wer kennt sich da aus?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bine1982 28.04.10 - 13:11 Uhr

Hallo,

ich werde ab August zu ner anderen Krankenkasse wechseln. Mein ET ist der 29.09. ich bin schwanger mit Zwillingen.

Jetzt stell ich mir die Frage, was wäre, wenn die Zwillinge (wie man leider oft hört) schon in der 32 SSW zu Welt kommen, dass wäre dann Ende Juli.

Mein Mutterschutz, beginnt ja 6 Wochen vor dem errechneten ET. Also so gesehen ja erst am 14. August.
Wie wäre es denn, wenn die Zwillis schon Mitte August zur Welt kommen würden oder noch früher (was ich nicht hoffe). Wie ist es dann mit dem Mutterschutz?
Dann müßte doch meine alte Krankenkasse die 13,-€/Tag bis Ende Juli bezahlen und die neue Krankenkasse dann die 13,-€/Tag ab dem 01. Augutst, oder?

Danke

Gruß Bine1982 (19SSW)

Beitrag von alfa156 28.04.10 - 13:22 Uhr

Hallo Bine,

also du hast immer anrecht auf 6 Wochen vorher und 8 Wochen nachher. Das sind 14 Wochen. Sollte das Baby also früher kommen, wir der nicht genutze Mutterschutz hinten angehängt.
Bei Mehrlingsgeburten oder Frühgeburt vor der 36.SSW hast du immer Anspruch auf 6+12 Wochen = 18 Wochen.

Also nur weil dein Baby, oder in deinem Fall die Zwillinge sich nicht an den Termin halten, hast du keinen Nachteil.
Selbst wenn die vor eintreten des Mutterschutzes zur Welt kommen, hast du meines Wissens nach einen ANspruch von 18 Wochen Mutterschutz.

Frag doch einfach mal deine KV.

Gruß
Rita & #ei 8.ssw