sogar davon , dass sie zum Teil ihre Zehen (oder was es war nicht) spürt...

Wenn man shcon ein Kind hat, hat man auch eine Verantwortung dem Kind gegenüber...alleine kann ich mit mir spielen aber wenn ich Kind habe muss ich beachten, dass ich noch ganz lange für das Kind da sein muss...mit solchen Problemen und Ss setze ich es aufs Spiel...

ich kenne deine Vorkenntnisse nicht aber in der Schwangerschaft kannst du bei oslcher Problematik so gut wie nichts macht, es kann aber passieren, dass dann so schlimm sein wird (wobei ist es nciht schlimm genug ???), dass es zur komplikationen kommt und such dann einen Arzt der dich operiert..oder was macht..

Bevor du dich zu meinem Kommentar äußerst (ich habe grade nicht nachgeguckt, ob du überhaupt Kind hast), dann soll man sich bischen auskennen..

Und bei solchen PRoblem ist Eisenbahn angesagt...und für mich wäre es auch ein Grund, wenn ich nicht vorsichtig genug bin...dann abzutreiben..

bei solchen Schmerzen und Problemen frage ich mich, was die Kids von der Mama haben, die dann von Arzt zu Arzt rennt...was macht die Psyche...geht es echt an jemandem ssdpurlos vorbei ??? Depressionen...es gibt Krankheiten, da kann man nichts tun aber hier...

Ich hoffe, dass es in diesem Forum erlaubt ist, sich auch zu einer Sache kritisch zu äußern...

Ich bin nicht mehr schwanger und habe solche Schmerzen...aus Respekt dem Kind gegenüber, habe ich erst jetzt mit der Physiotherapie anfangen können..

Bevor du dich zu einem Beitrag äüßerst, solltest mehr nachdenken...einfach etwas auschreiben kann ich auch..
und gerade weil ich selbst betroffen bin...muss ich dazu was sagen...

Papazei

Beitrag von ddchen 28.04.10 - 11:01 Uhr

ich werde auf das post deinerseits erstmal nicht weiter eingehen und lasse dir mal deine meinung, empfehle dir aber mal ein sehr gutes forum, wo es ausschliesslich um bandscheibenprobleme geht und diverseste behandlungsmöglichkeiten...

http://www.bandscheiben-forum.de/

lg

Beitrag von papazei 28.04.10 - 11:08 Uhr

Nein ,musst du nicht...die antwort ist sowieso nicht für dich gedacht....eigentlich tust du mich unedlich leid, weil ich es kenne..und eigentlich großten Respekt habe, dass du dich für das Baby entscheidest..

bei mir wurde ein Bandscheibenvorfall gott sei dank ausgeschlossen...nach Aussage des Physiotherapeuten habe ich durchaus die Chance, wieder mal gesund zu werden...

Ich denke an dich...und wie gesagt..die therme half mir damals unedlich...leider war es von uns viel zu weit..

So jetzt jetzt gehe ich für mein Rücken was machen..

Ich kann dir nur eine schmerzfreie Schwangerschaft wünschen !!!

Papazei

Beitrag von ddchen 28.04.10 - 10:06 Uhr

Gesundheit in Ordnung bringen, wie wenn ärzte nicht mitspielen...

Seit 2002 renne ich mit einer stetigen befundverschlechterung von arzt zu arzt, ja selbst 3 kliniken sind durch, davon 2 verschiedene grosse unikliniken.

Und solang die ärzte das alles für gar nicht so schlimm befinden haben wir patienten erstmal die ***karte.

ich habe an behandlungen alles mögliche durch, akkupunktur, krankengymnastik zu hauf, gürtel zur unterstüzung, spritzen in die wirbelsäule, medikamente....

ich würde eine op bekommen wenn ich mit mal inkontinent werde, vorher nicht.

tja was soll man da dann noch machen ausser augen zu und durch.

an dei täglichen normalen schmerzen gewöhnt man sich nach der langen zeit und man zählt einfach nur noch die ganz schlimmen tage ;)

ich habe mich dennoch für ein kind entschieden da die gesundheit nun mal nicht besser wird, und bevor sie ganz hinüber ist dann lieber jetzt noch eines.

sicher graut es mir vor den schmerzen, aber ich weiss das sie danach wieder erträglich sind und was ich dafür bekomme...

ich stehe in kontakt mit vielen bandscheibenkranken, die wirklich teilweise bis zu 10 jahre auf eine op warten mussten, es ist leider nicht wie ne erkältung das man zum arzt geht und einem werden medikamente in die hand gedrückt und nach ner woche ist es wieder gut

ich drücke dir aber die daumen das dir die physiotherapie den gewünschten erfolg bringt.

wenn sie so erfolgreich wäre gäbe es wohl kaum so viele die mit bandscheiben probleme haben ;-)

lg

Beitrag von frederike05 29.04.10 - 08:23 Uhr

Guten morgen Andrea!

Mir hilft immer sehr gut, Wärme und so oft es geht, lege ich mich ins Bett und meine Beine auf einen Stufenlagerungswürfel, dass entlastet den Rücken. Ich wünsch Dir, dass es diesmal nicht so dolle wird und trotzdem eine schöne Kugelzeit.

Alles Liebe von Frederike #blume inside 13. Woche