PCO-Syndrom, Clomifen jetzt auch noch Hashimoto - ich dreh durch

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von 1987julia 28.04.10 - 15:07 Uhr

Hallo Mädels,

ich komme gerade von der Endokrinologin.
Langsam bin ich am durchdrehen, ich brauche Zuspruch und Rat und überhaupt.

Meine Schilddrüse ist stark verkleinert, der Begriff Hashimoto ist gefallen. Morgen muss ich um 7.30uhr nochmal hin zum Insulinresitenztest. Behandlung mit Metformin wurde angesprochen.
Ich bin am 7 ZT (100mg täglich ZT 4-9) mit Clomifen.
Hab das PCO-Syndrom.
Übermorgen muss ich zum US und Bluttest.
Ich fühl mich momentan erschlagen, hab das Gefühl mein Körper macht in keinster Weise was er soll! :-[

Wer kennt sich aus, ich brauche aufmunternde Worte.:-(

Lg Julia

Beitrag von besen5 28.04.10 - 15:31 Uhr

Hallo Julia,

da bist Du ja hier in bester Gesellschaft ;-)
Mir erging es genauso wie Dir. Eine Diagnose nach der Anderen und man denkt so wird man nie Kinder bekommen. Aber alles halb so schlimm!

Verdacht auf Hashimoto - dies bekommt man je nach weiterer Diagnose ganz gut mit Tabletten (z.B. L-Thyroxin bei Unterfunktion) in den Griff. Muss halt vernünftig eingestellt werden.

PCO - auch hier gibt es entsprechende Medikamente um z.B. die Follikelreeifung zu unterstützen. Wobei viele KIWU Kliniken da eher von Clomi Abstand nehmen und auf andere Medis z.B. Gonal F etc. umsteigen

Insulinresistenz - Metformin wäre da das richtige, aber das wurde ja auch schon angesprochen.

Also, bekommt man alles in den Griff, wichtig ist, dass Du von einer guten KIWU Klinik betreut wirst. Meine meinung1. denn ich glaube nicht, dass dieses komplexe Thema etwas für einen "normalen" FA ist.

Wirst Du schon in einer KIWU Klinik behandelt?

LG
B.

Beitrag von 1987julia 28.04.10 - 16:11 Uhr

Mein FA ist ein Fruchtbarkeitsspezialist.
Ich kenne viele Frauen mit verschiedenen Problematiken die durch seine Hilfe schwanger wurden.
Notfalls dann halt auch mit Spritzen.

Beitrag von besen5 28.04.10 - 16:19 Uhr

Die Ärzte in meiner KIWU verwenden z.B. gar kein Clomi mehr, weil es im Verdacht steht Gebärrmutterkrebs zu verursachen.
Ich kennen Clomi nur noch von FA. Und die sind meistens nicht so "up to date" was die Kinderwunschbehandlungen anbelangt.

Aber das solltee jeder für sich entscheiden, welchen weg er wählt. macht dein Fa denn auch immer mit jeder Kontrolle eine Blutuntersuchung?

Beitrag von 1987julia 28.04.10 - 16:34 Uhr

Ja. Er hat den Hormonstatus bestimmt und macht jetzt an ZT 10 eine Blutabnahme weil ich ja evtl noch Utrogest brauche!

Also ihm vertraue ich wirklich blind. Wenn er am Ende mit seinem Latein ist weiß ich dass er mich weiterverweist!

Beitrag von kerstini 28.04.10 - 16:33 Uhr

Hallo Julia,

wie meine Vorrednerin schon so schön sagte... da bist du hier in bester Gesellschaft :-)

Ich habe PCO, SD-Unterfunktion, Hashimoto, Insulinresistenz, GKS und eine Follikelreifestörung. Mach dir keine Gedanken das hört sich alles schlimmer an als es ist. Klar macht es keine Spaß wenn man z.B. Metformin nehmen muss aber glaub mir es ist alles halb so wild.

Bei mir wirkt z.B. Clomifen alleine momentan nicht und ich spritze mir momentan mal wieder zusätzlich Gonal F. Und auch das ist ohne Probleme zu schaffen. Hier sind viele Frauen die es viel härter trifft mit den Diagnosen als uns beide :-D

Wichtig ist das du einen guten Arzt hast und du koninuierlich überwacht wirst. Noch ist gar nichts verloren!

Kopf hoch das wird schon wieder! Auch wenns nicht leicht ist!


Alles Liebe

Kerstin mit Madita & Leo *08.09.09+ und Krümel 12.SSW (26.01.10)

Beitrag von 1987julia 28.04.10 - 17:23 Uhr

Na das macht doch Hoffnung!
Und das ich sehe dass du schwanger bist auch ;-)

Ich hoffe wir kriegen alles hin.
Gibts denn jetzt überhaupt die Chance dass es im 1.Clomizyklus schon klappt? Am WE wäre ja schon mein ES.-

Beitrag von 1987julia 28.04.10 - 17:51 Uhr

Ich könnte mich ohrfeigen#klatsch
Sorry, hatte nur Krümel 12 SSW gelesen und dachte du wärst schwanger ......

Es tut mir soooooooooo leid#schwitz

Du hast ja wirklich was hinter dir :-(

Beitrag von kerstini 28.04.10 - 20:13 Uhr

Macht nichts. Ist kein Problem.

Also bei mir klappt es eigentlich immer gleich beim ersten mal. Aber hier sind leider auch genug Mädels bei denen es erst später klappt. Das ist je nach Zyklus und Frau anders.

Wirst sehn es klappt bald!

Beitrag von 1987julia 29.04.10 - 06:32 Uhr

Beim ersten Mal wäre ja was........ ;-)

ich weiß dass viele Frauen hier viel mehr durchmachen, was ich manchmal so lese...... da denke ich wirklich "das würde ICH nie durchstehen".......

Es ist wirklich ganz komisch wie das Leben manchmal so spielt....

wie ist denn die Behandlung all dieser Dinge NACH der Schwangerschaft? Weiter Tabletten bis zum Lebensende?

Danke#blume

Beitrag von kerstini 29.04.10 - 13:10 Uhr

Das kann ich dir gar nicht sagen. Die Schilddrüsentabletten auf jeden Fall. Das Metformin weiß ich leider nicht. Da müsst ich glatt mal meinen doc fragen. Aber wenn kein Kinderwunsch mehr besteht glaube ich nicht mehr.