von tochter rausgeworfen

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von luna395451 28.04.10 - 11:52 Uhr

halloschen,
muß mir egrade mal luft machen. meine älteste tochter 30j, hat 4 kinder. lebt mit einem mann zusammen und beide bekommen harz 4. ist ihre sache aber wir, mein mann (stiefvater) und ich kommen damit nicht ganz klar dass man nicht selbst für den unterhalt sorgen will oder kann. aber eher das erste, sie wollen nicht. aber na ja egal, ist ihre sache. nun waren mein sohn 11j, also der bruder meiner tochter ;-) bei denen und ist mit dem fahrrad seiner nichte 10j,,kompliziert? ;-) , gefahren und dabei ist die kette abgesprungen und er wollte es selbst reparieren aber leider hat er noch mehr kapput gemacht als ganz. dann ist der kleinste 6j, von denen noch dran und hat noch dadran rum gemengt. meine tochter hatte mich angerufen und dies gesagt und wir sind uns einig geworden das sie das fahrrad zum repaieren weg bringen sollte. hat sie auch getan. gestern kam dann mein enkelchen und brachte mir die rechnung. 75€. ich hatte mit 20-25€ gerechnet. sie sollte ja auch eigendlich erst mal fragen was das kosten sollte. naja egal. ich war zuesrt geschockt und sie angerufen und gesagt das ich das aber nicht alleine zahlen kann. sie hatte dann aufgelegt. ich bin dann heute morgen, nach einer langen schlaflosen nacht ins fahrradgeschäfft gegangen und hab es bezahlt. der mann dort sagte mir dann noch das er über meinen "schwiegersohn" gesagt hätte das man die rechnung drücken könnte und ein sehr gut gerauchtes teil einsetzen könnte. was auch 25 € günstiger war. nein, der gute herr sagte, das nagelneue wolle er haben. ich muß dazu noch sagen dass meine tochter dieses fahrrad für 45€ vor paar wochen jemanden abgekauft hatte. ich war ja so stinckisch darüber das der gute herr ein nagelneuses teil darein haben wollte. hab es dann so gehandhabt das der mann das gebrauchte einsetzte. bin dann zu meiner tochter und hab ihr das gesagt und warum mein "schwiegersohn" das neue haben wollte, dass das ganz schön mies wäre. sie wusste ja von nichts, war mir klar. er hält die hände auf wo es nur geht und blos nix arbeiten. mit so einer blöden kann man das ja machen.
dann ging das eine wort ins andere und meine tochter hat mich rausgeworfen. und ich sitze jetzt hier und bin fix und alle. hab ich vielleicht falsch reagiert??
vielen dank für's zuhören
vg monika

Beitrag von simone_2403 28.04.10 - 12:22 Uhr

Hallo

Nein,ich finde nicht du hast falsch reagiert,ich hätte es genauso gemacht.Wenn der Herr meint,er müsse das neue Teil für 75 haben dann sollte er gefälligst die 50 drauf legen,macht er das nicht,hat er eben Pech gehabt.

Und ganz ehrlich...ich würde diese Faulenzerei sowieso in keinster Weise unterstützen und selbst wenn es mir als Mutter das Herz brechen würde,der Kontakt würde sich auf ein Mindestmaß beschränken und zwar solange bis sich die Situation geändert hat.

Egal wie alt die Kinder werden,man liebt sie und macht alles für sie,wenn das dann allerdings in respektlosen Ausnutzen ausartet,wär bei mir Schicht im Schacht.

lg

Beitrag von luna395451 28.04.10 - 12:37 Uhr

halloschen,
snief, mir geht das alles sehr nah. wir haben schon kaum kontakt, wegen diesem "schwiegersohn" weil er so eingestellt ist. und wenn ich in die wohnung komme, da sieht es aus wie sonst wo. ich kann das nicht verstehen, die sind den ganzen lieben langen tag zuhause. dann wundert sie sich ,dass ich so selten komme. ich würde sie total vernachlässigen. aber die kinder tun mir leid, sie lernen doch so groß zu werden. sehen doch nichts anderes. aber wehe ,ich sage etwas. das hab ich mir aber jetzt auch abgewöhnt, sie müssen selbst lernen dass es auch anderes gehen kann. ich habe nichts gegen harz 4 empfänger aber man merkt doch sofort wer will und wer nicht. meine tochter war mal ganz anderes, sowas hat sie hier im elternhaus niemals gesehen und gelernt. ich versteh sie nicht mehr. so kann man doch nicht glücklich sein.

Beitrag von simone_2403 28.04.10 - 17:35 Uhr

Ich glaube auch nicht das sie glücklich ist,denn sonst würde sie ja die Nähe zu dir nicht immer wieder suchen bzw anprangern das du so selten kommst ;-)Im Grunde denk ich ist das eine Art Hilfeschrei,andererseits aber will sie mit ihren 30 Jahren nicht als "Kind" behandelt werden.Wenn dann der "Schwiegersohn" noch recht an ihr herumhetzt gaz nach dem Motto" was läßt du dir mit deinen 30 von deiner Mutter alles bieten" ist das Kraut ganz und gar fett.

Es hilft nichts,SIE muss selbst sehen das es so auf Dauer nicht geht und das sie sang ud klanglos untergeht.Du kannst da momentan nichts tun.Du kannst abwarten und ihr dann auf die Beine helfen wenn sie verstanden hat das es so nicht geht und sie ihre Konsequenz zu dieser Beziehung,gezogen hat.

Beitrag von xxtanja18xx 28.04.10 - 13:13 Uhr

Hallo!!

Ich finde es echt arm, sowas zu lesen...wobei das auf deine Tochter+Mann gerichtet ist.

Ich bin 24Jahre, arbeite verdammt viel und bekomme keine Unterstützung....das selbe gilt für meinen Freund.

Ich habe 2Kinder.

Mein Nochmann, ist auch so ein fall...deswegen habe ich mich unteranderm von ihm getrennt....

Du hast richtig reagiert und ich verstehe dich vollkommen!!!

Kopf hoch...

Liebe grüße

Beitrag von kathrincat 28.04.10 - 13:43 Uhr

nein hast du nicht, ich finde es auch frech das er ein neues einbauen lassen will obwohl da rad gebraucht ist und ein einen gutes gebr. teil gibt.

Beitrag von elsa345 28.04.10 - 14:03 Uhr

Hallo,
was erwartest Du von Schmarotzern? Meinst Du er wäre nur dem Steuerzahler gegenüber der Handaufhalter? Das ist sein Charakter und den wirst Du nicht ändern. Aber toll, daß Du die Rechnung bei dem Fahrradhändler bezahlt hast, sonst wäre der nämlich drauf sitzen geblieben. Warum geht Deine Tochter nicht Geld verdienen, wenn der Mann sowieso Zuhause ist?
Gruß

Beitrag von petra1982 29.04.10 - 09:28 Uhr

Vieleicht weil sie den gleichen Charakter hat?

Jeder dieser 'Schmarotzer hat auch Eltern ;-) Meine Eltern würden mich bei diesem Verhalten nicht unterstützen.....

Beitrag von miss-bennett 28.04.10 - 14:05 Uhr

Hallo Monika!

Ich weiß nicht was ich Dir raten soll...
Meinst Du, sie kriegt sich so weit ein, dass sie sich wieder bei Dir meldet? Und entschuldigt?

Du hast nichts falsch gemacht. Die Fahrräder können kaputt gehen, wenn man sie benutzt. Punkt. Hätte Deiner Enkelin auch passieren können und wer hätte dann die Rechnung beglichen???

Es ist schade, dass es soweit kam, aber irgendwann wäre es passiert, oder? Deine Tochter muss ganz alleine die Situation bewältigen und eine Lösung (für sich?) suchen.

#liebdrueck Miss Bennett

Beitrag von megapapa 28.04.10 - 16:05 Uhr

du bist zu lieb und gut,laß sie mal links liegen,dann wissen sie ,was sie an dir haben

glg u viel glück, du hast es nicht verdient