Machen Eure Dreijährigen noch Mittagsschlaf?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von isi.aust 28.04.10 - 09:51 Uhr

Meine Große geht seit drei Monaten in den KIGA, es klappt auch alles ganz gut, erst hat sie dort eine STunde geschlafen und war dann am Abend auch spätestens um 20 Uhr im Bett. Vor kurzem aber war es so das sie um 20 uhr nicht mehr müde war und es teilweise bis 21 urh gedauert hat bis endlich Ruhe war. Das ist mir zu spät, ich habe noch ein 6 Monate altes Baby und irgendwann möchte ich auch meine Ruhe haben. Seit zwei Wochen schläft sie nun nicht mehr im Kindergarten, das ist auch okay soweit, allerdings ist sie jetzt am Nachmittag total knatschig und unleidig. Sie geht jetzt allerdings wieder spätestens um halb acht ins Bett und schläft sofort ein. Meint ihr es regelt sich irgendwann und sie ist dann am nachmittag wieder besser drauf? Überlege Mittagsschlaf wieder einzuführen, aber dann sind die Abende wieder so lange. Wie macht ihr das? Reichen ihr 11 Stunden Schlaf überhaupt?

Vielen DAnk

ISI

Beitrag von bae 28.04.10 - 10:09 Uhr

ja..mind. 2h

Beitrag von perserkater 28.04.10 - 10:32 Uhr

Hallo

Ja das regelt sich von alleine.

Mein Sohn macht im Kiga Mittagsschlaf. Vor 21 Uhr geht er nicht ins Bett.
Wenn er zu Hause ist macht er schon seit 1 Jahr keinen Mittagsschlaf mehr.

Ich finde das jetzt nicht so schlimm, ab 20.30 spielt er noch alleine im Zimmer (das ist Bedingung fürs längere Aufbleiben) und schläft um 21 Uhr dann ein.

LG

Beitrag von marysa1705 28.04.10 - 10:45 Uhr

Hallo,

unsere Kinder waren alle etwa 2 Jahre alt, als sie keinen Mittagsschlaf mehr gemacht haben. Sie sind in diesem Alter aber auch noch nicht in den KiGa gegangen, der ist hier bei uns in der Schweiz erst ab 5 Jahren.

Aber ja, das regelt sich von alleine....

Ich habe übrigens nie nachgezählt, wie viele Stunden unsere Kinder geschlafen haben, sondern sie haben einfach nach ihrem Bedürfnis und ihren Zeiten geschlafen.

LG Sabrina

Beitrag von summersunny280 28.04.10 - 10:45 Uhr

Ja das pendelt sich ein .
Bei uns war es auch so . Anfangs mittags total knatschig und abends putz munter.
Jetzt ist er den ganzen Tag auf 180%. Er geht morgens um sieben in die Kita bis mittags um vier.
Da könnt man meinen das er Abends tod müde ist aber das gegenteil ist der Fall . Selten geht er mal freiwillig ins Bett.
Aber wir haben auch "unfreiwillig" keine Probleme. Um sieben gehts ins Bett und da gibts keine wiederrede.
Er muss ja wieder früh raus und das gestaltet sich ab und an schwer weil er noch total verschlafen ist und nicht aufstehen will.

lg

Beitrag von line81 28.04.10 - 11:14 Uhr

Hallo,

mein Sohn wird bald 4 und er macht auch immer noch Mittagsschlaf. Trotzdem ist bei uns um 19:30 Uhr Ruhe. Wir stehen aber auch morgens um 5 Uhr auf. Aber auch in den Ferien oder am Wochenende haben wir nie länger als 20 Uhr. Und das obwohl er manchmal 2-3 Std. Mittags schläft.

Ich finde den Mittagsschlaf mit 3 noch wichtig. Vielleicht verkürzt ihr ihn einfach etwas?

LG Line

Beitrag von hailie 28.04.10 - 12:04 Uhr

isabel macht keinen mittagsschlaf mehr, seit sie knapp 2 jahre war. allerdings geht sie noch nicht in den kindergarten... nachts schläft sie etwa 12 std.

lg

Beitrag von missswiss 28.04.10 - 15:02 Uhr

Hallo Isi,

Meine Tochter macht keinen Mittagsschlaf mehr seit sie 20 Monate ist:-( (anstrengend, da wir auch noch ein baby haben) Aber: dafür istz um 19.00 Uhr -07.00 Uhr Ruhe, vorher hats abends viel länger gedauert.

Es gibt Tage, da ist sie Mittags superknatsschig, dann schläft sie manchmal ein und es wird dann um 20.00 Uhr,
an manchen tagen wird sie ab 17.00 Uhr knatschig, dann gibts nen kleinen Zuckerschock in Form von Eis oder Gummibärchen und dann ist meistens wieder gut bis 19.00 Uhr (für die Aufgeregten: ich rede hier von bisschen Gummibärchen oder kleinem Wassereis, und das nicht jeden Tag!)

Den Mittagsschlaf "einführen" oder "abstellen" kannst du sowieso nicht, das macht dein Kind von alleine..

lg

Beitrag von stoltze-mami83 29.04.10 - 07:28 Uhr

also ich bin auch mama eines 5 monate jungen babys und eines 3 jährigen und meiner geht zur zeit gar nicht in de kiga (erst ab juli wieder) und mein 3 jähriger muss auch mittagschlaf machen das ist in dem alter finde ich ganz wichtig.
wenn ich ganz viel glück habe machen beide kinder zur gleichen zeit mittagsschlaf (ist aber nicht die regel)
was die abende betrifft geht es mir auch so das mein kleiner nicht vor 21 uhr im bett ist aber er hat ja einen kleinen fernseher in seinen zimmer wo er sich zum schlafen gehen einen film ansehen darf(meist schafft er es aber nicht weil er schon vorher einschläft.

was ich sagen will ist ich denke du solltest ihn ne 1 std mittagschlaf geben, und ihn dann um 20 uhr ins bett schicken vill mit ner märchen cd die er sich noch anhören kann (meistens wirken die stimmen auf den bändern so beruigend das die kleinen dabei einschlafen)


LG#sonne

Beitrag von missswiss 04.05.10 - 16:01 Uhr

nichts für ungut, aber dass ein 3jähriger einen eigenen Fernseher hat
find ich total daneben..sorry

ich hab auch noch ein baby und eine 2,5jährige,
ber das würde mir nie in den Sinn kommen un die "Grosse""ruhigzustellen"..

LG

Beitrag von stoltze-mami83 04.05.10 - 20:35 Uhr

naja jeden das seine.


aber ich stell meinen kleinen doch nicht damit ruig in dem ich ihn zum schlafen gehen noch des sandmännchen kuken lasse.

ich selber habe früher auch immer bevor ich schlafen gegangen bin noch des sandmännchen ansehen dürfen.

hm aber nagut wenn de meinst das das soo verkehrt ist dann denk das mal.

ich selber find es nicht schlimm. und des ding läuft ja nun auch ned den ganzen tag.

also ganz ruig nur nicht aufregen schadet nur den nerven.

lg.

Beitrag von ayshe 29.04.10 - 07:51 Uhr

nein, in dem alter hat meine tochter keine mittagsschlaf mehr gemacht.
bei der umstellung war sie auch nachmittags zeitweise recht müde und motzig eben.
abr wenn sie dann einschlief, sei es für 10 minuten, schlief sie abends nicht mehr vor 21.30 ein, eher noch später.

ob 11 stunden reichen, ist verschieden, meiner hat es gereicht, aber manche brauche viel mehr.