Veränderte Geschmacksvorlieben...*silopo*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lilaluise 28.04.10 - 13:21 Uhr

Hallo
ich bin heute in der 11ssw angekommen und bemerke schon seit längerem dass sich mein Geschmack total verändert hat.
Ich steh normalerweise auf gesundes, fettarmes Essen und jetzt in der Schwangerschaft könnte ich mich hauptsächlich von Hausmannskost ernähren (Kloß mit Soße, Baggers, Obazder und Brezen...) und das in Mengen seit mir nicht mehr schlecht ist...
Wie gehts euch so?Esst ihr auch anders?
lgluise#mampf

Beitrag von ida1979 28.04.10 - 13:29 Uhr

Hi,

ja leider hat sich mein Geschmack auch sehr verändert. War bei meiner Tochter auch schon so. Aber bei mir ist es eher umgekehrt. Ich esse im Moment nur vegetarisch und insgesamt sehr gesund. Fleisch geht gar nicht, da wird mir kotzübel (sorry). Meine Kollegin frotzelt schon, dass mein Kind Vegetarier wird. Außerdem kann ich nur kleine Portionen essen ansonsten wird mir auch wieder schlecht. Ich bin echt froh wenn dass mit der Übelkeit mal vorbei ist. Habe deswegen auch schon 1 Kg abgenommen. Bei meiner Tochter warens anfangs auch 3 kg bis es wieder Berg auf ging. Tja aber mehr als abwarten kann ich wohl nicht machen.

LG Julia

Beitrag von zoe-marie 28.04.10 - 13:29 Uhr

Ich habe auch andere Vorlieben bekommen. Esse seit der 7. SSW kein Fleisch und Käse mehr. Ich bekomme es einfach nicht runter. Seit einer Woche kann ich wenigstens Hühnchen essen. Ansonsten könnte ich den ganzen Tag Salat essen (vorher nicht).
Momentan habe ich Heißhunger auf Spätzle, mit schweinebraten und Soße. Hab schon ein deutsches Restaurant gefunden was solche Gerichte anbietet.

Beitrag von lilaluise 28.04.10 - 13:31 Uhr

mhm Spätzle muss ich auch mal wieder essen mit Bratensoße (obwohl ich kein Fleisch esse)

Beitrag von alexandraundtom 28.04.10 - 13:31 Uhr

Oh ja, ich!!!
War bei mir vor der SS auch so, immer sehr gesund und wenig! Das geht jetzt alles gar nicht mehr, ich hab das Gefühl, ständig Hunger zu haben...
Und auch immer auf Sachen, die ich vorher NIE angerührt hätte, Würstchen mit Kartoffelsalat, Leberkäse... Bifi...
Ach ja, ist schon schwierig, ich muß mich immer bremsen :-(

LG Alex

Beitrag von skyp 28.04.10 - 13:32 Uhr

Meine Essgewohnheiten (ich bin 11 +4) sind zum Alptraum meines Mannes geworden (er kocht für uns #koch).
Mal kann ich tagelang kein Fleich essen, dann wieder kein Fisch, dann darfs bitte nur noch Rohkost sein, dann wieder viel Fleisch...oder doch Fisch. #rofl
Das Schlimmste ist dass meine "Gelüste" unvorhersehbar sind. Mein Mann kauft ein auf was ich Lust habe aber am nächsten Tag kann iches schon nicht mehr essen. Zum Glück nimmt er es gelassen und lacht. Mir ist es aber furchbar peinlich so kompliziert zu sein #gruebel

Beitrag von lilaluise 28.04.10 - 13:33 Uhr

ja das kenn ich auch...hab immer am Vorabend Essen vorbreitet und konnte es dann am nächsten TAg nicht essen...

Beitrag von ida1979 28.04.10 - 13:35 Uhr

Das kenne ich im Moment auch zu gut. Den einen Tag hast du noch Heißhunger auf Leberkäse und am nächsten Tag wird dir nur beim Anblick schlecht. Ich finds für mich selber echt ätzend. Mein Mann schüttelt ab und zu nur dem Kopf, aber er siehts auch gelassen.

LG

Beitrag von binecz 28.04.10 - 13:35 Uhr

Ha, das ist normal.
Ich habe teilweise drei Gerichte hintereinander gekocht weil ich (sobald es fertig war) das ganz schrecklich fand.

Oder ich habe nen Aubergineauflauf gemacht mit Schafskäse, Cocktailtomaten und Reis, aber am Ende nur die Aubergine gegessen. Aber mitgekocht werden musste alles für das Aroma #rofl

Beitrag von hopsdrops 28.04.10 - 13:44 Uhr

ich bin genauso #huepf

erst mag ich gar kein fleisch essen, dann am nächsten tag muss es gleich eine ganze schnitzelplatte sein und dann kaufe ich ein und will immer alles mögliche und sobald ich das dann zu hause in meinem kühlschrank sehe, mag ich das schon nicht mehr essen...

leider habe ich ein paar sachen, auf die ich erst totalen hunger habe und dann erst beim essen bemerke, dass sie mir nicht bekommen. (habe vor ein paar tagen einen ganzen kleinen blumenkohl gefuttert und habe danach mächtig gelitten #schmoll)

aber im großen und ganzen ist es doch recht ausgewogen, vor allem, weil ich seit der schwangerschaft keine schoki mehr mag #huepf

aber herzhaft darfs gerne sein #mampf

Beitrag von lilaluise 28.04.10 - 13:50 Uhr

ich mag auch keine schoki mehr...obwohl ich die vorher zum Frühstück schon gegessen habe!