Hilfe , Hund hat offene Pfoten....

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von ein.tag.am.meer 28.04.10 - 08:41 Uhr

Hallo

Mein Mann war gestern mit unserer Labrdorhündin am Weiher schwimmen, dort hat sie sich am Einstieg beide Vorderpfoten aufgerissen (sieht aus wie Wundgelaufen).
Sie schleckt sehr viel daran, was denke ich gut ist.
Sie kann jetzt heute Morgen allerdings kaum auftreten, muß also ganz schlimme Schmerzen haben...
Meint ihr ich soll damit zum Tierarzt, oder kann ich ihr so irgendwie helfen, soll ich die Pfoten eincremen, oder kann sie evtl. ein Schmezmittel nehmen?
Wäre um jeden Rat dankbar...

LG Steffi und#hund Paula

Beitrag von -b-engel 28.04.10 - 08:49 Uhr

Also erstmal mit lauwarmen wasser die Pfotenballen waschen. ganz vorsichtig. Und fütter deinen Hund dabei mit Leckerlies.

Dann nimmst vaseline oder melkfett und schmierst die stellen ein.Musst halt mit den Flecken leben. Geht ja wenn du fliesen hast....

das wiederholst ein paar mal. und beim gassi gehen eben langsam tun. sollte dein Hund starke schmerzen haben würd ich gleich zum TA gehn. Merkst du das es besser wird mache so weiter mit der Vaseline. Vielleicht wenns geht kannst ja über die Pfoten noch Socken drüberziehen. Das schützt.,lassen sich aber nicht alle Hunde gefallen....

Gute Besserung#liebdrueck

Beitrag von wiigeil 28.04.10 - 08:51 Uhr

geh bitte zum TA. Selbst behandlung würde ich nicht machen.vg wiigeil

Beitrag von binecz 28.04.10 - 09:58 Uhr

Wenn sie nur leicht hinkt würde ich es vielleicht auch mit Selbstbehandlung versuchen, aber wenn sie "vor Schmerzen kaum auftreten kann" würde ich lieber zum Arzt. Vielleicht ist doch was drinne oder ne tiefere Entzündung, das bekommst du dann mit keiner Vaseline der Welt hin!

Gute Besserung Paula!

Beitrag von cherymuffin80 28.04.10 - 09:58 Uhr

Hallo,

also sauber waschen ist schonmal gut, aber geh bitte zum TA, man sieht oft nicht wie tief Verletzungen sind und was da alles drinn steckt.

Ich hatte mal bei meinem Hund nen Glassplitter in der Pfote, man hat rein gar nichts gesehen das er darein gekommen ist, sie lahmte nur und der TA fand erst auch nix.

Pfotenschuhe wären sicher auch gut wenn die Pfote wund ist, am besten auch mit Watte abgepolstert beim Gassi gehen.

LG