Blutdruck...auf und ab!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von caterina25 28.04.10 - 12:27 Uhr

Hallo, Ihr Lieben!

Am Anfang der SS hatte ich hohen Blutdruck und musste Presionol einnehmen. Dann vor ca. 3 Wochen war der Blutdruck immer normal, also meinte mein Arzt, ich bräuchte nun nichts mehr einzunehmen.
Seit einer Woche habe ich nun abwechselend etwas höheren Blutdruck und dann im Laufe des Tages, wird er immer niedriger. Ich habe dann noch einen Blutdruck von 90/60.

Wer hat das auch? Muss ich nun wieder Medikamente nehmen!
Vielen Dank für Eure Antworten!

LG Caterina 19.SSW#baby

Beitrag von rosellina 28.04.10 - 12:44 Uhr

90/60 ist perfekt! da braucht man keine medikamente.

gruss,
rosellina

Beitrag von binecz 28.04.10 - 13:32 Uhr

#kratz#kratz

90/60 ist viel zu niedrig!!!

Beitrag von rosellina 28.04.10 - 13:37 Uhr

das ist mir neu.

ich hatte in meiner 1. ss immer 90/55 bzw auch mal 90/50 und habe nie medikamente bekommen.

jetzt bin ich bei 90/60 (nur selten mal bei 110/70) und sowohl FA als auch hebamme sagen, das ist vollkommen ok.

bevor man was gegen zu niedrigen blutdruck in der ss bekommt, muss er schon extrem niedrig sein.

aber vielleicht ist das in jedem land anders...

ich hatte nie probleme mit meinen werten (von einem bisschen schummerigen gefuehl abgesehen).

rosellina

Beitrag von binecz 28.04.10 - 14:15 Uhr

*lach*
Ich bin Deutsche und komme aus Deutschland ;-)

Naja, sagen wir er ist nicht VIEL zu niedrig, aber er ist schon niedrig.
Das ist nicht schlimm und schadet dem Baby nicht, aber man muss halt aufpassen mit dem schummerigen Gefühl und so weil (grad wenn der Körper das nicht gewohnt ist) man dann schneller umkippen kann!
Oder Kopfschmerzen, Schwindel, Kältegefühl, kann alles davon kommen.
Sollte man halt nur beobachten!

Beitrag von rosellina 28.04.10 - 14:23 Uhr

ich bin auch deutsche, aber lebe in italien, und hier wird manches anders gehandhabt.

ich habe ja auch nicht gesagt, dass man den blutdruck nicht beobachten soll (dafuer gibt's ja die regelmaessigen kontrollen), sondern nur, dass man bei niedrigem blutdruck nicht zwangslaeufig sofort medikamente schlucken muss. in der ss ist auf jeden fall niedriger blutdruck "besser" als hoher.

schoenen tag! :-D

Beitrag von banana198719 28.04.10 - 12:48 Uhr

Hallo!
Solange du keine weiteren Beschwerden hast, wirst du wohl keine Medikamente bekommen...

glg banana+beulchen

Beitrag von binecz 28.04.10 - 13:33 Uhr

Kommt bestimmt durch das Absetzen der Tabletten.
Ich würde mal so 1-2Wochen richtiges Protokoll führen (morgens und abends immer zur gleichen Zeit messen) und das mit zu meinem Doc nehmen und mit ihm besprechen!