Bin neu bei Euch!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jupiterjones 28.04.10 - 11:00 Uhr

Hallo Ihr Lieben!

Habe mich zwar noch nicht ganz aus dem Kiwu-Forum verabschiedet - aber da ich letzte Woche Donnerstag (einen Tag vor NMT) 2 Mal positiv getestet habe und am Montag die Schwangerschaft auch vom FA bestätigt wurde (Bluttest - HCG lag Montag bei 403 - und sehr gut aufgebaute Schleimhaut), möchte ich mich so langsam auch hier mal vorstellen!

Als ich am Montagabend am Telefon den HCG-Wert bekommen habe, sagte man, dass ich dem HCG-Wert nach ca. 4. Woche wäre. Ein genauere Angabe gabs leider nicht. Am nächsten Dienstag hab ich wieder Termin, der Arzt meinte, dass man dann veilleicht eine Fruchthöhle sehen könne. Tja, ich bin gespannt...

So richtig freuen kann ich mich gerade noch nicht... :-( Wir wünschen uns dieses Kind so sehr. Für mich ist das alles noch nicht greifbar - ich konnte ja auf dem US noch nix sehen, außer ein bisschen Bauchaua habe ich überhaupt keine Beschwerden... ich fühl mich so richtig unschwanger! Zudem liest und hört man so viel über Fehlgeburten, dass ich eigentlich ständig Angst habe, dass mich dieses Schicksal auch ereilt... Ich renne ständig auf Klo in der Angst, dass ich Blutungen bekommen habe (habe sonst immer vor der Mens Schmierblutungen, aber dieses Mal nicht ein winziges Tröpfchen) und ich weiß jetzt schon, dass ich am Dienstag enttäuscht sein werde, selbst wenn ich eine Fruchthöhle sehe, weil das ja immer noch nix endgültig Gutes heißt - es kann ja immer noch schief gehen.

Eigentlich habe ich grad nur noch Angst um diesen kleinen Krümmel :-(.

Kennt das jemand?

Liebe Grüße
jupiterjones

Beitrag von mellj 28.04.10 - 11:04 Uhr

hi

erst mal herzlichen glückwunsch!!!

also ich bin jetzt in der 11 ssw und weiss es auch seit der 4 ssw!

ich kenne diese angst denn sie ist auch bei mir noch vorhanden!

jedesmal kommt eine neue angst dazu!

ich hatte in der 7 ssw auch braune blutungen dachte ok das wars mal wieder hatte die tage zuvor das herz schlagen sehen,bin ins kh lag da eine woche es war zum glück nur ein hämatom dem baby ging es gut insgesamt lag ich nun 4 wochen jetzt ist das hämatom weg und ich hoffe ich hab jetzt eine schöne ss!

aber die ängste bleiben das ist ganz normal,aber du solltest positiv denken auch wenns schwer fällt!

alles liebe dir mellj

Beitrag von jupiterjones 28.04.10 - 11:11 Uhr

Hi!

Ich wünsche dir eine tolle Schwangerschaft - hoffe für dich, dass du nach den Anfangsschrecken ne besonders schöne Zeit hast! #klee

Du hast Recht mit dem positiven Denken - es fällt nur soooo schwer!

Ich bin das erste Mal schwanger und weiß ja überhaupt nichts... wahrscheinlich bin ich auch deshalb so unsicher.

Hach, ist das alles doof :-(

Beitrag von mellj 28.04.10 - 11:14 Uhr

danke!!!
oh nee glaub mir bei der 2 ten ssw ist noch viel schlimmer!!!denn das weisst du alles!!!meine erste ss war total locker!ich war aber auch nicht hier im forum,das macht nämlich auch ab und an angst komm nicht so oft hierher und les nicht so viel bücher über die ss,dann wird das schon

alles gute

lg mellj

Beitrag von huhn1 28.04.10 - 11:11 Uhr

Hallo,

na, dann können wir 2 uns ja zusammentun. Ich hab grade weiter unten gepostet. Ich habe auch ständige Angst, nur war ich im Gegensatz noch nicht beim FA und habe erst am Die einen Termin bekommen - und das, obowhl ich gesagt habe, ich hatte am 22.04. einen Tag leichte Mens und noch paar Tage braunen - beigefarbenen - Ausfluss. #zitter

Kann es Dir soo gut nachfühlen, aber ich sage mir die ganze Zeit - Schaka- alles wird gut. Hilft ja nichts. Noch dazu weiß es natürlich noch keiner -außer Mama und Mann - und ich muss hier in der Arbeit so cool sein und mir nichts anmerken lassen.

Ich hab auch die ganze Zeit das Gefühl, ich laufe aus und dabei ists nichts. Leider kann nich nicht ständig aufs Kloo rennen, denn die Tür vom Klo ist gegenüber vom Zimmer eines Chefs und der hat seine Tür immer auf, so dass er natürlich sieht, wenn ich ständig aufs Klo renne.#aerger

LG sonja

Beitrag von faubienne 28.04.10 - 11:33 Uhr

Ich bin auch ganz frisch hier (mir wurde gestern vom FA eine Fruchhöhle mit Minipunkt bestätigt ;-)).

Ich weiß, gute gesagt aber versucht Euch nicht so nen Kopf zu machen. Ich sage mir immer was sein soll wird passieren und was gut sein sollen, wird auch gut. Im Endeffekt können wir eh nichts dagegen tun wenn wir eine Fehlgeburt erleiden (es sei denn wir fördern natürlich eine solche mit ungesunden Dingen).

Eine Bekannte von mir hatte so eine Angst davor und hat so mit Vorsichtsmaßnahme übertrieben und hatte eine FG :-(

Also Kopf hoch! Das wird schon sonst macht Ihr Euch nur selber fertig!

Beitrag von jupiterjones 28.04.10 - 11:45 Uhr

Es tut schon gut, zu wissen, dass andere genauso fühlen... Ich war vor dem Test schon so pessimistisch, dass es nie klappen würde, obwohl ich dazu gar keinen Grund hatte - letztlich haben wir erst seit Nov. 09 geübt. Jetzt fängt das schon wieder so an :-(, dabei hab ich gedacht "Wenn ich erstmal schwanger bin, wird alles toll!". Wirds aber irgendwie nicht. Dabei möchte ich mich doch einfach nur ein bisschen freuen. Naja, vielleicht kommt das ja noch!

Ich wünsch Euch allen eine super tolle Kugelzeit - und uns allen, dass alles gut geht! Ein positiver Gedanke: Es schaffen genug Mädels, gesunde Kinder auf die Welt zu bringen - warum wir nicht auch!?

LG