mal wieder frage zu bv - lang

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 2engelchen6 28.04.10 - 08:51 Uhr

guten morgen an alle

hab da mal ne frage. hatte letzte woche termin bei fä, bekam d meine ergebnisse vom bluttest zurück. nun hab ich keine antikörper gegen cmv. was mich natürlich beunruhigt, da ich im kinder- und jugendbereich arbeite, dazu behindertenbereich. das heißt, die gefahr der ansteckung ist auf alle fälle gegeben.
meine ärztin meinte, das bv würde sie empfehlen, muss aber in dem fall mein betriebsarzt machen wegen streitigkeiten zwischen kranken- und pflegekasse und sie ja keine arbeitsplatzbegehung vornehmen kann.
nun hab ich mich mit der arbeit in verbindung gesetzt (bin grad noch krank geschrieben). leider lässt mich niemand zum barzt vor und mein chef wehrt sich gegen bv. ist ja schließlich nur vorgesehen bei clientel zwischen 0-3 jahren. beim rest reichen vorbeugende hygienemaßnahmen. er wollte sich aber mit dem barzt nochmal in verbindung setzen. das war letzte woche. seitdem hab ich nichts mehr gehört und erreiche ihn auch nicht.
bin echt beunruhigt und hab angst vor ner ansteckung. die konsequenzen hätte ja dann mein kind ein ganzes leben zu tragen. was würdet ihr tun? hat jemand schon mal mit sowas zu tun gehabt? übertreib ichs nur?

danke für antworten!

einen schönen tag euch!

Beitrag von canadia.und.baby. 28.04.10 - 08:56 Uhr

rede nochmals mit deinem FA!
Er kann dir ein BV ausstellen!

Beitrag von 2engelchen6 28.04.10 - 08:57 Uhr

sicher? weil sie meinte, sie könne ja keine arbeitsplatzbegehung vornehmen und würde dann evtl irgendwann schwierigkeiten bekommen

Beitrag von canadia.und.baby. 28.04.10 - 09:14 Uhr

Ja sicher , ich habe mein BV letztes Jahr von meinem FA bekommen!

Beitrag von debbie-fee1901 28.04.10 - 08:58 Uhr

hallo Guten Morgen!

Ich würde darauf bestehen, zum B-Arzt vorgelassen zu werden.
Das ist dein gutes recht!
Es geht hier ja um dein Wohl und das des ungeborenen Kindes
Und ruf deinen Chef so lange an bis er dir was genaues sagen kann.

LG Debbie
P.S. Ich habe bei mir bei der Bezirksregierung Köln angerufen!
habe die Tele Nr. von denen!

Beitrag von 2engelchen6 28.04.10 - 09:02 Uhr

wars bei dir wohl auch so verzwickt? und was haben die dann gemacht?

Beitrag von snoopy2709 28.04.10 - 08:59 Uhr

hallo, bei uns im ort gibt es eine schwangerenberatungsstelle, bei solchen speziellen fällen wie dir setzen die sich direkt mit dem b arzt auseinander. sonst könntest du auch deine fä nochmal fragen ob sie sich nicht direkt an ihn wenden könnte da dein ag sich so quer stellt, die kommen eigentlich an die nummern von denen ran.
ich wünsche dir alles gute

lg snoopy mit ole im bauch

Beitrag von 2engelchen6 28.04.10 - 09:03 Uhr

du meinst, die wüssten dann auch, ob mir ein bv zusteht oder nicht?
komm mir vor wie eine hysterische kuh aber es ist meine erste ss und mach mir natürlioch voll die gedanken

Beitrag von snoopy2709 28.04.10 - 09:22 Uhr

die können dich da auf jeden fall gut beraten, bei mir gings nämlich um was ähnliches.also versuchen würd ichs, oder du fragst auch mal bei deinem hausarzt nach, ob der dir weiter helfen kann.