Termin bei der ARGE

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von dani.m. 28.04.10 - 09:55 Uhr

Guten Morgen!
Wollte mal wissen, ob das bei euch auch so lange dauert, bis ihr einen Termin habt.
Ich hab mich am 18.3. arbeitsuchend gemeldet, von dem Tag an hatte meine Kleine ihren KiGa-Platz. Die Mitarbeiterin fragte, ob ich gleich zu meiner SB will oder lieber einen Termin. Gleich fand ich nicht so gut, meine SB hatte mich schon mal mit der Begründung weggeschickt, sie hätte die Akte nicht da #augen Und seitdem warte ich auf einen Termin #aerger Arbeit suche ich natürlich auch selbst. Aber es ging darum, dass ich einen kaufmännischen Abschluss nachholen will, weil ich in meinem Job aufgrund gesundheitlicher Probleme nicht vermittelbar bin.
Ist das allgemein so, oder liegt das an meiner SB? Die war schon ein paar mal so komisch. Das erste Mal lehnte sie eine Maßnahme ab (auch mit kaufm. Abschluss) weil ich zum Ende bereits 1 Woche im Mutterschutz (VOR der Geburt) gewesen wäre. Und beim letzten Termin (letztes Jahr im Juli) meinte sie, ich solle doch die 3 Jahre Elternzeit nehmen #aerger Klar, und dann weiter mit ALGII vor mich hin "vegetieren"! Ist es denn wirklich so schlimm, dass ich arbeiten WILL? Ich kenne Leute, die gar nicht arbeiten WOLLEN, die habe ständig Termine beim Amt, bekommen eine Maßnahme nach der anderen, die sie alle abbrechen #aerger Sollte ich es vielleicht mal auf der Schiene probieren? So tun, als ob ich gar keine Lust hätte #kratz

Beitrag von marion2 28.04.10 - 10:01 Uhr

Hallo Dani,

um dich MUSS sie sich nicht kümmern, weil du dich selbst kümmerst.

Ruf die Hotline an, ruf die Hotline an, ruf die Hotline an ;-) und dann schick ein Fax.

LG Marion

Beitrag von dani.m. 28.04.10 - 12:59 Uhr

Den Eindruck hab ich auch! War bei meinem Mann schon so, damals noch das Arbeitsamt. Er hat ein halbes Jahr lang kein einziges Stellenangebot von dort bekommen (verlangt auch keiner - er ist ja selbst erwachsen). Als er dann aber über Beziehungen was gefunden hatte, sollte er schriftlich bestätigen, dass die Anstellung durch Vermittlung vom Amt zustande gekommen ist #aerger Hat er natürlich nicht gemacht, die hatten die Stelle nicht mal gemeldet bekommen ;-)
Und mir wollten sie meinen Minijob, den ich selbst gefunden hatte, verbieten. Obwohl Aussicht auf Festanstellung bestand und ich einen Monat später eingestellt wurde #aerger
Hotline muss ich nachher sowieso anrufen, mal wieder wegen Neuberechnung #augen Da kommt es auf die 2 Minuten wegen dem Termin auch nicht mehr an ;-)

Beitrag von hedda.gabler 28.04.10 - 10:05 Uhr

Hallo.

Wenn Du mindestens 4,5 Jahre nachweisbare Berufserfahrung im kaufmännischen Bereich hast, brauchst Du die ARGE nicht, um Deinen Abschluß nachzuholen.
Dann kannst Du Dich auch als Externe zur Prüfung bei der IHK anmelden, z.B. zur Bürokauffrau.

Gruß von der Hedda.

Beitrag von dani.m. 28.04.10 - 12:51 Uhr

Danke. So viel hab ich aber leider noch nicht :-( Insgesamt waren es gerade mal knapp 3 Jahre, die ich noch nicht mal richtig nachweisen kann weil ich kein "richtiges" Arbeitszeugnis habe. und das Ganze liegt nun auch schon ein paar Jahre zurück, da hat sich mit Sicherheit Einiges geändert #schwitz

Beitrag von hedda.gabler 28.04.10 - 14:20 Uhr

>>> und das Ganze liegt nun auch schon ein paar Jahre zurück, da hat sich mit Sicherheit Einiges geändert <<<

Es gibt Unmengen von Literatur zur Bürokauffrau-Prüfung, einschließlich der aktuellen Prüfungsfragen ... und ganz ehrlich, die Prüfung ist pille palle, wenn man Berufserfahrung hat.

Egal ... sollte nur ein Tipp sein, was möglich ist ... vielleicht behältst Du es ja im Auge und hast vielleicht irgendwann die vorzuweisenden Jahre.

Beitrag von dani.m. 28.04.10 - 15:28 Uhr

Danke. Ich versuche sowieso, die Berufserfahrung noch zu bekommen. Leider wird die hier, genauso wie der Abschluss, i.d.R. vorausgesetzt :-( Habe heute aber einen Tipp bekommen, dass es hier eine Stelle bald neu zu besetzen gibt, wo nicht so viel Wert darauf gelegt wird, eher auf Auffassungsgabe und Engagement. Heute war es leider schon zu spät zum Anrufen, werde ich morgen aber auf alle Fälle nachholen.

Beitrag von malvm 28.04.10 - 23:31 Uhr

Erkundige dich doch mal bei der IHK.
Es gibt auch super Kurse für Personen die die externe Prüfung ablegen möchten (bei verschiedenen Institutionen) die von der Arge auch genehmigt und bezahlt werden.
Zu deinen fehlenden Zeugnissen..du brauchst nicht unbedingt nen Zeugnis, kannst auch zu den Arbeitgebern hinfahren/anrufen sagen du bräuchtest eine Bescheinigung über die Dauer und das es im kaufmännischen Bereich war.
Mein Mann hat das ganze auch hinter sich und die vroherigen Arbeitgeber darunter auch Zeitarbeitsfirmen waren sehr kooperativ. LG

Beitrag von littlealien 28.04.10 - 23:04 Uhr

Hallo,

Deine Sachbearbeiterin sitzt aber nicht zufällig in Ziegenhain (Hessen)??

Kommt mir nämlich alles sehr bekannt vor ... Das ging damit los, daß ich es gewagt hatte, recht unfreundlich von einer SB weggejagt zu werden, weil ich mich in den Bürovorraum gewagt hatte, weil ich mir vorne so vergessen vorkam.
Naja, daß sie die Akte erst noch ne Viertelstunde lang suchen mußte, war eh normal (oder sie kam auch gerne mal 10 min zum Termin zu spät).

Nun ist mein Freund selbständig, da fiel ihr jeden Monat erst was neues ein. Bis wir es dann irgendwann aufgegeben haben und es ohne Hartz IV probieren wollen. Zum Glück wohn ich ja in der Nähe von Hersfeld und bin dann im Weihnachtsgeschäft bei Amazon untergekommen. Und zwar ohne diese Spinner von Alg I und Alg II.

Ich wundere mich auch immer wieder, aber es gibt sie doch, die Leute, die vom Arbeitsamt auch mal Vorschläge und vernünftige Maßnahmen bekommen. Ich hingegen wurde immer nur in Bewerbertrainings gesteckt. Das hilft doch auch nicht weiter, wenn der Inhalt an sich nix/kaum taugt. Ich werde mir meine Fortbildung jetzt wohl selber finanzieren müssen, (Leider hat's mit der Verlängerung bei Amazon nicht geklappt) vielleicht habe ich ja dann doch wieder bessere Chancen in meinem Job (Steuerfachangestellte) unterzukommen.

Viele Grüße

LittleAlien