Zum Kindergyn, Gastroenterologen oder Allergologen?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von viola1975 28.04.10 - 10:51 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich kämpfe bei meiner Tochter (3,5) schon seit mehr als einem Jahr gegen einen ständig entzündeten Genital/Po-Bereich :-(. Eigentlich dachten wir, dass das weggeht, wenn sie tagsüber keine Windel mehr trägt. Es juckt und sie klagt manchmal sogar über Bauchweh #schock. Ich habe so Angst, dass das z.B. auf die weiblichen Organe geht. Bisher habe wir ihr mit Sitzbädern mit Kaliumpermanganat helfen können, allerdings ist das dann immer wieder gekommen.
Ich weiß jetzt nicht, welchen Facharzt ich aufsuchen soll. Was meint Ihr? #danke

viola

Beitrag von binnurich 28.04.10 - 10:55 Uhr

Pilz?

Was sagt denn der KiA dazu?

Beitrag von babybaer4 28.04.10 - 11:00 Uhr

Hallo,

ist die Unterhosen deiner Tochter oft nass ,weil sie geringe Mengen eingenässt hat?
Dadurch hatte meine Tochter oft eine eine Entzündung im Genitalbereich.
Bauchschmerzen können auf eine Blasenentzündung hindeuten.
Wir waren mit unserer Tochter beim Kinderarzt damit und er konnte ihr mit Salben und Antibiotikum helfen.
Ebenfalls wird er dir entsprechende Überweisungen geben können,zu Ärzten die weiter helfen ,wenn er nicht weiter weiß.

Lg Sabine

Beitrag von viola1975 28.04.10 - 11:11 Uhr

danke für die schnelle Antwort!

Meine Tochter ist tagsüber eigentlich schon absolut trocken. Der KiA hat eben widerwillig dieses lila Kaliumpermanganat verschrieben, aus dem wir Sitzbäder machen. Aber ich werde wahrscheinlich auch mal einen anderen KiA zu Rate ziehen...

#danke
viola

Beitrag von babybaer4 28.04.10 - 11:16 Uhr

Hallo,

ja das würde ich auch machen.Irgendeinen Grund muss es geben warum deine Tochter leidet und wenn ein Arzt sich nicht bemüht den Grund zu finden ,sollte ein Wechsel anstehn.

Lg Sabine

Beitrag von nicki1820 28.04.10 - 11:14 Uhr

Hallo,

kannst du mal beschreiben, wie der Bereich aussieht?

Bei meiner Tochter ist es ähnlich, bei ihr wurde ein "lichen sclerosus" diagnostiziert.

Beste Grüße

Beitrag von viola1975 28.04.10 - 11:29 Uhr

Hallo Nicki,

tja, alles ist knallrot, die Schamlippen, die Schleimhäute (Klitoris, Scheideneingang) und die Pofalte um den After. Wenn ich das am Abend eincreme, sind die Schamlippen am nächsten Morgen zwar weniger rot, dafür aber schrumpelig (weil abgeschwollen?).

Was ist "lichen sclerosus"?

Danke
viola

Beitrag von rienchen77 28.04.10 - 11:34 Uhr

ist es immer rot und entzündet?

Beitrag von nicki1820 28.04.10 - 11:56 Uhr

Hallo Viola,

die Haut bei Jolina ist auch ganz oft rot und entzündet, im Scheidenbereich aber "Innen" ist sie weiß, da sie sehr dünn ist. Es juckt, brennt und sie hat unerklärlicherweise-was aber häufig bei "Lichen" vorkommt, Bauchweh.
Sie muß auch 3-4 mal die Woche Sitzbäder machen und bekommt eine Kortisoncreme.
Wir waren in der Kindergyn in der MHH in Hannover nachdem mein Frauenarzt ihr eine Östrogensalbe verschreiben wollte.

Versuche es doch besser auch in der Kindergyn, unsere Kinderärztin sagte zu uns sogar, dass das nicht ihr "Bereich" sei.

Beste Grüße

nicki

Beitrag von nashivadespina 28.04.10 - 13:31 Uhr

Ich würde glaube ich erstmal zum Kindergynäkologen gehen....nicht dass sie sich dort verletzt hat/verletzt wurde?

Beitrag von angelundercover 28.04.10 - 15:38 Uhr

Hallo,

wir hatten das Problem in ähnlicherweise einige Zeit...bei uns hatte meine Tochter Fadenwürmer...eine einfache Entwurmungskur brachte Entlastung. Leider kommen diese immer mal wieder, es gibt Kinder die neigen dazu...

LG + gute Besserung