Tochter (3) ist ständig wund und rot im Genitalbereich

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von rumpeline 28.04.10 - 13:11 Uhr

Hallo,
meine Tochter (3) ist seit einiger Zeit des Öfteren sehr rot und wund im Genital- und Popobereich. Sie hat dann oft richtig Schmerzen, gestern Abend hat sie vor Schmerzen geweint, als sie Pipi auf der Toilette machte. Wir waren deshalb auch schon beim Kinderarzt, der ein Sitzbad und Salbe mit Gerbstoff verschrieb. Dies hilft auch meist kurzfristig, aber nach ein paar Tagen ist sie wieder knallrot. Wenn es ganz schlimm ist, wie gestern Abend z.B., mache ich auch Cortison-Salbe (die ganz milde mit 0,5%) drauf. Die Tagesmutter meint, das kommt oft in diesem Alter vor, da sie sich noch nicht richtig selber unten abwischen kann (und meist auch nicht abwischen lässt). Sie fährt auch oft Lauf- und Fahrrad, was ja auch reizt. Als Baby hatte sie gar keine Windelbereichhaut-Probleme.

Ist das bei euren Mädchen auch so? Habt ihr Tipps, damit das weniger wird? Welche Salbe nehmt im Akutfall?

Danke für eure Tipps!

rumpeline

Beitrag von nashivadespina 28.04.10 - 13:24 Uhr

trägt dein baby seit kurzem erst keine windel mehr wehslab sie da so empfindlich ist?

oder putzt sie sich ganz alleine nach toilettengang ab?

urinrückstände können den genitalbereich sehr reizen.
würde in soilchen fällen immer mit einem waschlappen und warmen wasser zusätzlich säubern und äußerst gut abtrocknen!

Wenn alle falten wirklich trocken sind kann man zusätzlich puder drauf geben. (so gibts keine rückstände) normalerweise verschwindet das wundsein so direkt am gleichen tag..spätestens am nächsten.

wenns ganz akut ist, schmiere ich nach dem puder noch panthenolcreme von Penaten drauf. (die auch sehr gut bei neurodermitis hilft)

würde aufjedenfall arg darauf schauen WANN es immer zum wundsein kommt!

Beitrag von nashivadespina 28.04.10 - 13:25 Uhr

ach entschuldigung..meinte natürlich *Kind* nicht *Baby*#rofl

#tasse


Beitrag von scrollan01 28.04.10 - 13:28 Uhr

Nein!

Ich kenne das nicht!

Dann muss deine Tochter aber SEHR OFT fahren - aber mit Sicherheit nicht über Stunden nonstop!

Sicher gibt es Kinder, die sind empfindlicher - ist ja bei uns auch so, oder?

Frage ist:
Putzt sie sich richtig ab? Kann die Tagesmutter nachhelfen?
Meine Kleine kann sich zwar abwischen ,aber nachhelfen und nachschauen muss ich schon noch!

Ich würde dann evtl. das Laufradfahren und Fahrradfahren ein wenig einschränken und somit beobachten was sich tut!

Hm, ansonsten wüsste ich jetzt auch keinen Rat!

LG

Beitrag von nashivadespina 28.04.10 - 13:32 Uhr

Wenn du nicht erkennen solltest woran es liegt..würde ich mal zum kindergynäkologen gehen.

Beitrag von ivik 28.04.10 - 13:53 Uhr

Ich kenne das auch. In der WIndelzeit hatten wir nie Problem; erst jetzt.
WIr machen mit ihr abens immer Sitzbäder. Damit sie richtig sauber wird. Schaffen wir das ein paar Tage hintereinander nicht, wird sie gleich wieder wund.
Wir üben das Abwischen immer; aber im Kiga mach sie das halt allein. Zu Hause wische ich schon mal nach.
Wenn es schlimm ist, creme ich sie mit Bapanthen ein oder mit einer Zinksalbe.
Die Kinderärztinnen meinten aber, dass es wirklich ganz normal wäre.
Am besten in dieser Zeit (bis es mit dem Abwischen wirklich richtig klappt) abend abduschen oder eben baden.

lg ivik

Beitrag von axaline 28.04.10 - 15:23 Uhr

Unsere Kleine ist da auch relativ empfindlich.
Ich musste mir dazu vorwerfen lassen, es sei mangelnde Hygiene !
Ich wasche sie morgens und abends mit einem Waschlappen im GenitalBereich, was daran mangelnd ist weiß ich nicht, wenn es mal schnell gehen muss nehmen wir auch mal *nur* ein Feuchttuch ! Das aber ja den gleichen Effekt hat.

Ich versuche tagsüber auch eine gewisse Hygiene zu halten aber wie Du selber sagst, sie vergisst häufig das abwischen und lässt sich auch nicht helfen.
Wir haben gute Erfahrungen gemacht mit Balneum Hermal Bad.
Gibts in der Apotheke ist auch nicht ganz billig, aber wenn sie zwei bis dreimal die Woche darin badet (Sitzbad reicht auch), dann ist es deutlich besser !

Gruß Janine

Beitrag von baby0308 28.04.10 - 15:56 Uhr

Oh ja, das kenne wir auch !!!!
Ich bin auch schon am Verzweifeln, weil ich eigentlich fast jeden Tag Bepanthen Wundsalbe drauf tu, damit´s nicht wieder schlimmer wird...
War auch schon 2x deswegen beim Kia, aber der hat mir eben die Bepanthensalbe und auch eine milde Cortisonsalbe (hab ich aber noch nie verwendet) verschrieben!!!
Keine Ahnung, was das sein könnte. Abputzen tun wir eigentlich auch immer zusammen !!???

Von einem Kindergynäkologen hab ich übrigens noch nie was gehört...

baby & Finja *17.7.2006 & Paula *04.04.2008

Beitrag von maggelan 28.04.10 - 16:46 Uhr

Das Problem hatten wir bei meiner Tochter auch.

Ich dachte zuerst an sexuelle Übergriffe. Würde das auch nicht gleich ganz abhaken. Lieber einmal zuviel darüber nachgedacht, als es gleich von vornherein auszuschließen.
Wir konnten es zum Glück ruck zuck ausschließen, nachdem ich gleich ein paar Tage später den Übeltäter rausgefundenhabe. Es war der Sattel von ihrem Fahrrad.
Als wir den gegen einen weicheren Sattel ausgetauscht hatten war es wieder ok.

Unterhosen können auch zu Wundsein führen, wenn es das falsche Material ist.
Zu enge Hosen reiben auch und drücken im Schritt.

Wenn das alles ausgeschlossen ist, dann ab zum Kinderarzt.

Zinksalbe würde ich noch anwenden, hilft meist ganz schnell.


Beitrag von pollinchen 28.04.10 - 16:55 Uhr

Hallo,

was trinkt sie denn überwiegend? Säfte können den Urin auch "schärfer" machen.

LG
Kerstin

Beitrag von nudelmaus27 28.04.10 - 19:22 Uhr

Hallo!

Bei meiner Kleinen war das auch eine zeitlang öfter, weil sie andauernd Laufrad gefahren ist und da wurde es irgendwie wund.

Was bei euch eventuell erschwerend hinzukommt ist die Tatsache, dass die Tagesmutter wohl dem Kind das Abwischen nach der Toilette überlässt. Selbständigkeit gut und schön aber vorwischen vom Kind und Nachwischen durch die Tagesmutter wäre wahrscheinlich besser. Und die Ausrede sie lässt es nicht zu finde ich schlaff, man kann Kinder in dem Alter schon dazu bekehren nachwischen zu lassen.

Ansonsten kann man nur abends vorm Schlafengehen Wundsalbe draufmachen und dann wird es über Nacht besser und Laufrad fahren einschränken.

Gruß, Nudelmaus

Beitrag von jokie 28.04.10 - 20:42 Uhr

Hallo,

unsere Tochter hat es ab und an von Apfelschorle oder Äpfeln, Ananas etc. Säfte kann sie gar nicht trinken. Evtl. auch mal in die Richtung gucken!

LG Jokie

Beitrag von janamausi 28.04.10 - 20:57 Uhr

Hallo!

Ich kenne das von meiner Tochter auch, aber nicht so schlimm. Bei meiner Tochter lag es u.a. auch daran, dass, die erste Zeit als sie keine Windel mehr hatte, immer die ersten Tropfen in die Unterhosen gegangen sind.

Unser Kinderarzt hat uns geraten, jeden Abend ein kurzes Sitzbad zu machen (und nicht "nur" mit dem Waschlappen zu waschen) und auch nicht täglich mit Seife zu waschen.

Auch soll man keine Feuchttücher etc. benutzen, sondern immer einen Waschlappen mit Wasser.

Wenn man den Genitalbereich eincremt, dann immer auch nur dünn eincremen, damit noch Luft hinkommt. Unser Kinderarzt hat uns einfach Zinksalbe empfohlen.

Für Erwachsene gibt es extra Seife für den Genitalbereich. Vielleicht gibt es so etwas auch für Kinder?

Das hat gut geholfen.

LG janamausi

Beitrag von ayshe 29.04.10 - 08:02 Uhr

hallo,
also nach einigem hin und her, wurde bei meiner tochter festgestellt, daß es ein pilz war.

ach, es kann so viele ursachen haben.
hier wurden auch schon so viele genannt.

nahrung/getränke
zu viel waschen
zu wenig waschen ;-)
zu viel seife
vllt falsches wischen? also daß sie von hinten nach vorn wischt?
waschpulver/weichspülerunverträglichkeit

Beitrag von loonis 29.04.10 - 20:16 Uhr



Meine ist auch so empfindlich ...
Ich schwöre auf Bübchen Spezial Wundschutz Creme ...
meine Lütte muss auch spätestens jeden 2.Tag baden ,
so haben wir das "Problem" gut im Griff.

Mein Großer ist im Popobereich auch völlig empfindl.,1x nicht 100%ig abgeputzt ,dann ist's schon rot/wund

LG Kerstin