Dringend - Ringelröteln

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mariju 28.04.10 - 08:41 Uhr

Guten morgen ihr Kugeln!

Ich hab eine dringende Frage zu Ringelröteln.
Ich weiß das ich schon im Grundschulalter Röteln hatte, im Mupa steht auch unter Röteln-HAH Test Immunität anzunehmen "ja".
Sind Ringelröteln was anderes? Bin ich gefährdet? Muss ich das abklären lassen trotz Immunität?

Worum es überhaupt geht, eben kam der Anruf einer Kollegin (wir sitzen zusammen) sie und ihre Tochter haben Ringelröteln und ihr Hausarzt hat geraten das ich schnellstmöglich zu meinem Gyn gehe.
Ich bin total nervös.

Wäre nett wenn mir jemand helfen könnte.

Danke Maria & #paket 17+1

Beitrag von moisling1 28.04.10 - 08:45 Uhr

das kann ich dir nicht beantworten ich hätte bei meinem gyn angerufen

Beitrag von winterkinder 28.04.10 - 08:45 Uhr

Guten Morgen,

Ringelnröteln sind was anderes wie normale Röteln.
In der Schwangerschaft sind Ringelröteln nicht ohne und vor allen hochgradig ansteckend.
Auch ich würde dir somit raten einen Doc aufzusuchen.
Ob der allerdings wirklich was machen kann...ich weiss es leider auch nicht.

Drück dir die Daumen das alles gute geht!

LG

Beitrag von nuckenack 28.04.10 - 08:48 Uhr

Hallo
du mußt zu deinem Gyn gehen und die Ringelrötel Antikörper bestimmen lassen, bist du positiv hattest du sie schonmal wie ganz viele. Dann ist alles ok.
Wenn du dich evtl. angesteckt hast, wirst du ab jetzt ganz speziel beobachtet ob es deinem Kind gut geht. Es kann beim Baby im Bauch zu einer Blutarmut kommen.
Lass dir schnell einen Termin geben.

nuckenack

Beitrag von mariju 28.04.10 - 08:49 Uhr

Das war wieder so typisch.
Erstens hat der FA heute OP Tag, ist aber noch das kleinste Problem.
Zweitens bin ich heute seit langem nochmal mit der Fahrgemeinschaft unterwegs, das heißt ich bin heute ohne Auto.
Ich sitz hier wie auf heißen Kohlen. Vor ner halben Stunde hab ich im KH wo mein Arzt Belegarzt ist angerufen. Ich werde zurück gerufen, toll, nur wann?

Beitrag von ilka24 28.04.10 - 09:25 Uhr

Hallo,

wir haben das gleiche Problem.

Im KIGA unserer Sohnes ist ein Fall von Ringelröteln vor 10 Tagen.

Ich habe ihn sofort rausgenommen und mich am nächsten Tag testen lassen. Das Ergebnis bekam ich 24 h später, ich bin weder immun noch infiziert.

Das heißt möglichst kein Kontakt zu Infizierten.

Bis zur 20 SSW ist es für das Ungeborene gefährlich, da es in 10 % der Fälle zu einem schweren Verlauf bei der Erkrankung der Mutter zur Blutarmut beim Ungeborenen kommen kann.

Abhilfe gibt es nicht. Wenn das Ungeborene bedroht ist, sprich der 10% ige Fall eintritt, dann kann das Kind durch eine Bluttransfusion in die Nabelschnur gerettet werden.

Die Praxis meines Arztes gab an in 20 Jahren nicht einen Fall davon gehabt zu haben.

Gruß

Ilka 20 SSW

PS: Röteln und Ringelröteln sind 2 ganz unterschiedliche Erkrankungen.

Röteln führen beim Ungeborenen zu Mißbildungen, Ringelröteln wie gesagt zur Blutarmut.

Beitrag von katzenfrau 28.04.10 - 09:50 Uhr

Hi,

hab gestern dazu zufällig etwas in meinem Schwangerschaftsbuch gelesen...

Also ich mach dir ein bischen Hoffnung, ab der 17. SSW ist die Gefährdung für das Baby sehr gering, das hast du ja schon erreicht, aber trotzdem bitte deinen Gyn. kontaktieren.

drück dir die Daumen, hab auch immer Angst davor, wo mein Sohni in den Kiga geht.

Frauke