Hustenfrage

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von meak07 28.04.10 - 13:11 Uhr

Hallo

da es unsere 1. Erkältung ist, bin ich mir etwas unsicher.

Meine Maus (15 Monate) hat seit letztem Mittwoch Schnupfen.
Nun hat sie seit Sonntag noch ein wenig Husten.
Der klingt, als würde sie schleimiges Sekret abhusten.


Soll ich damit nochmal zur KIÄ?
Sie abhorchen lassen oder noch warten und das ist ganz normal am Ende einer Erkältung?

Meine Kleine hat immer total Angst bei der KIÄ und weint dann immer ganz doll. Wenn ich kann, will ich ihr das ersparen.

Fieber hat sie glaub ich keins. Sie läßt sich nicht gern Fieber messen. Ich werde wohl bald mal ein Ohrthermometer kaufen. Auch sonst ist sie gut drauf.




LG Mel

Beitrag von bibuba1977 28.04.10 - 13:26 Uhr

Hi Mel,

man sagt, Husten solle man immer abklaeren lassen.... Viel zu schnell wird was ernstes draus.
Heute ist es ja eh zu spaet (Mittwoch...). Aber morgen frueh wuerd ich schon mal hingehen.

Bis dahin kannst du auf jeden Fall einen Zwiebelsaft geben. Zwiebel klein schneiden, Honig drauf, ziehen lassen. Die Fluessigkeit, die sich dann absetzt, kannst du ihm dann geben. Wirkt bei uns super!

LG
Barbara

Beitrag von ekiem30 28.04.10 - 14:36 Uhr

Hallo Mel,

1 TL getrockneter Thymian mit kochendheißem Wasser aufgießen, 10 min ziehen lassen, mit 2 TL Honig mischen und zwischendurch zu trinken geben.
Ist lecker süß und thymian plus Honig helfen gut!

Gruß
Ekiem

Beitrag von mitoso 28.04.10 - 18:01 Uhr

liebe mel,

bin zufällig über deine frage gestoßen und möchte dir folgendes raten:

unsere sophia, 16monate alt, fing vergangenen mittwoch an, schleimig zu husten (als würde sich etwas lösen). sie war aber total gut drauf, kein fieber, gespielt und gelacht wie immer, auch in die krippe gegangen. es war ja nur ein husten, den ja immer mal irgendein kind in der krippe hat. von donnerstag auf freitag konnte sie nachts kaum schlafen, weil sie extrem husten musste und dadurch ständig wach wurde und weinte.
freitag vormittag waren wir zur abklärung beim KA, diagnose: verengte bronchen. sie sollte salbutamol nehmen zur bronchenerweiterung. weil wir beunruhigt waren, gingen wir im anschluss noch zu einem lungenfacharzt. dieser hörte sie ebenfalls ab und bestätigte die diagnose des KA, allerdings fügte er noch hinzu, dass es sich ebenfalls um etwas allergisches handeln könnte, weswegen wir ihr noch ein kortisonzäpfchen verabreichen sollten. das zäpfchen in verbindung mit dem salbutamol sollte rasche besserung bewirken. am späten freitagnachmittag verschlechterte sich sophias zustand zunehmend. sie hustete immer stärker je später es wurde. einschlafen konnte sie überhaupt nicht und ich bemerkte, dass sie sehr kurzatmig wurde und deutlich schwerer luft bekam. gegen 23uhr riefen wir den notarzt, der sie sofort in die kinderklinik einwies. dorthin kam sie mit akuter atemnot und bei der untersuchung wurde eine akute lungenentzündung festgestellt. sophia wurde bis montag im KH mit kortison und salbutamol behandelt und hing am überwachungsgerät. jetzt geht es ihr schon viel besser, der husten ist allerdings immernoch da.

es fing wirklich alles als ganz normaler harmloser husten an und innerhalb weniger stunden wandelte es sich in eine akute lungenentzündung, was nur wenige stunden zuvor zwei ärzte noch nicht feststellen konnten.

geh also bitte dringend zum KA und beobachte dein kind. achte auf die atmung (schneller oder langsamer als sonst).
ich habe dadurch gelernt, dass man lieber einmal zu vorsichtig sein sollte, als dass sonst möglicherweise noch ein unglück passiert.

ich bin sonst nicht bei jedem kleinen schnupfen oder husten zum arzt gerannt, aber da es freitag war, wollte ich sophia nicht unabgeklärt krank übers we zuhause haben. naja, hat ja nicht wirklich viel gebracht, da sie ja ins KH musste.

gute besserung für dein kind und lg,

mika