Was zum Ausstand anbieten

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von mini-sumsum 28.04.10 - 09:01 Uhr

Hallo zusammen,

nach nunmehr 7 Jahren in der gleichen Abteilung / Firma wechsel ich innerhalb des Konzerns in eine neue Firma.

Für Freitag habe ich meine "alten" Kollegen zu einem kleinen Snack eingeladen. Es werden ca. 40 Personen sein.

Da es finanziell nicht so rosig ausschaut, will ich versuchen, es so günstig wie möglich zu halten; aber es soll natürlich trotzdem "hübsch" ausschauen :-p

Was meint ihr sollte ich anbieten? Zeitrahmen wird von 13 - 15 Uhr sein.

Meine Ideen: Belegte Brötchen? selbst gebackener Blechkuchen? kleine Knabbereien wie Chips, Cracker & Co?

Habt ihr noch andere gute Ideen?

LG
mini-sumsum

Beitrag von nsd 28.04.10 - 09:24 Uhr

Wir machen bei uns oft Würstel-Essen. Das ist nicht so teuer. Macht nicht viel Arbeit. Topf auf die Kochplatte und Würstle rein und dazu Brötchen.
Die Ausstände der Rentner gabs immer was größeres (Schnitzel, Rippchen) Einer hat auch kaltes Buffet gemacht mit Wurst und Käseplatten, Hackfleischbällchen Oliven etc und halt Brötchen und Brot dazu und Getränke. Kuchen kannst du auch noch machen. Aber mach da nicht zu viel. Viele deiner Gäste sind schon satt vom Essen und mögen keinen Kuchen mehr. Selbst belegen würde ich es nicht. Es ist viel Arbeit und die Zusammenstellungen sind nicht jedermanns Geschmack. Der eine will Butter unter dem Beleg und der andere auf keinen Fall.
beim anrichten der Platten hilft dir vielleicht auch Kollegen.
Ixh würde den Ausstand allerding entweder um 9 zum Frühstück machen oder dann ab 12 zum Mittag. Es wäre ja auch Schaden, wenn alle Gäste schon satt von der Kantine sind und dann dich nur verabschieden und du bleibst auf allem sitzen. Aber das hängt von eurem firmeninternen angewohnheiten ab.

Beitrag von mini-sumsum 28.04.10 - 11:25 Uhr

Hi,

genau da liegt das Problem.

"Mitten in der Kern-Arbeitszeit" dürfen wir sowas nicht machen. Also frühestens Freitags, ab 13 Uhr.

Ab 15 Uhr machen alle Feierabend. Von daher habe ich diese Zeit gewählt.

Wenn man zu "so etwas" eingeladen ist, verzichtet man an dem Tag meistens auf den Kantinenbesuch.

LG
mini-sumsum