PRO7 - 22 Jahre , Hartz4 und 6 Kinder ...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mummy26 28.04.10 - 15:18 Uhr

Hallo

Seht ihr das auch gerade ???

Ich finde sowas unmöglich ...

Lg

Beitrag von sternie12 28.04.10 - 15:23 Uhr

schaue ich auch. Es ist unmöglich, aber solche Leute bekommen ja genung Geld vom Staat...

Beitrag von canadia.und.baby. 28.04.10 - 15:27 Uhr

Was ich daran so traurig finde , es erfüllt mal wieder das Klische (schreibt man das so^^? ) Junge Mütter......nur das nicht alle so sind!!

Beitrag von mummy26 28.04.10 - 15:32 Uhr

Hey ... so war das nicht gemeint ... ich bin selbst eine junge Mutti ... ich bin 27 und habe 3 Kinder ...

Es sind die Umstände in die die Kinder dort hineingeboren werden ... da wird locker fröhlich ein Kind nach dem anderen gezeugt ohne das die beiden mal darüber nachdenken wie es ihren Kindern später ergehen wird ... wenn man genug Geld auf dem Konto hat und einen ordentlichen Lebensstandard , ok , aber Kind nach Kind zeugen und schön vom Staat kassieren , das sind mir die richtigen ...

Beitrag von canadia.und.baby. 28.04.10 - 15:33 Uhr

Ich weiß das es von dir so nicht gemeint was!

Ich meinte es allg. das sowas immer ein schlechtes Bild auf Junge Mütter wirft nur damit die Einschaltsquoten erfüllt werden!

Beitrag von mummy26 28.04.10 - 15:38 Uhr

Hallo

Ja da hast du recht ... ich werde auch immer blöd angeschaut wenn ich mit meinen 3 Kindern unterwegs bin ... vor allem wenn ich dann sogar gefragt werde ob das alle meine wären und ich freudestrahlend ja sage ...

:-)

Aber ich weiss das ich bzw. wir unseren Kindern ein normales , durchschnittliches Leben bieten können und das sieht man uns auch an finde ich ...

Manchen Menschen sieht man es einfach an das sie asozial sind ... wie zum Beispiel die gerade auf Pro7

Beitrag von mummy26 28.04.10 - 15:29 Uhr

***

Beitrag von livie 28.04.10 - 15:42 Uhr

sorry, (normal werd ich nicht so ausfallend) aber du hast echt ein an der waffel.

Beitrag von picaza 28.04.10 - 15:42 Uhr

***

Aber sonst geht's noch, ja?

Beitrag von mummy26 28.04.10 - 15:45 Uhr

Diejenigen die hinterher leiden sind die Kinder und so etwas kann ich nicht verstehen und gut finden ...

Irgendwo ist doch auch mal Schluss und wenn ich mir keine Kinder oder besser gesagt soviele Kinde rnicht leisten kann dann sollte ich es lassen ...

Beitrag von livie 28.04.10 - 15:48 Uhr

vermittelst du deinen kinder auch solche werte? über andere menschen abwertend zu urteilen?

entschuldige, aber ich weiss ja nicht was oder wer da asozialer ist.

aber da hat pro7 mal wieder sein ziel erreicht.

Beitrag von mummy26 28.04.10 - 15:53 Uhr

Meine Kinder sollen lernen das sie später für ihr Geld etwas tun müssen und es nicht gut ist einfach in den Tag hinein zu leben , nichts zu tun und das Geld vom Staat zu kassieren ....

Beitrag von livie 28.04.10 - 16:00 Uhr

achso, und das bringt man ihnen bei in dem man sich den mund über "asoziale" hartz4ler zerreist?

ich dachte es genügt den kinder ein gutes bespiel zu sein. ich sollte meine erziehung nochmal überdenken. #kratz

bleibt nur zu hoffen, das deine kinder später auch mal wertefrei auf menschen zugehen können. und nicht von dem geblendet sind was mama ihnen vermittelt.

du solltest weniger tv gucken. wenn du schon soviel freizeit hast mit der du nichts anzufangen weisst, dann les ein gutes buch. das tuts auch.

Beitrag von mummy26 28.04.10 - 16:06 Uhr

ich tue das ja nicht in gegenwart meiner kinder ...

meine kinder gehen sehr wertefrei auf andere zu , manchmal zu wertefrei ...

die bücher hab ich alle schon durch

:-)

Beitrag von picaza 28.04.10 - 15:58 Uhr

Ich finde Deine Einstellung anderen gegenüber unmöglich!
Freu Dich doch einfach, dass Du nicht in diesen Verhälnissen leben musst anstatt noch darüber her zuziehen.

Und vergiss nicht, dass es auch Dich treffen könnte, denn NIEMAND kann heutzutage mit Sicherheit sagen, dass er nicht auch mal vom Staat leben muss!

Beitrag von mummy26 28.04.10 - 16:03 Uhr

Da hast du recht aber als ich meine Kinder bekommen habe wusste ich das meine Lage stabil und gut ist ... wenn ich in einer solch schlechten Lage bin dann warte ich doch lieber mit dem Kinder kriegen bis sich meine Lage gebessert habe anstatt zu sagen ich bekomme eins nach dem anderen damit ich möglichst viel geld vom staat bekomme ...

Beitrag von micnic0705 28.04.10 - 15:45 Uhr

Das ist wirklich niveaulos.

Schaut man sich Deine VK an, könnte man sich ja auch etwas zusammenreimen.

Ein Schelm, wer böses dabei denkt...

Beitrag von mummy26 28.04.10 - 15:47 Uhr

Wie gesagt es geht mir nicht speziell ums Alter sondern um die Umstände ... schau dir die doch an ... das sind die wo die Kinder später nur Kleidung aus der Altkleidersammlung bekommen , die bekommen ja nichtmal was vernünftiges zu essen , Gemüse und Obst kennen die doch garnicht ... und und und .. mir tun die kleinen Kinder einfach leid ...

Beitrag von sunniemelon 28.04.10 - 15:45 Uhr

Da kannst nur den Kopp schütteln.......wieviel sollens denn noch werden bei denen???

Au man die hat ihr Leben doch weg geschmissen oder???

Beitrag von mummy26 28.04.10 - 15:49 Uhr

REKORDMAMA von Deutschland eben ...

Ich krieg mal eben in jungenJahren soviele Kinder wie sie noch keiner hat damit ich ins Guiness Buch der Rekorde und in möglichst viele TV-Formate komme und so ein bisschen Kohle für unzählige CHIPS-Tüten absahnen kann ...

Beitrag von -.saskia.- 28.04.10 - 15:56 Uhr

Naja wie es ja aussieht geht es den Kids doch gut! Mal davon abgesehen, dass Vater Staat denen das Leben finanziert ist es doch zunächst erstmal wichtig, dass es den Kleinen gut geht!
Und vieles wird von den Medien gepuscht um mehr Zuschauer anzulocken und wie man hier ja entnehmen kann gelingt es denen ja auch ;)

Man sollte nie urteilen, wenn man einen Menschen nicht persönlich kennt.

Und ob sie ihr Leben hinschmeißt kann wohl am besten nur sie beurteilen.

Es ist keine Frage, dass der Mann sich Arbeit suchen sollte aber man weiß auch nie was hinter den Köpfen der Menschen steckt.
Wie gesagt es wird viel verdreht, gepuscht und generell oftmals alles anders dargestellt.

Sie scheint sehr liebevoll mit ihren Kindern umzugehen und eine Ernährungsveränderung findet ja anscheinend auch statt.

Mit ihren 22 Jahren ist sie allem Anschein nach reifer als so manch anderer (das sollte niemand persönlich nehmen ;-) )

Liebe Grüße

Saskia + Caro-Marie (9 Monate)

Beitrag von sunniemelon 28.04.10 - 16:09 Uhr

Das auf jeden Fall.....da kann man auch net gegen reden, kümmern tut die sich wohl und sauber war es bei denen auch, das schaffen nicht mal welche die nur 1 Kind haben und vom Staat leben.......viel schlimmer find ich das das Baby jetzt an Kindstod gestorben ist!!!


LG Michelle + Mika (3,5 Wochen)

Beitrag von micnic0705 28.04.10 - 15:48 Uhr

Hast Du keine sinnvollere Beschäftigung, als so einen Schwachsinn zu schauen? Also bei drei Kindern würde mir da einiges einfallen...

Beitrag von mummy26 28.04.10 - 15:51 Uhr

Da 2 meiner Kinder momentan nicht da sind , das 3 Kind schläft und der Haushalt erledigt ist habe ich es mir mal gegönnt mich mal ne halbe Stunde auf die Couch zu setzen und den Fernseher einzuschalten ...

:-)

Beitrag von tanja896 28.04.10 - 19:22 Uhr

du musst dich doch nicht rechtfertigen, wenn du fern siehst is das doch dein problem #augen

  • 1
  • 2