Puh, krieg doch Elterngeld...Freundin hat mir erzählt das...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von maikiki31 28.04.10 - 14:20 Uhr

Hey,

also ich habe vor meinem ET ja 9 Monate dann in TZ während meiner 1. Elternzeit gearbeitet.

Jetzt hat mir meine Freundin am Wochenende voll Schiss gemacht...

Wie? Sie kennt 2 die haben mit 11 Monaten Arbeit kein EG bekommen?

Ich konnte das nicht glauben....

Und hab auf dem Elterngeldrechner online heut mal ausgerechnet...und puhhhhh...ich krieg doch das was ich gedacht hatte...ca. 600€:-)

Man bin ich erleichtert.....

LG Maike

Beitrag von coco1902 28.04.10 - 14:23 Uhr

Hmmm,

woher hat sie denn den Unsinn?

Jeder bekommt Elterngeld. Mindestens 300 Euro und höchstens 67% des Einkommens der letzten 12 Monate.

Deine 9 Monate werden dann auf 12 Monate umgerechnet und wenn du genug rausbekommst, dann eben 67 %....

Beitrag von maikiki31 28.04.10 - 14:25 Uhr

Ich denke mal das die beiden viel weniger verdient haben als ich im TZ...dann sind die wahrscheinlich nur auf 300 gekommen....

Beitrag von coco1902 28.04.10 - 14:30 Uhr

aber auch dann bekommen sie elterngeld.

die 300 euro bekommt man ja mindestens im monat. egal, welches gehalt. man kann ja auch nur das gehalt anrechnen, von dem elternteil, das auch die elternzeit macht. Und wenn einer eben kein gehalt bekommt, dann gibt es die 300 euro.

also ist es sinnvoll, denjenigen zu nehmen, der weniger verdient. ansonsten würdest du vom gehalt des hauptverdieners nur 67 % bekommen.

Beitrag von maikiki31 28.04.10 - 14:34 Uhr

ja ja, aber es ging glaub ich um mehr geld. klar 300 haben die sowieso bekommen.

Ich hab es im nachhinein so verstanden das die gedacht haben es kommt mehr raus und sind aber nicht über den normalen 300 Satz gekommen....

und sie hat das gleich falsch weiter gegeben das die kein EG im Gehaltssinn bekommen.

Beitrag von coco1902 28.04.10 - 14:58 Uhr

Klar, wenn sie elterngeld beantragt und nur 400 verdient, dann bekommt sie nur den mindestsatz raus ;-) ist ja normal . Haben die sich denn nicht erkundigt? #kratz

Beitrag von maikiki31 28.04.10 - 15:02 Uhr

gute frage...

vielleicht hat meine Freundin auch nicht richitg zugehört#schein

Naja, aber klar wenn die nur auf 400 Euro gearbeitet haben...

Man aber meine Freundin ist dann immer gleich so SIE weiss ja alles besser.... (ist manchmal ein wenig anstrengend;-))

Naja.....ICH bekomm jedenfalls mein Geld:-D