Zwischenmahlzeit

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von schnucky1212 28.04.10 - 11:27 Uhr

Hallo,

unsere Kleine ist mittlerweile 10 Monate. Sie isst bisher immer Brei mit Stückchen, Banane in Stücke isst sie auch, sobald wir sie in den Mund stecken. Fingerfood funktioniert noch nicht so.
Reiswaffel beisst sie ab und spuckt es aus. Denke, das schmeckt ihr nicht so. Was kann man noch so geben? Will gerne auf Zucker verzichten, wenn es geht. In Kinderzwieback ist ja Zucker drinnen, oder?
Wie bekomme ich sie dazu, dass sie Fingerfood zu sich nimmt.

Danke für zahlreiche Tipps

Beitrag von mauz87 28.04.10 - 11:31 Uhr

Wie bekomme Ich Sie dazu Fingerfood zu sich zu nehmen?

Versuchen anbieten immer wieder.

Bei uns ging es hier fix, Alina mochte mit 8 Mon schon Möhren am Stück einfach knabbern fand Sie super.
Doch Du sagtest das Du auf Zucker verzichten möchtest. Du kannst normalen Zwieback kaufen, da ist ein geringer Teil an Zucker drin klar, doch wieso ganz darauf verzichten?So eine starke Süße haben diese nicht .... Ich habe zB auch nie generell *richtige* Kinderkekse gekauft sondern normale die wir hier auch essen. Zusammensetzung tut sich nicht viel sondern reinst der Preis...

Ansonsten wenn eure Kleine schon recht gut kauen kann , kannst Du auch mal Gurke geben!?...

Einfach ausprobieren....

So haben wir es gemacht und Mausi liebt es Gemüse auf die Hand zu bekommen.

lG Tanja

Beitrag von schnucky1212 28.04.10 - 12:23 Uhr

Danke für den Tipp! Gurke habe ich ihr gerade gegeben. Hat ihr aber nicht wirklich geschmeckt, weil sie es als weggeworfen hat. :-(

Also normaler Zwieback ist okay? Besser als der Kinderzwieback? Habe ich das richtig verstanden?

Beitrag von knueddel 28.04.10 - 13:10 Uhr

Hallo,

also ob Du normalen Zwieback geben möchtest oder nicht, musst Du allein entscheiden. Da ist nicht viel Zucker drin und ich habs meiner Tochter mit nem Jahr gegeben, jetzt isst sie nur noch den.
Am Anfang haben wir Dinkelzwieback von Alnatura gegeben, der ist ohne Zucker, gibt´s bei dm.

Gurke mag meine Kleine nicht, schmeckt wohl nach nix oder so.
Sie mochte auch gerne Dinkelstangen knabbern, Reiswaffel ging nie.

Du musst halt mal ausprobieren, was sie mag und kleinbekommt. Biete ihr immer mal wieder was an und bleibe bei ihr, dann könnt ihr das ganz einfach nach und nach austesten.

LG Cindy

Beitrag von schnucky1212 28.04.10 - 13:18 Uhr

Okay, dann werde ich mal zum DM dackeln und Dinkelzwieback kaufen. Habe HIPP-Zwieback daheim, aber da ist Zucker drinnen. Habe auch Babykekse von Hipp bekommen, da scheint kein Zucker drinnen zu sein. Jedenfalls steht nix drauf. Werde das auch mal ausprobieren.

Ganz schön kompliziert alles.... #zitter

Beitrag von mauz87 28.04.10 - 16:05 Uhr

Hey , naja wenn Sie es ja noch nicht kennt ;)....

Also Ich persönlich finde *normalen* Zwieback sowie auch Kekse besser. Natürlich musst Du entscheiden ob Du das nun so machen möchtest oder eher nicht =).


Also ICH würde es immer wieder so machen =)


lG Tanja