Werde ich immer soooo nervös sein?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von claul1983 28.04.10 - 09:46 Uhr

Hallo zusammen!

Unsere Tochter (wird im Mai 3 Jahre alt) geht seit 3 Wochen in den Kiga. Es klappt eigentlich ganz gut, sie ist morgens zwar noch ein bisschen traurig wenn ich gehe, aber nach einer kurzen Eingewöhnungsphase hat sie dann auch Spaß.

Nur ich sitze zuhause (beginne in 3 Wochen jedoch wieder zu arbeiten) und denke nur nach, was jetzt alles passieren könnte.

Sie könnte die Rutsche runterfallen, sie könnte die Stiegen runterfallen usw....

Wird das irgendwann mal besser, oder bleiben so Gedanken immer? Gehts jemandem ähnlich wie mir?

LG und Danke für Antworten!
claul1983

Beitrag von nicole9981 28.04.10 - 09:50 Uhr

Das hatte ich auch, aber inzwischen bin ich mit sehr sehr sicher dass mein Sohn im Kiga gut aufgehoben ist. Er hat zwar auch schon die ein oder andere Beule mit nach Hause gebracht, aber das passiert im Kiga und zu Hause kann es auch passieren. Ich denke spät. wenn Du wieder arbeitest wird das. Dann hast Du garnicht mehr soviel Zeit darüber nachzudenken.

LG Nicole

Beitrag von janalein 28.04.10 - 09:51 Uhr

Mir ging es ähnlich, bin auch etwas ängstlich.
Unser kiga ruft aber an wenn was ist sie haben unsere telefonnummern...
wenn er in der früh beim abschied sehr geweint hat (er hat sich dann immer richtig reingesteigert) dann konnt ich ne halbe stunde später anrufen ob alles ok ist, im hintergrund hat man die kinder gehört und ich hab auch keines mehr weinen hören...

hat mich beruhigt. Jetzt geht er schon 1 jahr in den kiga und er freut sich jedes mal...

Heute ist er das erste mal ohne windel im kiga, ich bin genauso nervös!!! Macht er wohl in die hose, geht er aufs klo???


lg jana

Beitrag von tzno98 28.04.10 - 15:54 Uhr

Hallo.

Mir geht es auch so!! Mein Sohn Martin ist schon fast 3,5 Jahre alt und gehört zu den ganz Wilden...... Er hat immer die Knie, die Ellbogen oder sonstige Stellen auf. Daher mache ich mir auch immer große Sorgen nach dem Motto "was kommt als Nächstes?" :-) Gestern habe ich ihn abgeholt und er ist auf sein Gesicht bzw Mund gefallen. Zähne locker (gott sei Dank nur leicht), innen die Lippe aufgeschnitten und eine ganz dicke Oberlippe #schock Da er aber immer sofort weiterrennt haben die Erzieher mich noch nicht mal angerufen.... die kennen ihn schon..... ;-)

Daher müssen wir uns glaube ich einfach sagen, dass einiges passieren kann (aber nicht muss) was wir nicht verhinden können. Außerdem stecken die Zwerge das besser weg als wir glauben! Martin ist auf der anderen Seite das Mega-Mama-Kind! Aber die "kriegsverletzungen" stecken wir weg..... :-D

Die Kleine und Du; ihr macht das schon!!!

Ganz liebe Grüße
Nicole mit dem wilden Kerl Martin und einer nicht weniger wilden Sonja